Demos: Grace

 
 
Genießen Sie die Balance der dynamischen Physics und die Anmut der Tänzerin. Sie tanzt langsam oder schnell oder macht sogar Pausen – und dabei bewegt sich ihr Kleid völlig realistisch.

Die nfiniteFX II™ Engine ermöglicht die Bewegung ihres Körpers, zeigt Unregelmäßigkeiten des Gesichtsverlaufs auf, lässt ihr Kleid glänzen und die Blasen verändern. Ihr Körper wird durch den Einsatz von Vertex Shadern animiert und dehnt sich und die CPU wird durch diese Aktion für die Berechnung der Kleider und der Blasen freigesetzt.

Die zweite Generation Pixel Shader der nfiniteFX II Engine wird eingesetzt, um realitätsnahe Unebenheiten des menschlichen Körpers darzustellen. Für die Blasen werden Point Sprites eingesetzt und 3D-Texturen für die Animation der glänzenden Elemente auf ihrem Kleid.

Diese Demo war das Ergebnis verschiedener Bemühungen. Vielen Dank an Domi Piturro, der die ursprünglich offline gerenderte Tänzerin zu dem gemacht hat, was wir „Grazie“ nennen. Der ursprüngliche Entwurf wurde bei Siggraph 1998 erstellt. Vielen Dank auch an Havok Inc., welche die Physics Engine geliefert haben, die für die Kleidung und die „Pferdeschwanz“-Physics eingesetzt wurden.

 



Designed For:



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest