NVIDIAs nForce2 Plattform-Prozessoren in Produktion

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIAs nForce2 Plattform-Prozessoren in Produktion

Die Core-Logic Lösungen von NVIDIA nutzen die Vorteile von AMDs neuen Athlon XP 2800+ und 2700+ CPUS und des schnellen 333MHz Frontside-Bus

Santa Clara, CA – 1.Oktober 2002 - NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer in Visual Processing Lösungen, gibt bekannt, dass die zweite Generation von NVIDIAs nForce TM Plattform-Prozessoren – nForce2 TM – jetzt in Produktion sind. Die seit langem erwarteten Prozessoren befinden sich in Auslieferung an die Mainboard-Partner. Dadurch kann die Einführung von nForce2-basierten Lösungen erfolgen.

„Durch die Unterstützung von DDR400, AGP 8X und dem schnelleren 333MHz Frontside-Bus bietet nForce2 die fortschrittlichste, zuverlässige und leistungsorientierte Desktop PC-Plattform Architektur, die gegenwärtig verfügbar ist,“ sagte Larry Wu, Vice President des MSI Sales- und Marketing Departements. „Wir sind stolz NVIDIAs Partner bei Mainboards sowie bei Grafik-Lösungen zu sein. Wir werden unsere K7N2 nForce2 Lösungen weltweit ausliefern und damit für größte Kundenzufriedenheit sorgen.“

NForce2 wurde entwickelt, um neue Funktionalitäten und größte Performance allen Plattformen zur Verfügung zu stellen – seien es kommerzielle PCs, Spiele- und digitale Media-PCs. NForce2 bietet einen weiten Bereich von Konfigurations-Möglichkeiten, die auf zwei Architekturen basieren: Grafik- und Performance-Mainboards. NForce2 basierte Grafik-Mainboards nutzen die Leistung der AMD Athlon TM XP+ CPUs und NVIDIAs mehrfach ausgezeichneten GeForce TM 4 MX Grafikkarten und verbinden diese mit System-, Speicher- und digitalen Media-Funktionen, die nur bei den fortschrittlichen nForce2 basierten Mainboard-Lösungen vorhanden sind. Performance-Mainboards sorgen ebenfalls für eine unvergleichbare System- und Speicher-Leistung, erlauben aber Systemintegratoren zusätzlich externe Grafik-Konfigurationen hinzuzufügen, um die Leistungen der schnellen AGP 8X-Technologie sowie die gegenwärtig schnellste Speicher-Technologie inklusive DDR400 und DDR333 Module zu nutzen.

„NVIDIAs neue nForce2 AMD AthlonXP-basierten Plattformen mit der leistungsfähigen 333 FSB-Unterstützung überflügeln jede andere Plattform, die zur Zeit verfügbar ist,“ sagte Oscar Wu, Leiter AMD Board Designer bei ABIT. „Wir sind begeistert unsere NV7-8X und NV7-8XE Mainboards in die Vertriebskanäle zu bringen. Wir sind überzeugt, dass Spieler und Enthusiasten die innovativen Funktionen und die überragende Performance unserer Produkte schätzen werden.“

Um sicherzustellen, dass nForce2 basierte Mainboards und PC mit den índustrieweit schnellsten Speicher-Modulen optimal zusammenarbeiten, hat NVIDIA die Advanced Validation Labs (AVL) und die Computer Memory Test Labs (CMTL) beauftragt, alle verfügbaren DDR-Speichermodule – inkl. DDR333 – intensiv zu testen, um sicher zu stellen, dass sie auf der nForce2 Plattform optimal arbeiten. Diese Kompatibilitäts-Tests stellen sicher, das weltweit die Kunden Zugriff auf kosteneffektive und zuverlässige DDR-Speichermodule haben. Informationen über die Kompatibilitäts-Programme von AVL und CMTL sind über die Websites www.validationlabs.com und www.cmtlabs.com verfügbar.

NVIDIA hat zusätzlich zu den externen Test eigene durchgeführt und dabei Speichermodule von Samsung Semiconductor, Hynix Semiconductor, Micron Technology, Infineon Technologies, Nanya Technology, Kingston Technology , Smart Modular Technologies und PNY Technologies getestet. Diese Tests sind nicht auf die genannten Hersteller beschränkt, sondern werden fortlaufend durchgeführt. Die nForce2 kompatiblen Speicher-Module sind sowohl bei NVIDIA als auch bei CMTL und AVL Websites aufgelistet. Dadurch können die Kunden jederzeit erfahren, welche DDR Module mit NVIDIAs nForce2 Plattform arbeiten.

Die NVIDIA nForce2 Plattform-Prozessoren sind gegenwärtig in den Labors der Mainboard- und Systemintegratoren-Partner ABIT, ABS, Alienware, Aopen, ASUStek, Atlas Micro, Chaintech, Epox, Falcon Northwest, HyperSonic, Leadtek, MSI, Shuttle Computer, Soltech, Totally Awesome und Vicious PC. Retail-Produkte auf Basis der nForce Plattform-Prozessoren werden für Ende des Monats erwartet.

Zu NVIDIA (www.nvidia.de)

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq-Symbol: NVDA) mit Stammsitz in Santa Clara, Kalifornien, ist weltweit führend bei fortschrittlichen Grafik- und Multimedia-Technologien für den Consumer- und professionellen Computermarkt. Aufgrund überragender 2D/3D, Video und Multimedialösungen besetzt NVIDIA einen Spitzenplatz innerhalb der Halbleiterindustrie. NVIDIA-Grafikprozessoren stehen für höchste Performance und gestochen scharfe Bildqualität bei PC-Applikationen, wie beispielsweise in der Produktion, Wissenschaft, E-Commerce, Unterhaltung und Bildung.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest