Back

Was hat NVIDIAs Anti-Aliasing mit dem von 3dfx gemeinsam?

 
 
Erstellt am: April 26, 2000
Frage:
Was hat NVIDIAs Anti-Aliasing mit dem von 3dfx gemeinsam?

Antwort:
Das Anti-Aliasing von 3dfx erfordert mehrere VSA-100-Chips, um überhaupt ansatzweise die Vorteile von Anti-Aliasing nutzen zu können. Die Architektur des GeForce2 GTS unterstützt Full-Scene Anti-Aliasing auf einem einzigen Chip und setzt damit NVIDIAs Tradition fort, führende Leistungsmerkmale und deren vollständigen Einsatz auf einem einzigen Chip zu ermöglichen. Darüber hinaus ist der Ansatz von 3dfx, sich auf mehrere Chips mit unabhängigen Frame Buffers zu verlassen, auch speicherintensiv, da die Texturen sich auf mehreren Chips wiederholen und somit wertvollen Speicherplatz belegen. Eine 64MB GeForce2 GTS-Videokarte liefert dem Kunden eine vollständige 64MB-Lösung, nicht so wie die Voodoo5 6000, deren 128 MB Videokarte nur über 54,5 MB effektiven Speicher verfügt.


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest