NVIDIA setzt neuen Standard bei hochauflösenden Multi-Display Darstellungen

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA setzt neuen Standard bei hochauflösenden Multi-Display Darstellungen

NVIDIA Quadro® FX 600 PCI ermöglicht zahlreiche Board-Kombinationen zur interaktiven Visualisierung sehr großer Datenmengen

Santa Clara, CA – 23. März 2004 - NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, stellte die NVIDIA Quadro® FX 600 PCI vor. Es handelt sich dabei um eine professionelle 3D Grafiklösung an der bis zu acht hochauflösende, digitale Flachbildschirme über eine einzige NVIDIA basierte PC-Workstation betrieben werden können. Ausgestattet mit allen Funktionen der Quadro FX Familie - wie beispielsweise 3D-Stereo - können mit der NVIDIA Quadro FX 600 PCI große Daten-Sets wie Downloads von Satelliten-Aufnahmen interaktiv und visuell bewegt werden. NVIDIAs neueste PCI-Implementation ist ideal für geospatiale und medizinische Darstellungen geeignet, kann aber auch als fortschrittliche Grafik-Konsole bei Servern dienen.

„NVIDIAs Quadro FX 600 PCI ist eine kosteneffektive und skalierbare Grafik-Lösung, die hilft, komplexe wissenschaftliche und technische Herausforderungen zu meistern,“ sagte Sarang Ghatpande, Senior Analyst bei DH Brown. „Damit werden die Barrieren bei Legacy-Systemen durchbrochen, so dass beispielsweise Kartographen, Radiologen oder jeder Benutzer PCI-basierter Workstations oder Server interaktiv extrem große Datenmengen visualisieren kann, in dem er mehrere hochauflösende Displays nutzen kann ohne dabei Performance-Einbußen hinnehmen zu müssen.“

Neue Features und Vorzüge der NVIDIA Quadro FX 600 PCI:

  • Zwei Single-Link DVI-I Ausgänge sorgen für größtmögliche Flexibilität bei Displays inklusive der Möglichkeit zwei Neun-Mega Pixel Displays oder mehrere CRTs und/oder digitale Flachbildschirme anzuschließen.
  • Ein Stereo-Anschluss und vollständiger Support von OpenGL sowie vierfach gepufferten Stereo erlauben dem Anwender hochproduktive Umgebungen mit mehreren Stereo-Displays oder einen Mix von Stereo- und Standard-Auflösungen aufzubauen.
  • Volle Kompatibilität mit der PCI-E Architektur sorgt für Schutz der Investition. Die NVIDIA Quadro FX 600 PCI verfügt über die industrieweit erste echte 128-bit Floating-Point Grafik Pipeline für einen höheren Level an Genauigkeit und beste visuelle Qualität. Industrieführende 12 bit Subpixel Präzision garantiert hohe geometrische Genauigkeit sowie die Beseitigung von Blitzern, Unebenheiten und anderen Raster-Anomalien. Die vollständige Unterstützung der OpenGL® 1.5 und Microsoft® DirectX® 9.0 Programmierbarkeit sowie von High-Level Shader-Sprachen versetzen professionelle Anwender in die Lage anspruchsvolle Realtime-Shader zu schreiben, die eine nahezu unbegrenzte Bandbreite von physikalischen Charakteristiken sowie Oberflächen-Eigenschaften simulieren.

Außerdem bietet NVIDIA das industrieweit umfangreichste Software-Applikations-Zertifizierungs-Programm. Wie alle NVIDIA Grafik-Lösungen unterstützt auch die NVIDIA Quadro FX 600 PCI die NVIDIA® Unified Driver Architektur (UDA), ein Set binärkompatibler Grafik-Treiber, die Applikationen optimieren sowie Performance, Stabilität und Zuverlässigkeit garantieren.

Die NVIDIA Quadro FX 600 PCI wird ab April dieses Jahres verfügbar sein und von den Partnern PNY (USA und Europa) und von Leadtek (asiatisch/pazifischer Raum) sowie von ELSA (Japan) vertrieben. Außerdem wird die Grafikkarte von VARs und System-Herstellern angeboten.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest