News-Center (Newsroom)

Blue Space Media

 
 

Blue Space Media ist ein kreativer Dienstleister, der auf „Virtual Studio“-Services und Technologien spezialisiert ist. Das 1997 gegründete Unternehmen verfügt über Standorte in mehreren deutschen Städten mit kompletten Blue- und Greenbox-Studiosystemen und Rendering-Units. Das Dienstleistungsangebot umfasst zahlreiche Services bis hin zu Live-TV-Produktionen.

Blue Space verwendet unterschiedliche NVIDIA-basierte Digitaleffekt-Technologien, um komplexe Virtual Studio-Umgebungen zu erschaffen, in denen Live-Handlung in einen digitalen 3D-Hintergrund integriert und in Echtzeit gesendet werden kann. Darüber hinaus ist Blue Space auf hochmoderne Live-TV-Interaktionsverfahren spezialisiert, die die Teilnahme der Zuschauer im Studio ebenso wie interaktive Spielsteuerung per SMS und über zahlreiche weitere Eingabegeräte ermöglicht.

DIE HERAUSFORDERUNG

Blue Space unterstützt den Kindersender KI.KA bei der Entwicklung interessanter Sendungen, bei denen die Teilnehmer mit einer detailreichen digitalen Welt interagieren können – mit Echtzeit-Rendering mit NVIDIA Quadro®.

Als einer der wenigen Virtual Studio Dienstleistern im deutschsprachigen Raum ist Blue Space besonders darauf angewiesen, seinen Kunden hochwertige und innovative Services zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten zu können.

Insbesondere das Kostenmanagement kann in diesem hoch spezialisierten Marktsektor sehr anspruchsvoll sein. Als sich für Blue Space erstmals die Gelegenheit bot, für den öffentlich-rechtlichen Erfurter Sender Kinderkanal (KI.KA) zu arbeiten, sah es sich mit der Anschaffung teuren Spezial-Equipments und den hohen Kosten entsprechend ausgebildeten Personals konfrontiert.



DIE LÖSUNG

Als frühere Medientechnologie-Studenten und begeisterte PC-Gamer erkannten Carl Wilhelm Ihne und Thomas Knop von Blue Space das Potenzial relativ einfacher PC-Technologie anstelle der kostenaufwendigen Spezialcomputer, die für solche Rendering-intensiven Anwendungen meist eingesetzt wurden.

Carl Wilhelm Ihne erklärt: „Als wir im Jahr 2000 auf PCs umgestiegen sind, hatten Grafikprozessoren gerade erst begonnen, sich im professionellen Grafiksektor durchzusetzen. Wir entschieden uns für Hardware von NVIDIA, weil sie der Marktführer in diesem Bereich waren und bis heute sind. Andere Anbieter können mit dem Level an Features, Funktionen und Performance, das NVIDIA bietet, einfach nicht mithalten.

Unsere Arbeit benötigt sehr hohe 3D-Grafikrechenleistung, und in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen in der TV-Branche geht der Trend weiter aufwärts. Außerdem stellt digitales High Definition Broadcasting weit größere Anforderungen als analoges TV. Das bedeutet, dass wir extrem hochwertige Bilder mit zunehmend komplexen Grafikeffekten und einer gleich bleibend hohen Framerate für HD-Inhalte liefern müssen. Mit den NVIDIA Quadro Workstation-Produkten ist das alles kein Problem.“

DIE AUSWIRKUNGEN

Die PC-basierte Grafikprozessor-Technologie von Blue Space ermöglicht die Erstellung hochwertiger, in Echtzeit gerenderter Umgebungen zu einem Bruchteil der Kosten, die beim Betrieb von Spezialcomputern entstehen würden. Darüber hinaus stehen dem Unternehmen weit mehr talentierte Mitarbeiter zur Verfügung, die mit dieser PC-Plattform arbeiten können.

„NVIDIA ist sehr gut auf unsere speziellen Bedürfnisse eingegangen und liefert stets Produkte, die unsere Anforderungen erfüllen“, sagt Carl Wilhelm Ihne. „Zum Beispiel enthält der NVIDIA Quadro 4500 eine seriell-digitale Schnittstelle (SDI) für die direkte Ausgabe unkomprimierter SDI-Video-Broadcastingsignale – für uns bedeutet das eine Ersparnis von über € 10.000 pro Standort an zusätzlicher Konversionshardware.“

In Erfurt arbeitet Blue Space besonders eng mit dem KI.KA an der Erstellung von Kindersendungen zusammen. „Unsere PC-basierten Systeme liefern höchste Kompatibilität mit den unterschiedlichen Virtual-Studio-Komponenten. Das senkt die Kosten und begünstigt die Integration kreativer Interaktionsverfahren“, sagt Thomas Knop. „Die hoch detaillierte Virtual-Studio-Grafik ermöglicht die Entwicklung aufregender, interessanter Sendungen, die den jungen Zuschauern wirklich Spaß machen.

So können unsere Kunden innovative Sendungen kostengünstig produzieren – die Blue Space Virtual Studio Services und NVIDIA machen’s möglich!“



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest