NVIDIA Quadro®4 500 Go GL von Fujitsu Siemens Computers...

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA Quadro®4 500 Go GL von Fujitsu Siemens Computers für neue, mobile Workstation ausgewählt

Führender Europäischer Computerhersteller bietet professionellen und neuen innovativen Graphikperformance Standard bei CELSIUS® Mobile H Workstations für mobile Benutzer an

München, Mai 2002 – NVIDIA® Corporation (Nasdaq: NVDA) gibt bekannt, dass Fujitsu Siemens Computers, der führende europäische Computerhersteller, die NVIDIA Quadro®4 500 Go GL Graphics Processing Unit (GPU) in seine demnächst erscheinende CELSIUS® Mobile H Workstations integriert. Basierend auf einem 1,7 GHz Intel® Mobile Pentium® 4 Prozessor, ist der CELSIUS Mobile H mit einem 15,1“ – TFT-UXGA Display, mit einem 5-Kanal digitalem Dolby Surround Sound, mit erhöhter Sicherheit und verbesserter Verbindung, als auch einem einzigartigen modularen Design zur leichten Erweiterung und Anpassung ausgestattet.

Durch NVIDIAs industrieweit komplette und robusteste Quadro 4 XGL Serie von professionellen 3D Grafiklösungen vorbereitet, liefert die Quadro4 500 Go GL GPU eine hohe Performance sowie innovative Lösungen für Ingenieure, Erzeuger von 3D-Content, Designern und anderen professionellen Anwendern, die auch bei einer mobilen Plattform auf die Grafikqualität, die sie von Workstation gewohnt sind, nicht verzichten wollen. Zusätzlich zu der herausragenden Leistung bietet Quadro4 500 Go GL eine Reihe Workstation-spezifischer Funktionen, wie hardwarebeschleunigte Antialiased Linien, OpenGL Hardware Overlay Planes, 2seitige Beleuchtung und mehr.

„Mit der im vergangenen Jahr erfolgten Vorstellung des Quadro2 Go Chips, eine mobile GPU mit hochperformanter Leistung für 3D Business-Applikationen, revolutionierte NVIDIA den Grafikmarkt“, so Alain Tiquet, Marketing Direktor EMEA bei NVIDIA. Mit der Implementierung des Quadro4 500 Go GL in die mobile CELSIUS Workstation, bietet Fujitsu Siemens sowohl einen neuen innovativen Grafikstandard als auch eine Reihe anderer Neuerungen im mobilen Workstationbereich an. Dazu gehört auch NVIDIAS einzigartiges Power Optimierungs- System und die preisgekrönte Multi-Monitor Unterstützung.“

„Unsere Kunden sind Highend Anwender im Grafikbereich und sie brauchen Highend Lösungen, sowie kompromisslose Grafik Performance. Und das nicht nur auf ihren Desktops sondern auch auf mobilen Plattformen, um komplexe Multimedia Präsentationen zu halten oder auch nur um ihre Arbeit mit nach Hause zu nehmen“, so Andreas Thimmel, Vice President Product Division Business PC bei Fujitsu Siemens Computers. „Die Entwicklung des NVIDIA Quadro4 500 Go GL Chip wurde auf die Ansprüche unserer Kunden ausgerichtet. Aus diesem Grund sind wir stolz darauf, die zweite Generation des CELSIUS Mobile H Systems mit diesem neuen Technologie Standard auf den Markt zu bringen.“

Kombiniert mit NVIDIAS Workstation Software Architektur, professionellen Applikations Zertifikaten (Ansys®, AutoCAD®, Catia, Maya®, 3ds max™, Pro / Engineer, SOFTIMAGE®, Unigraphics) und NVIDIAS PowerMizer-Technologie, liefert die Quadro® 4 500 Go GL GPU kompromisslose Produktivität für mobile Workstation Benutzer. Zusätzlich bietet die zweite Generation der Lightspeed Memory Architektur (LMA) II von NVIDIA außergewöhnliche Speicherperformance. Die nView Technologie erlaubt CELSIUS Mobile H Benutzern, den vollen Nutzen der qualitativ hochwertigen Multi-Display Konfigurationen. Wie alle Mitglieder der Qaudro4 Familie, greift auch die Quadro4 500 Go GL GPU auf NVIDIAs patentierte Unified Driver Architektur (UDA) als auch auf die Treiber der Kundenapplikationen zurück. NVIDIAs UDA liefert für alle Produkte lediglich einen einzigen Treiber, der kompatibel mit allen jemals erschienenen Produkten ist und für leichte Installation und Handhabung sorgt.

Das Celsius Mobile H System von Fujitsu Siemens Computers wird voraussichtlich ab Juni 2002 ausgeliefert werden. Weitere Informationen über das CELSIUS Mobile H System sind unter http://www.fujitsu-siemens.com/celsius erhältlich.

Über Fujitsu Siemens Computers (http://www.fujitsu-siemens.com)

Fujitsu Siemens Computers ist das führende europäische Computerunternehmen und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit einer einzigartigen Bandbreite an Informationstechnologie und IT Infrastrukturlösungen erfüllt Fujitsu Siemens Computers die spezifischen Anforderungen von Großunternehmen, des Mittelstands und von Privatkunden. Das Unternehmen ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Mittleren Ostens präsent und profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG.

Mit der Vision "Powering the Information Age" verbindet Fujitsu Siemens Computers das Ziel, den Menschen überall und jederzeit Zugriff auf Informationen zu ermöglichen und damit zum Erfolg jedes einzelnen in einer wissensbasierten Gesellschaft beizutragen. Deshalb legt das Unternehmen seinen strategischen Fokus auf Mobility und Business Critical Computing als die Schlüsselthemen des Informationszeitalters im 21. Jahrhundert.

Fujitsu Siemens Computers bietet eines der umfassendsten Produktportfolios im Enterprise Computing - von Intel- und Unix-Servern bis zu Großrechnern und Speicherlösungen. Das Unternehmen ist darüber hinaus einer der führenden Anbieter von Notebooks, PDAs, Workstations und Business PCs und Europas Nr. 1 im Privatkundenmarkt.

Zu NVIDIA (www.nvidia.de)

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq-Symbol: NVDA) mit Stammsitz in Santa Clara, Kalifornien, ist weltweit führend bei fortschrittlichen Grafik- und Multimedia-Technologien für den Consumer- und professionellen Computermarkt. Aufgrund überragender 2D/3D, Video und Multimedialösungen besetzt NVIDIA einen Spitzenplatz innerhalb der Halbleiterindustrie. NVIDIA-Grafikprozessoren stehen für höchste Performance und gestochen scharfe Bildqualität bei PC-Applikationen, wie beispielsweise in der Produktion, Wissenschaft, E-Commerce, Unterhaltung und Bildung.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest