Neue NVIDIA Scene Graph Technologie rationalisiert und beschleunigt die Entwicklung von 3D-Inhalten

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

Neue NVIDIA Scene Graph Technologie rationalisiert und beschleunigt die Entwicklung von 3D-Inhalten

Moderne GPU-zentrierte Scene Graph Technologie und SDK sind diesen Monat verfügbar

Siggraph, Los Angeles, Kalifornien—09. August 2004 – NVIDIA (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual und Media Processing Lösungen, stellte heute das neue Scene Graph Software Development Kit (NVSG SDK) vor, das es Entwicklern erlaubt ihre Applikationen durch Verwendung neuester professioneller Grafik-Hardware zu optimieren. Das NVSG SDK ist eine objekt-orientierte Programmier-Bibliothek (C++), die sowohl die Entwicklung von High-Performance 3D-Applikationen vereinfacht als auch beschleunigt. Die Bibliothek enthält auch ein umfassendes Set von Klassen, die Entwickler kombinieren und erweitern können, um schnelle und zuverlässige grafische Anwendungen zu erzeugen.

„NVIDIAs Scene Graph ist dazu bestimmt, dass Entwickler schnell sowohl anspruchsvolle als auch vollkommen moderne High-Performance 3D Grafik-Anwendungen erzeugen können,” sagte Dan Vivoli, Executive Vice President Marketing bei NVIDIA. „NVSG ist in hohem Maße erweiterbar, GPU-zentriert, offen für Shader, unabhängig vom Betriebssystem und grafischem API, kann in Clustern und Multiprocessing/Multi-Threading Umgebungen arbeiten. Aufgrund all dieser Attribute können Entwickler davon ausgehen, dass NSVG eine gegenwärtig und auch eine zukunftssichere Scene Graph Technologie sein wird.”

NVSG kann dazu genutzt werden um High-Performance 3D Applikationen zur visuellen Simulation, Fertigung, Design, wissenschaftliche Visualisierung, Video-Broadcast, architektonische Ansichten und Simulationen sowie CAD-Vorhaben und andere zu erzeugen. Nachdem NSVG die wohl fortschrittlichsten Funktionen und innovativen Techniken bietet, können Entwickler optimalen Gebrauch von der Performance der NVIDIA Quadro® Grafik-Hardware und dem anspruchsvollen Feature-Set machen. Für zusätzliche Flexibilität, gute Bedienbarkeit und Betriebssystem-Unabhängigkeit arbeitet NSVG gegenwärtig oberhalb des OpenGL® Application Programming Interfaces (API) in 32-oder 64-bit Microsoft® Windows® oder Linux Betriebssystem-Umgebungen. NVSG kann auch aufgrund der Architektur in andere Render-Plattformen wie Microsoft® DirectX® integriert werden.

Zusätzlich zur API-Flexibilität und Unabhängigkeit vom Betriebssystem bietet NVSG die Vorteile von höheren Levels bei Shader-Interchange Formaten. Dazu gehören optimierte Speicher-Verwaltung für NVSG-Objekte, Anwendung in Clustern bei Verwendung von Genlock-fähigen NVIDIA Quadro FX Grafikkarten sowie Support von Multithreading und Multi-Pass Rendering. Nachdem NSVG sehr offen und leicht zu erweitern ist, können Entwickler ihre eigenen Schnittstellen erzeugen und einen weiten Bereich von Import- und Export File-Formaten hinzufügen.

„Die Performance von OpenGL ist sehr empfindlich hinsichtlich wie bestimmte Instruktionen in das System geschickt werden,” sagte Ludwig A. Fuchs, Mitbegründer und CTO von Realtime Technology. „Oftmals ist es erforderlich, dass der Anwender weiß, welche Instruktionen in welcher Reihenfolge geschickt werden müssen. Er muss dabei sehr sorgfältig vorgehen, um zu vermeiden, dass Daten in Objekte gelangen, die dann im Endresultat nicht mehr sichtbar sind. Sogar bei einfachen Programmen muss bereits bei Beginn ein beträchtlicher Programmieraufwand betrieben werden. Wir sind froh über die Gelegenheit diesen Prozess zu umgehen, indem wir Objekte herauslösen und direkt an die Engine senden können, wo sie dann mit NVSG gerendert werden.”

Eine Beta-Version des NVSG SDK Viewers wird voraussichtlich ab 1. September 04 zum Download für lizenzierte Software-Entwickler unter www.developer.nvidia.com zur Verfügung stehen.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2004 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website.



     
     
     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest