NVIDIA erweitert seine mehrfach ausgezeichnete Technologie für AMD64 Plattformen

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de

NVIDIA erweitert seine mehrfach ausgezeichnete Technologie für AMD64 Plattformen

NVIDIA nForce™4 MCPs unterstützen den neuen AMD Athlon™ 64 X2 Dual-Core Prozessor

COMPUTEX 2005 - TAIPEI, TAIWAN-31. Mai 2005 - NVIDIA (Nasdaq: NVDA), ein weltweit führender Hersteller von Grafik- und digitalen Multimedia-Prozessoren, gab heute bekannt, dass die ganze Familie der NVIDIA nForce Media und Communications Prozessoren für AMD64 Plattformen vollständig den neuen AMD Athlon™ 64 X2 Dual-Core Prozessor unterstützt, der heute angekündigt wurde.

"Sowohl NVIDIA als auch AMD fühlen sich verpflichtet technologische Innovationen zu entwickeln, die einen maßgeblichen Einfluss darauf haben wie unsere Kunden den größtmöglichen Nutzen aus ihren Hardware-Plattformen ziehen können," sagte Marty Seyer, Corporate Vice President und General Manager, Microprocessor Solutions Sector, AMD. "Mit der Vorstellung unseres neuen AMD Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessors und NVIDIAs kontinuierlichem Fortschritt in der Entwicklung von Core-Logic Lösungen sind wir in der glücklichen Lage, neue Technologien in den Markt zu bringen, die für immer die Art und Weise des Client-Computing ändern werden."

NVIDIA hat mittlerweile mehr als acht Millionen NVIDIA nForce MCPs für AMD64 Plattformen inklusive NVIDIA nForce4 und NVIDIA nForce3 MCPs für PCI-Express- und AGP-basierte Plattformen ausgeliefert. Außerdem konnte das Unternehmen eine große Nachfrage nach den NVIDIA® SLI™ Lösungen verzeichnen, was zu hunderten von Auszeichnungen durch die Medien führte und die Partner wie Anbieter von Grafikkarten und Motherboards sowie Systemintegratoren und OEMs einschließt. Laut dem letzten Bericht der Analysten von Mercury Research haben NVIDIA nForce MCPs nun ca. 55 Prozent Marktanteil im AMD64 Markt. Gegenüber dem vorherigen Quartal konnte NVIDIA damit seinen Marktanteil um sieben Prozent steigern.

"Unsere enge Zusammenarbeit mit AMD hat es uns ermöglicht Design und Entwicklung der NVIDIA nForce MCPs für AMD64 basierte PC-Plattformen proaktiv zu gestalten," sagte Drew Henry, General Manager Platform Business bei NVIDIA. "AMD führt beim Übergang zum 64-bit Computing und der neue AMD Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessor wird dazu beitragen, dass die Dual-Core Fähigkeit die Plattformen in Unternehmen, im SoHo-Segment und auch im privaten Bereich durchdringen wird."

Kunden, die bereits ein NVIDIA nForce4 oder NVIDIA nForce3 basiertes Motherboard oder einen PC besitzen und die Leistungskraft des neuen AMD Athlon 64 X2 Dual-Core Prozessors nutzen wollen, sollten sich mit dem Hersteller ihres Motherboards oder des PCs wegen Unterstützung und BIOS Updates in Verbindung setzen.

Weitere Informationen zu NVIDIA nForce MCPs sind auf www.nvidia.de verfügbar.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2005 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest