Back

DualDDR Speicherarchitektur

 
 
Durch den ständig wachsenden Gebrauch von digitalen Verbraucherelektronikgeräten, digitalen PC-Mediaapplikationen und Verbindungen mit hoher Bandbreite wird die traditionelle PC-Architektur durch den Anspruch des Benutzers an Interaktivität stark gefordert. Die PC-Benutzer wollen mit ihren Medien Aufnahmen machen, diese bearbeiten, veröffentlichen und verteilen. Sie wollen mehrere Aufgaben gleichzeitig ausführen, Medien konsumieren und dabei gleichzeitig mit anderen Applikationen interagieren. Die PCs werden kleiner und trotzdem verlangen die Benutzer eine höhere Leistung – besonders vom Grafik-Subsytem. Es gibt kein anderes PC-Subsystem, dass so stark durch ein leistungsschwaches Speicherdesign beeinflusst wird.

Die PC Benutzer wollen gleichzeitig mit mehreren großen Medieadateien interagieren und brauchen dadurch mehr Speicher, eine höhere Systembandbreite und eine geringere Zugriffslatenz, damit der Bedarf jeder Applikation gedeckt ist, ohne dass diese zu warten hat.

NVIDIA hat sich nun darauf ausgerichtet, die höchstmögliche Gesamtsystemleistung sowohl für integrierte Grafiksysteme als auch für Systeme mit Grafik-Einsteckkarten zu erzielen. Die NVIDIA® nForce™2 DualDDR Speicherarchitektur optimiert die Systemleistung durch eine Erhöhung der Bandbreite und eine Verringerung der Speicherlatenz.

Leistungsmerkmale der DualDDR Speicherarchitektur:

  • Höchste Speicherbandbreite: DualDDR kombiniert die Power des DDR400 mit zwei unabhängigen Speichercontrollern, wodurch unglaubliche 6,4GB Speicherbandbreite pro Sekunde erzielt werden – die zweifache Speicherbandbreite von DDR 400 Chipsätzen. Eine erhöhte Speicherbandbreite liefert eine höhere System- und Grafikleistung, woraus eine erweiterte Gesamtproduktivität resultiert.
  • Niedrigste Latenz: Beide Speichercontroller arbeiten gleichzeitig, um die mit typischen Chipsätzen zusammenhängende Latenzen zu verbergen. Zum Beispiel liest oder schreibt Controller „A” in den Hauptspeicher während Controller „B“ sich auf den nächsten Zugriff vorbereitet und umgekehrt. Gleichermaßen wichtig ist die zweite Generation des DASP (Dynamic Adaptive Speculative Pre-Processor), der auf eine erhöhte Leistung ausgerichtet wurde.
  • Das stabilste und flexibelste Speichersubsystem: Die Endbenutzer können jetzt DIMMS mit einer höheren Dichte von bis zu 1GB einsetzen, um die gesamte 3GB Speicheradressen-Map zu nutzen. Diese große Speichermap erlaubt das Bestehen einer höheren Zahl von Applikationen, Audio und Videostreams gleichzeitig und ohne Konflikte.
Die DualDDR Speicherarchitektur von NVIDIA bietet eine PC-Grafikspeicherlösung ohne Kompromisse, ermöglicht jedem die Nutzung der intensivsten aktuellen Applikationen heute und darüber hinaus die höchste Leistungsnutzung des bestehenden Speichers. Sie können nicht nur mehrere Applikationen gleichzeitig ausführen, sondern dies auch ohne Angst vor einem plötzlichen Absacken des Systems tun. DualDDR hebt die Messlatte für die Bandbreite weiter an, liefert einen 100%igen Anstieg über Konkurrenzprodukte und liefert die Power und die Leistung, die PCs brauchen, um alle Funktionen vollständig auszuschöpfen.


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest