NVIDIA übernimmt MediaQ

 
 

Weitere Informationen:  
  
Andrew Humber
European PR-Manager
NVIDIA Corporation
Tel.: +44 (118) 903 3015
ahumber@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Melanie Promberger
Interprom Werbe GmbH
Blutenburgstr. 43, 80636 München
Tel.: 089 / 12 15 84-10, Fax: 089 / 12 15 84-18
mpromberger@interprom.de   
  
Pressemitteilung  

NVIDIA übernimmt MediaQ

Mit der Technologie des Unternehmens erweitert NVIDIA Expertise im Bereich mobiler Grafik

Santa Clara, CA– 05. August 2003 – NVIDIA® (Nasdaq: NVDA), der weltweite Marktführer bei Visual Processing Lösungen hat gestern die endgültige Vereinbarung zur Übernahme von MediaQ unterzeichnet. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von Grafik- und Multimedia-Technologien für drahtlose mobile Endgeräte.

NVIDIA hat das im Privatbesitz befindliche Unternehmen MediaQ für insgesamt 70 Millionen US $ gekauft, die voraussichtlich überwiegend als Kapital ausgezahlt werden. Die Übernahme soll im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004 von NVIDIA abgeschlossen sein und wurde bereits durch die Vorstände beider Unternehmen sowie durch die Regulierungsbehörden gebilligt.

MediaQ wurde 1997 in Santa Clara gegründet und entwickelt Techniken, die sowohl die visuellen Darstellungsmöglichkeiten als auch die Connectivity verbessern und dabei den Stromverbrauch der Chips minimiert. Darüber hinaus bietet MediaQ entsprechende Treiber für fast alle Betriebssysteme von mobilen Endgeräte wie Microsoft Pocket PC, Microsoft SmartPhone, Palm und Symbian sowie entsprechende APIs um OEM-Produkten zur schnelleren Marktreife zu helfen. Die wichtigsten Absatzbereiche sind 3G und 2.5G Handys, PDAs, LCD Bildschirme sowie andere mobile Endgeräte. Zu den Kunden von MediaQ zählen führende Handy- und PDA-Hersteller wie Mitsubishi, Siemens, DBTel, Dell, HP, Palm, Philips, Sharp und Sony.

„Über die Synergie mit NVIDIA sind wir hoch erfreut“, so Elie Antoun, Chief Executive Officer und President von MediaQ. „Unsere Kunden werden von NVIDIAs umfangreicher Technologie und den Entwicklungs-Ressourcen, der Expertise im der Herstellungsverfahren sowie der globalen Support-Struktur enorm profitieren.“

„Mit dieser Übernahme untermauert NVIDIA seine Strategie, die Marktreichweite unserer Plattform auszuweiten und unseren Einstieg in den Wireless-Mobil-Markt zu beschleunigen“, kommentiert Jen-Hsuan Huang, Chief Executive Officer bei NVIDIA. „Dem hochmotivierten und professionellen Team von MediaQ gelang es, signifikante Marktanteile zu gewinnen und enge Beziehungen mit Technologie-Führern in den Segmenten Handys, LCD Bildschirme und PDAs aufzubauen, alles Komponenten der mobilen 3G Multimedia-Revolution. Die Übernahme von MediaQ erweitert NVIDIAs Kompetenz in der Reduzierung des Energieverbrauchs und bei System-On-Chip-Designs sowie bei den Betriebssystemen Microsoft Pocket PC, Microsoft SmartPhone, Palm und Symbian.“

Weitere Details wird NVIDIA anlässlich des quartalsmäßigen Konferenz-Calls am 7. August 2003 bekannt geben.

Über NVIDIA

Die NVIDIA Corporation (Nasdaq: NVDA) ist weltweiter Marktführer bei Visual Processing Lösungen, entwickelt und fertigt innovative, fortschrittliche Grafik- und Multimediatechnologien für private und professionelle Computer-Plattformen. Die Grafik- und Kommunikations-Prozessoren haben einen großen Marktanteil und werden in einem weiten Bereich von Computer-Plattformen eingesetzt. Dazu gehören digitale Media-PCs für private Anwender, Unternehmens-PCs, professionelle Workstations, DCC-Systeme zur Erzeugung digitaler Inhalte, Notebooks, militärische Navigations-Systeme und Spiele-Konsolen. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter. Für weitere Informationen steht die Web Site www.nvidia.de zur Verfügung.

Bestimmte Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, darunter Feststellungen bezüglich der Leistungserwartungen des Unternehmens an die NVIDIA-Produktreihe und an die weitere Umsatzsteigerung, sind Prognosen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Dies kann dazu führen, dass die Ergebnisse erheblich von den Prognosen abweichen können. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Produktionsverzögerungen und anderweitige Verzögerungen bei neuen Produkten, Schwierigkeiten im Produktionsablauf und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbietern, allgemeine Branchentrends einschließlich zyklische Schwankungen in der PC- und Halbleiterbranche, Auswirkungen von Mitbewerbs-Produkten und Preisalternativen, Marktakzeptanz von neuen Produkten des Unternehmens und Abhängigkeit des Unternehmens von Drittanbieterentwicklern, Berichten von Journalisten sowie Analysten. Investoren wird die Lektüre des Jahresberichts des Unternehmens auf Formular 10-K und der Vierteljahresberichte auf Formular 10-Q bei der Securities and Exchange Commission empfohlen, vor allem die Lektüre der Abschnitte “Factors Affecting Operating Results”, um mehr über diese und andere Risiken zu erfahren.

Copyright © 2003 NVIDIA Corporation. All rights reserved. All company and/or product names may be trade names, trademarks and/or registered trademarks of the respective owners with which they are associated. Features, pricing, availability, and specifications are subject to change without notice.

Hinweis für Journalisten: Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, bitte nutzen Sie auch die Presse-Sektion der Website http://www.nvidia.de/view.asp?PAGE=press_room.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest