NVIDIA präsentiert zwei neue nForce4-Medienprozessoren für Intel-Plattformen

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Bernd Kelling
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
bkelling@interprom.de

NVIDIA präsentiert zwei neue nForce4-Medienprozessoren für Intel-Plattformen

München, 17. Januar 2006 - NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafik- und digitalen Medienprozessoren, erweitert sein Angebot für Intel-Plattformen um zwei neue Midrange-Mainboard-Prozessoren: NVIDIA nForce4 SLI XE und NVIDIA nForce4 Ultra. Damit bietet NVIDIA zwei leistungsfähige Lösungen für die topaktuellsten Spiele und digitalen Medienanwendungen.

NVIDIA präsentiert die beiden neuen Media- und Communications-Prozessoren (MCPs) nForce4 SLI XE und nForce4 Ultra. Damit bietet das Unternehmen neben der Highend-Variante nForce4 SLI X16 nun auch zwei kostengünstige Lösungen für Intel-Plattformen an. Die beiden MCPs sind kompatibel mit allen Dual-Core-Prozessoren von Intel, darunter auch der neue Intel Pentium Extreme Edition 955.

Außerdem verfügen der nForce4 SLI XE und der nForce4 Ultra über zahlreiche innovative Storage-Konfigurationsmöglichkeiten und Sicherheits-Features und unterstützen High Definition Audio. Mit einem Preis von unter 100 Euro bietet der nForce4 SLI XE eine äußerst günstige Möglichkeit, mehrere Grafikkarten in einem einzigen System einzusetzen: Mit der SLI-Technologie von NVIDIA können Anwender die Gaming-Power ihres PCs verdoppeln, indem sie gleich zwei Grafikkarten installieren. Alternativ lässt sich der zweite PCIe-Steckplatz aber auch für ein anderes Gerät verwenden oder für zukünftige Erweiterungen freihalten. Der nForce4 Ultra-Chipsatz eignet sich insbesondere für den Einsatz mit Ein-Prozessor-PCs. Partner-Mainboards mit nForce4-Chip werden um 89 Euro kosten und bieten mehr Features und Performance als vergleichbare Lösungen in derselben Preisklasse.

"Unser Kerngeschäft ist stark, und mit unseren beiden neuen Produkten können wir uns auf den Intel-Massenmarkt konzentrieren", sagt Drew Henry, General Manager MCP Business bei NVIDIA. "Mit unserer Produktfamilie - NVIDIA nForce4 SLI X16 für Highend-Enthusiasten, NVIDIA nForce4 SLI XE für Performance-Anwender und NVIDIA nForce4 Ultra für allgemeine PC-Anwendungen - haben wir beste Voraussetzungen, unsere Marktmöglichkeiten optimal auszuschöpfen und das Wachstum unseres MCP-Geschäfts weiter voranzutreiben."

Im Verbund bilden die nForce4-Architektur von NVIDIA und Dual-Core-Prozessoren von Intel eine leistungsfähige Basis für die top-aktuellsten Spiele und digitalen Medienanwendungen wie High Definition Video. Ab Ende Januar sind nForce4 SLI- und nForce4 Ultra-basierende Produkte von OEMs, Systemintegratoren und Motherboard-Herstellern wie Biostar, ECS, Epox, Foxconn, Jetway, J&W und MSI erhältlich.

Weitere Informationen über NVIDIA-Produkte gibt es unter www.nvidia.de oder http://de.nzone.com.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2005 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest