NVIDIA kündigt Standard für mobile Grafik-Chips an

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA kündigt Standard für mobile Grafik-Chips an

Gemeinsam mit zehn führenden Notebook-Herstellern stellt NVIDIA eine einheitliche Grafik-Schnittstelle für PCI Express Notebooks vor

SANTA CLARA, CA—17. Mai 2004 – NVIDIA (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, kündigte heute gemeinsam mit den weltweit führenden Notebook-OEMs eine einheitliche Grafik-Schnittstelle für PCI Express basierte Notebooks an. Die Mobile PCI Express Module Specification (MXM) entwickelte NVIDIA zusammen mit den industrieführenden Notebook-Herstellern um eine einheitliche Grafik-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen, welche die Marktreife für PCI Express basierte Notebooks beschleunigt.

„Die Vorteile eines einheitlichen Grafik-Moduls für Notebook-Grafik liegen auf der Hand – bereits seit Jahren implementieren Hersteller GPU-Module in Notebooks,“ sagt Dr. Jon Peddie, Founder und Principal von JPR (Jon Peddie Research, Tiburon, CA). „Bis heute jedoch gab es keine einzige, offene Interface-Entwicklung, die von jedem Grafik-Anbieter unterstützt werden konnte. Diese neue Entwicklung verspricht, die Anzahl der möglichen PCI Express basierten Notebooks, die auf den Markt kommen, erheblich zu steigern und die Verbreitung bei den Anwendern zu beschleunigen.“

Indem ein einziges Motherboard-Design für die unterschiedlichsten Notebooks verwendet werden kann, ermöglicht MXM die Unterstützung einer Vielzahl von Grafik-Lösungen von irgendeinem Hardware-Hersteller und versetzt somit System-Integratoren in die Lage, ihre Systeme je nach Bedarf anzupassen. MXM ermöglicht auch das einfache Upgraden der Notebook-Grafik. MXM wird wesentlicher Bestandteil des Lieferumfangs der lang ersehnten mobilen NVIDIA PCI Express GPUs basierend auf der GeForce6 Architektur.

Die MXM Spezifikation wurden entwickelt mit Blick auf folgende Haupt-Ziele:

  • Schnelle Marktreife von PCI Express basierten Notebooks
  • Verschiedene Notebook Konfigurationen basierend auf einem einzigen Motherboard-Design
  • Flexibilität und Auswahl zwischen unterschiedlichen Grafik-Anbietern und –Lösungen
  • Optionale Upgrade-Möglichkeit für Anwender
  • MXM wird das wichtigste Merkmal der NVIDIA mobilen GeForce Go GPU der nächsten Generation für mobile PCI Express Notebooks.

„Führende Notebook-Hersteller haben den Übergang zu PCI Express als die perfekte Möglichkeit beurteilt, die Vorteile einer offenen Schnittstelle für Notebook Grafik-Module zu nutzen. Die Stimmen der Kunden und aus der Industrie waren extrem positiv,“ so Rob Csongor, General Manager des Mobile Business bei NVIDIA. „NVIDIA ist erfreut darüber unter den industrieführenden Unternehmen zu sein, welche die MXM Spezifikationen und den Übergang zu PCI Express im Notebook-Markt vorantreiben. Wir freuen uns darauf, unsere neue mobile GeForce6 Architektur für die kommende Welle an PCI Express Notebooks auszuliefern.“

MXM ist eine offene Design-Spezifizierung, die der gesamten Notebook-Industrie zur Verfügung steht. Weitere Informationen sowie eine Liste der Partner können abgerufen werden unter www.nvidia.de.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



     
     
     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest