NVIDIA und Epic Games zeigen auf der E3 Unreal Engine 3

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA und Epic Games zeigen auf der E3 Unreal Engine 3

Revolutionäre Spiele-Engine nutzt die Vorteile der NVIDIA GeForce 6 Serie sowie von Shader Model 3.0 und setzt neue Maßstäbe für die nächste Generation von 3D-Spielen

Electronic Entertainment Expo – Los Angeles, CA—10. Mai, 2004– NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen, und Epic Games kündigten heute anlässlich der diesjährigen E3 gemeinsam die erste öffentliche Vorführung der Unreal® Engine 3 an, der führenden Spiele-Engine, welche die neuste Generation von Spielen unterstützt. Unreal Engine 3 wurde entwickelt um die Meßlatte der Bildqualität bei 3D Spielen erheblich höher zu setzen. Als erste Engine schöpft sie die Vorteile von Shader Model 3.0 – einer Schlüssel-Funktion bei Microsoft® DirectX® 9.0 – vollständig aus. Momentan wird Shader Model 3.0 weltweit nur von NVIDIAs GeForce™ 6 Serie der Graphics Processing Units (GPUs) unterstützt. Die Unreal Engine 3 Demonstration wird exklusiv am NVIDIA-Stand (South Hall, # 324) vorgeführt und mit Beginn der täglichen Öffnungszeiten alle 15 Minuten gezeigt.

Unreal Engine 3, entwickelt von Epic Games, erweitert die Grenzen der Spiele-Entwicklung durch aggressiven Umgang von Licht- und Schatten, fortschrittliche Shader-Effekte und Editing-Tools. Die Unreal Spiele-Engines werden heute bei einer Mehrzahl der Spiele-Entwicklungen eingesetzt, da sie Spiele-Entwicklern eine flexible und umfangreiche Basis für die Erschaffung atemberaubender PC-und Konsolen-Spiele zur Verfügung stellt. Bis heute wurden mit Unreal Engines mehr als 70 Spiele-Titel entwickelt, einschließlich Splinter Cell, America’s Army, Deus Ex: The Invisible War und Harry Potter und die Kammer des Schreckens..

„Die NVIDIA GeForce6 Serie und die Unreal Engine 3.0 bilden die perfekte Lösung für Entwickler um den Herausforderungen der permanent expandierenden Spiele-Welt und der Komplexität von PCs und Konsolen der nächsten Generation nachzukommen,“ sagt Mike Capps, CEO von Epic Games. „Die Kombination dieser Produkte lässt Besucher der E3 einen Blick in die Zukunft der Spiele erhaschen.“

„Unreal Engine 3 setzt die Meßlatte dafür, wie Spiele in den nächsten Jahren aussehen werden,“ so Bill Rehbock, Director of Developer Relations bei NVIDIA. „Mit der Unreal Engine zu arbeiten ist für alle Spiele-Entwickler zwingend, die ihre Spiele mit innovativer Bilddarstellung, Physik sowie Spielbarkeit vorantreiben wollen.“

Neben der Unreal Engine 3 Demonstration werden NVIDIA und Epic am NVIDIA-Stand auch Gewinner der ersten und zweiten Runde des “$1,000,000 NVIDIA Make Something Unreal” Wettbewerbs zeigen. Der Wettbewerb, der sich auf einen Zeitraum von einem Jahr erstreckt und gerade in die dritte Runde für Neu-Einsteiger geht, ermutigt, belohnt und veröffentlicht Talente aus der ganzen Welt, die in der Lage sind, ultimative Spiele- und Unterhaltungs-Modelle, basierend auf der Unreal Engine, zu erschaffen. Weitere Informationen zu dem Wettbewerb als auch Links zu den Gewinnern der ersten und zweiten Runde stehen zur Verfügung unter www.makesomethingunreal.com.

Über Epic Games

Epic Games Inc. mit Hauptniederlassung in Raleigh, NC, wurde 1991 gegründet und entwickelt Highend-Computer- und Video-Spiele sowie 3D Engine-Technologie. Das Unternehmen ist vor allem bekannt geworden durch die 3D Action-Spiele-Hits Unreal und Unreal Tournament, mehrfach ausgezeichnete Blockbuster, von denen jeweils mehr als eine Million Kopien verkauft wurden. Spiele, die mit der Unreal Engine erschaffen wurden sind unter anderem: 2002 Konsole-Spiel Gewinner des Jahres: Tom Clancy’s Splinter CellTM (für PC und Konsolen-Plattformen) von Ubi Soft, PC Gamer’s 2000 Spiel des Jahres: Deus Ex von Ion Storm/Eidos, America’s Army von der United States Army, Harry Potter und der Stein der Weisen (PC) von Electronic Arts – und viele andere. Vor den Erfolgen im 3D-Bereich machte sich EPIC Games einen Namen mit den Shareware-Hits Jill of the Jungle, Jazz Jackrabbit und Epic Pinball. Weitere Informationen können abgerufen werden auf der Website von Epic unter www.epicgames.com.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



     
     
     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest