Entwickeln mit CUDA
CUDA-Anwendungen
CUDA Nachrichten und Ereignisse (Englisch)
DirectCompute für NVIDIA
 

Microsoft DirectCompute ist eine neue API für Grafikprozessor Berechnungen, die auf der aktuellen NVIDIA CUDA Architektur unter Windows Vista und Windows 7 läuft. DirectCompute wird ebenfalls auf aktuellen DX10 Grafikprozessoren und kommenden DX11 Grafikprozessoren unterstützt und ermöglicht Entwicklern, die massiv-parallele Rechenleistung von NVIDIA Grafikprozessoren zur Erstellung ansprechender professioneller und Consumer-Anwendungen einzusetzen.

Im Rahmen der DirectCompute Präsentation auf der Game Developer Conference (GDC) im März 2009 in San Francisco CA stellte NVIDIA drei Demos auf dem jetzt erhältlichen NVIDIA GeForce GTX 280 Grafikprozessor vor. (Siehe Links unten.)

Als Prozessorunternehmen unterstützt NVIDIA engagiert sämtliche Sprachen und APIs, mit deren Hilfe Entwickler auf die parallele Rechenleistung des Grafikprozessors zugreifen können. Zusätzlich zu DirectCompute und den NVIDIA CUDA C Erweiterungen sind weitere Programmiermodelle wie OpenCL™ verfügbar. Außerdem wird eine Lösung in der Fortran-Sprache entwickelt, die als Early Access bereits bei The Portland Group verfügbar ist.

Es ist bei NVIDIA Tradition, neue Standards zu unterstützen und zu implementieren, da mit neuen Sprachen auch ein größeres Spektrum an Anwendungen die parallele Rechenleistung des Grafikprozessors nutzen kann. Mit bereits implementierter Unterstützung für die Sprachen C und Fortran und kommender Unterstützung für OpenCL und DirectCompute im Laufe dieses Jahres zählen Grafikprozessor Berechnungen bereits zum Standard. NVIDIA ist der einzige Prozessorhersteller, der eine solche Vielfalt an Entwicklungsumgebungen für den Grafikprozessor unterstützt.

Bewerben Sie sich als Registrierter Entwickler beim NVIDIA GPU Computing Registered Developer Programm
(auf Englisch)

DirectCompute Links:

  1. DirectCompute Präsentation von NVIDIA auf der GDC 09
  2. NVIDIA Entwicklerforum für DirectCompute
  3. DirectCompute GPU Ozean-Demo von NVIDIA
  4. DirectCompute GPU n-body Demo von NVIDIA
  5. DirectCompute GPU Partikelsimulations-Demo von NVIDIA
  6. Microsoft DirectX Entwickler-Center

OpenCL ist eine Marke von Apple Inc. und wird unter Lizenz von der Khronos Group Inc. verwendet.