Download Treiber

FreeBSD Display Driver – x64

 
 

Version:

295.20 Certified

Freigabedatum:

2012.02.13

Betriebssystem:

FreeBSD x64

Sprache:

Deutsch

Dateigröße:

31.4 MB

Jetzt Herunterladen

Versions-Highlights
Unterstützte
Weitere Infos
  • Unterstützung für folgenden Grafikprozessor hinzugefügt:
    • Tesla X2090
  • Bug behoben, der zu schwarzen Flächen auf der Rückseite mancher Modelle in Maya führte.
  • Bug behoben, der zur Anzeige falscher Loader-Fehlermeldungen führte.
  • Bug behoben, der zum Absturz von X nach dem Hotplugging von Bildschirmen führen konnte.
  • Bug behoben, der in Maya bei Verwendung des Mal-Auswahlwerkzeugs zu fehlerhaftem Rendern ausgewählter Seiten führte.
  • Verbesserte Leistung für interaktive Tools in Mudbox.
  • Die Option „--no-opengl-files“ wurde dem nvidia-installer hinzugefügt, damit der Treiber ohne OpenGL-Dateien installiert werden kann, die mit bereits installierten OpenGL-Implementierungen in Konflikt geraten könnten.
  • Die DFP-Konfigurationsseite in nvidia-settings wurde in mehrere Registerkarten aufgeteilt, so dass die Steuerungselemente auch auf kleineren Bildschirmen angezeigt werden können.
  • Bug behoben, der zum Aufhängen mancher OpenGL-Anwendungen (inkl. Desktop-Umgebungen wie KDE und GNOME Shell) führen konnte.
  • Bug behoben, der den Betrieb des internen LCD-Panels bei manchen Notebooks mit Grafikprozessoren der GeForce 7 Serie behinderte.
  • OpenGL-Bug behoben, der in manchen Fällen bei der Verwendung von Display-Listen auf Fermi-basierten Grafikprozessoren zu Aussetzern beim Rendern führen konnte.
  • OpenGL-Bug behoben, der bei Verwendung von Framebuffer-Objekten zum Rendern von 16-Bit Farbtexturen mit Alpha zu inkorrektem Rendern führen konnte.
  • Zwei Bugs behoben, die zu sporadischen Abstürzen bei manchen Multi-Thread OpenGL-Anwendungen führte.
  • Bug behoben, der die Erstellung von OpenGL 4.2-Kontexten mit glXCreateContextAttribsARB behinderte.
  • Bug behoben, der dazu führte, dass OpenGL
      Xlib: extension "NV-GLX" missing on display ":0".
      ausgab, wenn mit einer NVIDIA-fremden Implementierung der GLX X-Erweiterung gearbeitet wurde.
  • Unterstützung für 30 Bit Farbtiefe (10 Bit pro Komponente) für GeForce Grafikprozessoren ab Serie 8 hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Beschränkung des Cursors auf die sichtbaren Bereiche der angeschlossenen Bildschirme implementiert; Näheres siehe X-Option "ConstrainCursor" in der README-Datei.

Installationsanweisungen: Rufen Sie nach dem Treiberdownload das Verzeichnis auf, in dem sich das Treiberpaket befindet, und installieren Sie den Treiber. Wählen Sie als root tar xzf NVIDIA-FreeBSD-x86_64-295.20.tar.gz && cd NVIDIA-FreeBSD-x86_64-295.20 && make install Bearbeiten Sie anschließend die X Konfigurationsdatei, so dass der NVIDIA X Treiber verwendet wird. Im Allgemeinen funktioniert dies über nvidia-xconfig

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in der README-Datei.