NVIDIA präsentiert weltweit erste interaktive DirectX-10-Anwendung

 
 
Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA präsentiert weltweit erste interaktive DirectX-10-Anwendung

München, 16. Februar 2007 – NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, präsentiert die weltweit erste interaktive Anwendung für Microsoft DirectX 10 in Form seines Cascades-Demo.

cacades.jpg

NVIDIAs Cascades-Demo versetzt Anwender mit Grafikkarten der GeForce-8-Serie und Windows Vista in die Lage, jetzt erstmals die atemberaubenden Grafik-Features von DirectX 10 auf ihrem PC zu erleben. Das Cascades-Demo ist erhältlich unter www.nzone.com/object/nzone_cascades_home.html. Anwender mit Geforce-8-Grafikkarte sollten sich zunächst den ForceWare-100.64-Treiber für Windows Vista herunterladen unter: http://www.nvidia.de/object/winvista_x86_100.64_de.html oder http://www.nvidia.de/object/winvista_x64_100.64_de.html.

Die Highlights des Cascades-Demo:

  • Procedural Geometry Creation: Die Felsstrukturen werden von der GeForce 8800 nicht nur gerendert, sondern auch konstruiert. Das versetzt Anwender in die Lage, sich in einem unbegrenzten virtuellen Raum auf und ab zu bewegen. Dabei streamt die GPU kontinuierlich große Felsbrocken in vielen variierenden Formen
  • Dynamic Particle Physics: Die Geometrie-Shader der GeForce 8800 berechnen die Physik von Wasser und ermöglichen Wasserfällen so, auf Felsen aufzuschlagen und kleine Flüsse um die Felsstruktur zu bilden. Dabei werden alle Wasserpartikel von der GPU erzeugt, multipliziert und gelöscht, wodurch die CPU ausreichend Kapazitäten für andere Tasks hat
  • Displacement Mapping: Verbesserte Displacement-Mapping-Techniken nutzen eine einfache Höhenkarte in einem komplexen Pixel-Shader und stellen so detaillierte Risse und Erhebungen dar, die sich überdecken können. Dadurch wird die Felsoberfläche ultra-realistisch dargestellt.

NVIDIAs Grafikprozessoren der GeForce-8-Serie erfüllen alle Hardware-Voraussetzungen von Microsofts Direct3D-10-Spezifikation und unterstützen das DirectX 10 Unified Shader Instruction Set und Shader Model 4. GeForce-8-Grafikprozessoren sind die bislang einzigen verfügbaren DirectX-10-GPUs und die Referenz bei der Entwicklung und Zertifizierung von DirectX-10-APIs.

Die GeForce-8-Serie umfasst den GeForce 8800 GTX (ab 499 Euro), GeForce 8800 GTS mit 640 MB (349 bis 399 Euro) und den GeForce 8800 GTS mit 320 MB (279 bis 319 Euro). DirectX 10 ist in Microsoft Windows Vista enthalten und bietet einen hohen Grafikrealismus und kinoreife Effekte für Games.

Über NVIDIA
Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright ©2006 NVIDIA Corporation Alle Rechte vorbehalten. Bei Firmen- und Produktbezeichnungen kann es sich um Handelsnamen, eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer handeln, die hiermit anerkannt werden. Änderungen an Leistungsmerkmalen, Preis, Verfügbarkeit und technischen Daten ohne gesonderten Hinweis vorbehalten.

Hinweis an Redakteure: Zusätzliche Informationen über NVIDIA finden Sie auf der Seite „Presse (Kontakt & Media Alerts)“ unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest