NVIDIA stellt Serial ATA Speicher-Technologie der nächsten Generation für Desktops zur Verfügung

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA stellt Serial ATA Speicher-Technologie der nächsten Generation für Desktops zur Verfügung

NVIDIA schließt sich den Speicher-Partnern Hitachi, Maxtor, Samsung, und Seagate an um die Serial ATA 3Gb/s Technologie schneller zugänglich zu machen

COMPUTEX—TAIPEI, TAIWAN —01. Juni 2004 – Gemeinsam mit den führenden Festplatten-Herstellern, einschließlich Hitachi, Maxtor, Samsung, und Seagate, kündigte die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) heute gemeinsame Schritte an, die nächste Generation der Serial ATA (SATA) Technologie dem Desktop-, Workstation- und Server-Markt zugänglich zu machen. Der SATA 3Gb/s Standard verfügt über eine Bandbreite von bis zu 3Gb/s, das entspricht einer Steigerung von mehr als 100 Prozent im Vergleich zur momentanen SATA- und parallelen Schnittstellen-Technologie.

Die NVIDIA SATA 3Gb/s Lösung, die Teil der Zusage des Unternehmens ist, innovative, in die Single-Chip MCP Architektur integrierte Technologien voranzutreiben, wird zum Jahresende in die kommenden NVIDIA nForce Media und Communications Prozessoren (MCPs) eingebaut sein. Auch wird NVIDIA mit Hitachi, Maxtor, Samsung, und Seagate zusammenarbeiten um das Zusammenspiel der SATA 3Gb/s Produkte mit Desktop PCs, Server- und Workstation-Umgebungen zu garantieren.

„Wir freuen uns sehr durch die Zusammenarbeit mit den führenden Festplattenherstellern den neuen Maßstab bezüglich Geschwindigkeit und Performance dem Desktop- Workstation- und Server-Markt zur Verfügung zu stellen,“ sagt Ali Simnad, Senior Product Manger for Storage Technologies bei NVIDIA. “Unsere enge Partnerschaft mit Hitachi, Maxtor, Samsung, Seagate und anderen Herstellern ist ein Garant für Produkt-Innovationen, dem Zusammenspiel und der Markt-Verfügbarkeit.”

„Kunden, die auf Performance angewiesen sind, sind abhängig von der schnellen Hitachi Deskstar Familie. Aus diesem Grund planen wir die Integration der neuen SATA 3Gb/s Fähigkeiten in unsere Produkte,“ so Jose Antelo, General Manager, 3.5-Inch Consumer und Commercial HDDs, Hitachi Global Storage Technologies. “Das 3Gb/s Potenzial von SATA stellt eine Verdopplung der Schnittstellen-Übertragungs-Rate dar und wird den Stellenwert von SATA-Laufwerken bei bandbreitenintensiven Applikationen festigen.“

„Als eines der Gründungs-Mitglieder der Serial ATA Arbeits-Gruppe freuen wir und sehr, dass Unternehmen wie NVIDIA die Verbreitung von SATA mit vorantreibt. SATA verfügt über viele Vorteile für PC-Umgebungen - ein wachsender Markt für NVIDIA und Maxtor“, kommentiert Mike Alexenko, Senior Director of Product Marketing bei Maxtor. „Aber auch die andere Seite des Applikations-Spektrums, die Großkunden für Midline und Nearline Secondary Storage Applikationen, wo Maxtor den Großteil des Marktes abdeckt, zeigt zunehmendes Interesse an SATA. Wir freuen uns auf den Massen-Roll-Out der SATA II Erweiterungen wie beispielsweise die finale 3.0Gb/pro Sekunde Schnittstellen-Spezifikation und das Native Command-Queuing, was die Geschwindigkeit von SATA-Drives in vielen Umgebungen noch weiter verbessern wird.“

„Wir freuen uns über die neuen Markt-Chancen, die SATA 3Gb/s mit Native Command-Queuing der Festplatten-Industrie bescheren wird. Diese neue Schnittstelle wird innovativen Applikationen von erschwinglichen Festplatten mit hoher Performance den Weg frei machen,“ sagt Debasis Baral, Vice President, SISA HDD Labs, Samsung Electronics. “Über die Zusammenarbeit mit NVIDIA zu diesem frühen Stadium, um diese neue Technologie schneller einzuführen, sind wir mehr als glücklich.”

„Als ein Gründungsmitglied der Serial ATA Arbeits-Gruppe und als erstes Unternehmen, dass die Industrie mit Serial ATA Laufwerken beliefert, hat sich Seagate dazu verpflichtet, mit NVIDIA und der Industrie zusammen zu arbeiten, um die 3Gb/s Technologie ins Spiel zu bringen und gleichzeitig das Zusammenspiel und die einfache Integration zu garantieren,“ so Marc Noblitt, Seagate Manager of Interface Planning. “3Gb/s verfügt über die schnellste Burst-Rate Performance bei Desktop-Applikationen, bei denen ein Bildschirm-Refresh oder kleine Datenblock Übertragungen häufig sind. 3Gb/s verfügt sowohl intern als auch extern über hohe Schnittstellen-Geschwindigkeiten, so dass alle Speichermedien mit optimaler Geschwindigkeit arbeiten. Durch die Unterstützung externer Speichermedien werden uns viele neue Möglichkeiten eröffnet.“

PC Systeme und Motherboards, welche die nächste Generation der NVIDIA nForce MCPs und die SATA 3Gb/s Technologie unterstützen, werden noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



     
     
     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest