PC Spiele

 
 

 
Duke Nukem Forever

Herausgeber

2K

Offizielle Webseite

Duke Nukem Forever

Genre

Ego-Shooter

Veröffentlichungsdatum

10-06-2011

Single-Player

Ja

Multi-Player

Ja

USK 18

Unterstützte Technologien

Überblick

Duke Nukem Forever befand sich seit 1997 in der Entwicklung und ist damit das am längsten erwartete Spiel aller Zeiten. Als Nachfolger des Publikumshits Duke Nukem 3D von 1996 muss es allerdings auch hohe Erwartungen erfüllen. Die Entwickler sind Gearbox Software, von denen auch der Erfolgstitel „Borderlands“ stammt. Shooterspiele sind seit 1996 natürlich wesentlich komplizierter geworden, aber Duke Nukem Forever bringt das Genre zurück zu seinen einfachen Wurzeln – und das macht Spaß! Komplexe Dialogbäume und unübersichtliche Bildschirmmenüs sucht man hier vergeblich. Gearbox wollen einfach nur den derben Spaß liefern, den ihre Fans kennen und lieben, und das jetzt mit besserer, moderner Grafik. Höhepunkt der neuen, ansprechenden Darstellung ist die Unterstützung für NVIDIA 3D Vision.

Wie im Originalspiel sind Aliens auf der Erde gelandet. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, in der Rolle von Duke – einer mit Steroiden vollgepumpten Ein-Mann-Armee – die Welt zu retten, und zwar und insbesondere ihre scharfen weiblichen Bewohner. Wegbegleiter sind altbekannte Feinde wie die Schweinebullen, aber auch fliegendes Ungeziefer und großrahmige, mit völlig überzogenen Maschinengewehren bewaffnete Alien-Fußsoldaten. Auch Kämpfe mit überdimensionalen Bossen gilt es wieder zu bestehen.

Die Feinde sind zwar gewaltig, aber Du bist schließlich Duke Nukem und verfügst daher ebenfalls über ein riesiges Arsenal beeindruckender Möglichkeiten, um Deine Gegner zu Kompott zu verarbeiten. Zu Deinen Waffen zählen Schrumpfkanone, Rohrbomben, Raketenwerfer, Gefrierstrahler und vieles andere schwere Gerät. Und wenn das alles nicht hilft, gibt es ja immer noch den guten alten Tritt in die Eier.

Die vielfältigen Möglichkeiten, die Aliens kreativ um die Ecke zu bringen, sind natürlich unterhaltsam, aber manchmal kann es doch anstrengend sein, die Welt zu retten. Für solche Momente hält Duke Nukem Forever einige Minispiele parat, bei denen der Spieler relaxen und sich vom harten Geschäft ablenken kann. Wirf zwischendrin mal ein paar Körbe oder gönne Dir eine Partie Air Hockey, Billard oder Flipper oder stemme ein paar Gewichte.

Wie bei allen Duke Spielen ist einer der wichtigsten Aspekte mit Sicherheit der derbe Humor. Duke Nukem Forever führt diese Tradition fort und übertrifft die Vorgänger sogar noch mit riesigen, dreibrüstigen Aliens, zotigen Sprüchen und Sexspielzeug, auf das hier nicht näher eingegangen werden soll. Eins steht fest – dies ist kein Spiel für Weicheier! In der englischen Version bringt Duke seine coolen Sprüche mit der Stimme des bekannten Sprechers Jon St. John, und in der deutschen Version ist Manfred Lehmann zu hören, die deutsche Stimme von Bruce Willis.

Duke Nukem Forever hat vier Multiplayermodi: Dukematch, Team Dukematch, Capture the Babe und Hail to the King. Die ersten zwei Modi sind Abwandlungen von Deathmatch und Team Deathmatch. Capture the Babe ähnelt dem bekannten „Capture the Flag“ Modus. Statt einer Fahne muss hier jedoch ein junges Fräulein erobert werden, das auch gelegentlich mal einen Klaps braucht. Wie gesagt, das Spiel ist nichts für empfindsame Gemüter. Hail to the King schließlich erinnert an „King of the Hill“, ein Modus, in dem die Spieler bestimmte Orte so lange wie möglich verteidigen müssen. Für die Multiplayermodi stehen unterschiedliche Maps zur Verfügung: eine schadhafte Autobahn, ein Casino, eine alte Westernstadt und das Restaurant „Duke Burger“, in dem die Spieler in Miniatur erscheinen. Das persistente Ebenensystem verleiht dem Multiplayermodus einen ganz besonderen Reiz. Online-Spieler können Erfahrungspunkte sammeln, höhere Levels erreichen und einzigartige Optionen freischalten.

Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich: Und, taugt das Spiel? Der Duke würde sagen:„Nach zwölf Jahren will ich ihm das geraten haben!“

Screenshots

 
 
 

Weitere beliebte PC-Spiele

Call of Duty®: Modern Warfare®3
Battlefield 3
Crysis 2
Bulletstorm