NVIDIAs neuer Medienprozessor macht PCs zu ultimativen Computing-Plattformen

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIAs neuer Medienprozessor macht PCs zu ultimativen Computing-Plattformen

München, 6. Dezember 2006 – NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, präsentiert einen neuen Medienprozessor. Der nForce 680a wurde speziell für die neue Quad-FX-Prozessorfamilie von AMD entwickelt und richtet sich an Multimedia- und Multitasking-Anwender.

NVIDIAs neuer Medienprozessor nForce 680a ist der exklusive Launch-Partner von AMDs neuen Quad-FX-Prozessoren und bietet Rechenpower pur: Er erlaubt den Einsatz von bis zu vier Grafikprozessoren, acht Bildschirmen, 12 SATA-Festplatten und 4-Gigabit-Ethernet-Anschlüssen, und das alles in einem einzigen Desktop-PC.

Ermöglicht wird der Einsatz von bis zu vier GPUs durch NVIDIAs Multi-GPU-Technologie SLI. Anwender können zudem über die vier PCI-Express-Anschlüsse bis zu acht unabhängige, hochauflösende Displays an ihre PCs anschließen. Die 12 SATA-Festplatten bieten eine riesige Speicherkapazität von bis zu 8 TB. Darüber hinaus wurde der nForce 680a speziell für die neue AMD-Athlon-64-FX-70-Prozessor-Serie entwickelt, die Anwender in die Lage versetzt, mehrere CPU-intensive Anwendungen ohne Leistungseinbußen gleichzeitig zu bearbeiten.

Der NVIDIA nForce 680a und die AMD-Quad-FX-Plattform sind zudem die ideale Kombination für den Einsatz mit NVIDIAs neuen GeForce-8-Grafikprozessoren, den ersten Grafiklösungen, die DirectX 10 und das kommende Microsoft-Betriebssystem Vista unterstützen. Mit der kombinierten NVIDIA/AMD-Lösung kommen das grafische 3D-User-Interface und die Multithreading-Features von Vista erst so richtig zur Geltung. Auch Gamer sind bestens gerüstet, da die ultimative Gaming-Plattform von NVIDIA mit AMD-Quad-FX-Prozessoren alle neuen DirectX-10-Spiele und -Anwendungen unterstützt.

„In Kombination mit NVIDIA-nForce-680a-basierenden Motherboards bietet der AMD-Quad-FX-Prozessor hervorragende ‚Mega-Tasking’-Fähigkeiten“, sagt Bob Brewer, Corporate Vice President, Desktop Division bei AMD. „Die AMD-Quad-FX-Plattform wurde für Enthusiasten entwickelt, die ultimative Multithreading-Performance von ihren PCs erwarten. Die Architektur erlaubt Anwendern, mehrere Applikationen ohne Leistungseinbußen gleichzeitig laufen zu lassen, etwa Video-Games und Streaming Media, während im Hintergrund E-Mails geschrieben oder DVDs gebrannt werden.“

Zu den Systemherstellern, die AMD-Quad-FX-basierende PCs anbieten, zählen Cyberpower, iBuypower, Maingear und Vigor. Das ASUS-LIN64-SLI-WS-Motherboard mit NVIDIAs nForce 680a ist ebenfalls bei allen führenden Systemherstellern und E-Retailern erhältlich. Nähere Informationen dazu unter www.nvidia.de

Über NVIDIA
Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright ©2006 NVIDIA Corporation Alle Rechte vorbehalten. Bei Firmen- und Produktbezeichnungen kann es sich um Handelsnamen, eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer handeln, die hiermit anerkannt werden. Änderungen an Leistungsmerkmalen, Preis, Verfügbarkeit und technischen Daten ohne gesonderten Hinweis vorbehalten.

Hinweis an Redakteure: Zusätzliche Informationen über NVIDIA finden Sie auf der Seite „Presse (Kontakt & Media Alerts)“ unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest