Back
PRODUKTINFOS
WEITERE INFOS
WICHTIGE LINKS
 
 

Was würden Sie tun, wenn Sie ganz viel Zeit hätten?
Mit dem NVIDIA® CUDA™-fähigen Plug-in für Adobe® Premiere® Pro CS4 und Quadro® CX Grafikprozessoren sparen Mediendesigner jetzt nicht nur wertvolle Minuten, sondern sogar Stunden bei der H.264-Videokodierung für DVDs. Filme, deren Kodierung bisher über einen Tag in Anspruch nahm, lassen sich jetzt ohne Qualitätsverlust in einem Viertel der Zeit kodieren. Also - was fangen Sie mit der ganzen gesparten Zeit an?

Ein erfolgreiches Beispielprojekt
Wie Sie der folgenden Tabelle entnehmen können, ist das CUDA-fähige Plug-in in Kombination mit einem Quadro CX Grafikprozessor bis zu 4-mal schneller als der Standard-Videokodierer.

Konvertierung eines einstündigen HD-Videos zu H.264


Hinweis: Je kürzer, desto besser.

Projekt und Einstellungen
Wir haben ein Adobe® Premiere® Pro CS4 Projekt mit 1440x1080 bei 29,97 fps und 1:18:20 Länge erstellt. Anschließend wurde auf einem System mit Dual-Core-CPU die Leistung des standardmäßig in Premiere Pro CS4 integrierten H.264-Videokodierers mit dem CUDA-fähigen Videokodier-Plug-in bei der Konvertierung des Projekts in eine H.264-Datei mit 1920x1080 bei 29,97 fps verglichen.

Folgende Einstellungen wurden beim Standard-Kodierer verwendet:
Folgende Einstellungen des CUDA-fähigen RapiHD™ Plug-ins wurden für die Tests verwendet:
Format: H.264 Blu-ray Format: ETI RapiHD™
Voreinstellung: HDTV 1080i@29.97 High Quality Voreinstellung: HDTV 1080i@29.97

Diese Einstellungen sind identisch. Beide verwenden VBR 1-Pass, max. 25.000 Kbps, High Profile und Level 4.1.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest