NVIDIA und Alias|Wavefront kündigen Verfügbarkeit eines Cg Plug-Ins für Maya an

 
 

Weitere Informationen:   
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Ltd
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-0
Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA und Alias|Wavefront kündigen Verfügbarkeit eines Cg Plug-Ins für Maya an

Das neue Plug-In wurde zur Generierung von neuen Echtzeit-Shadern zum Einsatz auf allen Plattformen entwickelt

SANTA CLARA, CA, und TORONTO, Canada— 18. Dezember 2002 — Die NVIDIA® Corporation (Nasdaq: NVDA), der weltweit führende Anbieter von Lösungen für visuelle Verarbeitung, und Alias|WavefrontTM , eine Tochtergesellschaft von SGI® (NYSE: SGI), geben die Verfügbarkeit eines Cg Plug-Ins für Maya bekannt. Dieses, auf NVIDIAs High Level Shading Language (HLSL) Programmiersprache Cg basierende Plug-In, integriert Maya´s ® 4.5 fortschrittliche Echtzeit-Shader. HLSL ist eine C-ähnliche Programmiersprache, die es 3D-Künstlern und Content-Entwicklern erlaubt, cinematische Darstellungen zu erzeugen und in Echtzeit damit zu interagieren.

Cg wurde erstmals zur Siggraph im Juli 2002 demonstriert. NVIDIA entwickelte zusammen mit Alias|Wavefront das Plug-In für Maya für Windows®. Alias|Wavefront ist ein weltweit führender Innovator für 3D Grafik-Software Technologien. Mit dem Plug-In können Maya-Anwender nun die Vorteile von NVIDIA® GPUs (Graphics Processing Units) und deren fortschrittliche Hardware-Rendering Möglichkeiten nutzen. Das neue Plug-In kann kostenlos von den Websites heruntergeladen werden (www.aliaswavefront.com/maya/plugins/ oder www.developer.nvidia.com bzw. www.cgshaders.org).

„Ich habe seit Jahren auf so etwas gewartet. Die Möglichkeit unsere Highend-Shader in der Maya Umgebung zu sehen, steigert unsere künstlerischen Vorhaben und gibt gleichzeitig kreative Kraft in die Hände unserer Künstler,“ sagte Jeff Dobson, Senior Artist bei Star Wars: Galaxies bei Sony Online Entertainment. „Die Integration der Tools in Maya ist lückenlos erfolgt.“

„Unsere Arbeit mit NVIDIA am Maya Cg Plug-In unterstreicht perfekt unsere Bemühungen den Arbeitsablauf der Künstler zu vereinfachen und Erweiterungen zur Verfügung zu stellen, die besonders Spiele-Entwicklern zugute kommen,“ sagte Rob Hoffmann, Senior Produktmanager für Maya bei Alias|Wavefront. „Das Maya Cg Plug-In bietet Programmierern und Künstlern einen viel einfacheren und sicheren Weg Shader-Effekte zu erzeugen, hinzuzufügen, zu modifizieren und zu kontrollieren. Diese Effekte nutzen die Leistungskraft hardwarebasierten Grafik-Renderns.“

Das Maya Cg Plug-In ermöglicht Maya 4.5 Anwendern, Shader für DirectX® basierte Plattformen zu erzeugen; z.B. für PCs oder für die XboxTM von Microsoft® und diese in Mayas OpenGl Viewport anzusehen. Die Cross-API Fähigkeiten der Cg Sprachspezifikation ist ein Durchbruch für Entwickler-Teams, die Inhalte für verschiedene Plattformen entwickeln und simultan im WYSIWYG-Stil an OpenGL® Applikationen arbeiten, während sie Inhalte für DirectX-Plattformen produzieren.

Das Maya Cg Plug-In unterstützt das CgFX File-Format (.fx) und erzeugt automatisch intuitive Schnittstellen-Kontrollen und Semantics für Anwender und Entwickler für Shader-Editierung in Echtzeit. Nachdem das CgFX Format auch DirectX und OpenGL unterstützt, können Entwickler eine Serie von Fallback-Techniken nutzen, um jeden Effekt zu rendern. CgFX Files sind textbasiert und beschreiben den kompletten Render-Status aller Komponenten sowie individueller Vertex- und Pixel-Shader, die verwendet wurden, um eine komplette Darstellung oder Effekt zu erzeugen.

Über Cg

Die Cg Language Spezifikation ist eine High-Level C-Programmiersprache, die von NVIDIA in enger Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelt wurde. Cg besteht aus zwei Komponenten, dem Cg Toolkit inklusive dem NVIDIA Cg Compiler – optimiert für DirectX® und OpenGL® - und dem NVIDIA Cg Browser. Cg Browser ist eine Prototyping/Visualisierungs-Umgebung mit einer umfassenden Bibliothek von Cg Shadern. Entwickler haben auch Zugriff auf Anwender-Dokumentationen, Trainings-Klassen sowie Online verfügbares Material, das für die Cg Programmiersprache entwickelt wurde. Weitere Informationen zum Maya CgFX Plug-In, zur Cg Language-Spezifikation, zum NVIDIA Cg Compiler oder zu NVIDIAs nächster Generation CineFX(™) Architektur sind über die Website http://developer.nvidia.com verfügbar.

Über Alias|Wavefront

Als weltweit führender Innovator von 3D Technologien entwickelt Alias|Wavefront Software für Spiele, Film und Video, das Web, interaktive Medien, Industrie-Design und Visualisierung. Kunden aus dem Unterhaltungs- und Spielebereich sind unter anderem: Acclaim Entertainment, Inc., CNN, Core Design Ltd., Digital Domain, Disney, Electronics Arts, Industrial Lights & Magic, Factor 5 LLC, Midway Games, Nintendo, Pacific Data Images (PDI), Pixar, Sega, Sony Picture Imageworks, Square Co., Ltd., Warner Feature Animation und Weta Ltd. Alias|Wavefront ist ein unabhängiger Software-Entwickler, der 100%ig zu SGI gehört. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Toronto, Kanada, und verfügt außer dem Entwicklungszentrum für Kunden in Santa Barbara, Kalifornien, weltweit über Niederlassungen. Weitere Informationen sind über http://www.aliaswavefront.com verfügbar.

Über NVIDIA

NVIDIA Corporation ist der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen und stellt Produkte her, die zur Erweiterung interaktiver Erlebnisse auf Consumer- und professionellen Computer-Plattformen beitragen. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen verwendet, inklusive digitale Media-PCs für Consumer, Unternehmens-PCs, professionellen Workstations, Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärischen Navigations-Systemen und Spiele-Konsolen. Der Stammsitz von NVIDIA befindet sich in Santa Clara, Kalifornien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter. Weitere Informationen sind über www.nvidia.de erhältlich.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2002 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest