NVIDIAs neuer Handheld-Multimediaprozessor verzückt Spieleentwickler

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIAs neuer Handheld-Multimediaprozessor verzückt Spieleentwickler

München, 13. Februar 2006 - Auf der 3GSM vom 13. bis 16. Februar in Barcelona präsentieren führende Entwickler wie Electronic Arts und Code Monkeys ihre aktuellen 3D-Spiele auf Handhelds mit dem neuen NVIDIA-Multimediachip GoForce 5500.

Bei der Entwicklung der neuesten Multimedia-Anwendungen für 3G (UMTS)-Mobiltelefone spielt der neue NVIDIA GoForce 5500 eine herausragende Rolle. Der neue Mulitmediachip läutet eine neue Ära im Mobilmarkt ein und ermöglicht 3D-Gaming via Handheld.

So präsentiert Electronic Arts (EA) auf der 3GSM erstmals sein neues OpenGL-ES Spiel "Need for Speed Most Wanted", das speziell für den Einsatz mit dem GoForce 5500 entwickelt wurde, der schnelle, flüssige Framerates liefert und hochauflösenden VGA-Support bietet. Durch die Hardware-spezifischen Verbesserungen verfügt das Spiel über Spezialeffekte wie Bewegungsunschärfe und Reflektionen und beschert Anwendern so ein atemberaubendes Spieleerlebnis.

"Das Interesse für mobile Grafiklösungen ist riesig. Bessere Spiele, realistischere Grafiken, atemberaubendere Videos und intensiveres Audio katapultieren Handheld-Inhalte in neue Dimensionen und bieten dabei die Leistung von PCs und Spielekonsolen", sagt Brian Bruning, Director Handheld Developer Content bei NVIDIA. "Von Autorennspielen bis zu Extremsport- und Simulationsanwendungen haben unsere Entwicklungspartner alles, was das Herz begehrt. Wer atemberaubende 3D-Erlebnisse haben möchte, ist mit NVIDIAs GoForce-Technologie bestens bedient."

Neben EA wird auch Code Monkeys ein neues Spiel für GoForce 5500-Handhelds vorstellen. Das Spiel "Jump" basiert auf dem neuen Extremsport Free Running, bei dem Spieler auf den City-Dächern gegeneinander antreten. Jump bietet dank NVIDIA-Grafik hochauflösende Texture-Maps für detaillierte Polygon-Modelle, die Spielefiguren realistischer und Spezialeffekte dynamischer und intensiver erscheinen lassen.

"Als langjährige Entwickler von Konsolenspielen sind wir hocherfreut, mit dem NVIDIA GoForce 5500 zu arbeiten", sagt Mark Kirkby, Technical Director bei Code Monkeys. "Diese innovative Technologie ist so groß wie ein Fingernagel und verfügt dennoch über soviel Rechenpower, dass wir Jump deutlich realistischer gestalten konnten und Spezialeffekte verwenden können, von denen wir dachten, dass sie auf einem Handheld nicht möglich sind."

Außerdem präsentieren die Entwickler von Denied Reality ihren Spieletitel "Siege", der auf NVIDIAs Shader-Technologie basiert und hohe Polygon Counts, größere Texturspeicher und intensiveres Audio nutzt. Damit bietet das Spiel eine äußerst realistische Spielewelt.

Go-Figure demonstriert zudem, wie sich 3D in einer Nicht-Spiele-Umgebung einsetzen lässt. Mit "Go Face-IT" können Anwender mit ihrem Mobiltelefon ein realistisches 3D-Gesicht entwerfen und dabei Mimik, Frisuren, Acccessoires und vieles mehr individuell gestalten. Go Face-IT setzt auf die Power des GoForce 5500 für hochauflösende Texturen sowie Polygone und produziert damit ultra-realistische Animationen.

Zu bewundern gibt es diese 3D-Spiele auf der 3GSM in Barcelona auf dem NVIDIA Stand in Halle 1 (Standnummer 40b).

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist ein Marktführer bei visuellen Computing-Technologien mit der Zielsetzung, das interaktive Erlebnis bei Consumer- und professionellen Computer-Plattformen zu steigern. NVIDIAs Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2005 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest