Back

Benutzerdefinierte Auflösungen

 
 
Mit benutzerdefinierten Auflösungen lassen sich praktisch beliebige Auflösungen und Bildwiederholraten einstellen. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn eine bestimmte Auflösung oder Bildwiederholrate benötigt wird, die über die Windows-Systemsteuerung nicht angeboten wird. In diesem Fall kann die Auflösung manuell hinzugefügt werden. Die Software prüft in so einem Fall automatisch, ob die neu definierte Auflösung und Bildwiederholrate von der Grafikkarte unterstützt wird.

Zum Einrichten einer benutzerdefinierten Auflösung gehen Sie wie folgt vor:
  • Öffnen Sie die NVIDIA Anzeigeeigenschaften, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und NVIDIA Display (NVIDIA-Anzeige) wählen.

    Abb. 1. NVIDIA Anzeigebedienfeld

  • Wählen Sie die Option Change Resolutions (Auflösung ändern).
    Abb. 2. Bedienfeld “Change Resolutions” (Auflösung ändern)

  • Klicken Sie auf Add (Hinzufügen).
  • Lesen Sie sich die angezeigte Lizenzvereinbarung gut durch und bestätigen Sie sie mit Accept (Akzeptieren).
    WARNUNG: Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun, sollten Sie an dieser Stelle nicht fortfahren, sondern die Arbeit einem Fachmann überlassen. Falsche Angaben bei einem Bildschirmmodus können im schlimmsten Fall Schäden am Bildschirm zur Folge haben.
  • Geben Sie die gewünschten Einstellungen für die neue Auflösung ein.


    Abb. 3. Dialogfeld “Add Custom Resolutions” (Benutzerdefinierte Auflösung hinzufügen)

  • Klicken Sie auf OK. Die Software überprüft nun, ob der von Ihnen angegebene Bildschirmmodus sorglos verwendet werden kann. Wenn dies der Fall ist, erscheint eine Bestätigung, dass der neue Modus hinzugefügt wurde. Anderenfalls erscheint eine entsprechende Fehlermeldung.


    Abb. 4. Modus erfolgreich angelegt.

    Nähere Informationen zur Konfiguration benutzerdefinierter Auflösungen für Ihre Grafikkarte finden Sie unter Advanced Timing im ForceWare Release 60 Benutzerhandbuch (englisch).


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest