NVIDIAs ForceWare 55 bietet Spiele-Profile und steigert Performance

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIAs ForceWare 55 bietet Spiele-Profile und steigert Performance

Santa Clara – 15. März 2004 – Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen, gab heute die Verfügbarkeit des NVIDIA® ForceWare™ Release 55 Grafik-Treibers für Grafikkarten auf Basis von NVIDIA GeForce™ GPUs (Graphics Processing Units) bekannt. Das neue Release enthält viele neue Funktionen, Tools und Erweiterungen inklusive der Fähigkeit anwenderspezifische Settings bei Applikationen und Spiele-Profilen auszuführen sowie PCI Express Unterstützung. Der Microsoft WHQL zertifizierte NVIDIA ForceWare Rel. 55 Treiber ist ab sofort unter http://www.nvidia.de/page/drivers verfügbar.

„Der ForceWare Rel. 55 Treiber bietet beeindruckende neue Funktionen, die nur mit NVIDIA GPUs verfügbar sind,“ sagte Dan Vivoli, Executive Vice President Marketing bei NVIDIA. „Zusammen mit diesen neuen Funktionen, erhält jeder Anwender, der über eine NVIDIA basierte Grafikkarte der letzten sechs Jahre verfügt - zurück bis zur NVIDIA TNT™ - ein Performance-Update durch Installation der neuen Software.“

„NVIDIAs neuestes Treiber-Set verfügt über eine Anzahl von sehr nützlichen Verbesserungen, die alle Besitzer von NVIDIA Grafikkarten erfreuen werden,“ so Brandon Bell, Chefredakteur Hardware von Firingsquad.com (www.firingsquad.com). „Wenn man das alles zusammenzählt und die Performance-Verbesserungen berücksichtigt, die wir bei Unreal Tournament 2003 sahen, dann können wir sagen, dass wir NVIDIAs letzten Grafik-Treiber mögen.“

„Es steht außer Frage, dass NVIDIA die funktionsreichsten Treiber für Grafikkarten im Markt hat,“ sagte Brent Justice, Redakteur für 3D-Grafik bei HardOCP (www.hardocp.com). „Wir mögen besonders die Game-Profil Funktionen. Das ist eine Funktion auf die wir schon seit Jahren gewartet haben.“

Neue Funktionen im neuen ForceWare Release 55 sind:

  • Applikation/Game-Profile: Bildqualität und Performance-Einstellungen können für jede Anwendung definiert und gespeichert werden. Diese Profile werden automatisch gestartet sobald das Programm aufgerufen wird. Änderungen an vorhandenen Profilen sind jederzeit vornehmbar.
  • Einführung von PCI Express: Unterstützung der neuesten PC Bustechnologie durch NVIDIAs einheitliche Treiberarchitektur.
  • Die neueste NVIDIA nView® 3.5 Software: Ein neuer nView Multi-Display Wizzard beschleunigt das Setup für Mehrschirm-Betrieb. nView 3.5 bietet zahlreiche Erweiterungen für den effizienten Gebrauch eines einzigen Displays inklusive erweiterter Grid-Technologie zur Organisation von Fenstern auf dem Monitor und einen Pop-Up Blocker zur Verhinderung unerwünschter Windows.
  • Einfache Video-Wiedergabe auf TV-Set: Ist ein Video-File zur Wiedergabe ausgewählt, genügt ein einfacher Klick mit der rechten Maustaste, um schnell und einfach die Optionen zur Video-Wiedergabe auszuwählen.
  • Mouse over Pop-Up Hilfe für die Grafik-Control-Panels: Eine integrierte Hilfe-Funktion bietet Pop-Up Erklärungen zu allen grafikbezogenen Einstellungen.
  • Drop-down Menü für NVIDIA Einstellungen: Ein neues mit der rechten Maustaste aufzurufendes Menü führt den Anwender direkt zum Control-Panel der NVIDIA Grafik-Einstellungen.

Basierend auf NVIDIAs UDA-Technologie bietet NVIDIA ForceWare Release 55 ein frei erhältliches Performance-Upgrade für alle früheren und gegenwärtigen NVIDIA GPUs. Mit dem neuen Treiber kann beispielsweise die Performance der GeForce™ FX 5900XT GPU in F1 Challenge ’99-’02 um ca. 120 Prozent gesteigert werden. Bei Gunmetal beträgt der Leistungszuwachs der GeForce FX 5200 GPU bis zu to 22 Prozent und in Neverwinter Nights nimmt die Performance bei einer GeForce FX 5950 Ultra GPU um bis zu 48 Prozent zu.

Durch Verwendung von NVIDIAs einzigartiger UDA-Technologie kann NVIDIA ForceWare Release 55 alle NVIDIA Grafiklösungen für PCI, AGP und PCI Express mit einer einzigen Treiber-Version unterstützen. NVIDIAs ForceWare Release 55 Treiber ist Microsoft WHQL zertifiziert und ist auf http://www.nvidia.de/page/drivers verfügbar.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest