Download Treiber

FreeBSD Display Driver – x64

 
 

Version:

319.32 Certified

Freigabedatum:

2013.06.25

Betriebssystem:

FreeBSD x64

Sprache:

Deutsch

Dateigröße:

32.8 MB

Jetzt Herunterladen

Versions-Highlights
Unterstützte
Weitere Infos
  • Unterstützung für folgende Grafikprozessoren hinzugefügt:
    • GeForce GTX 760
    • GeForce 720M
  • Die Systemsteuerung von nvidia-settings wurde dahingehend aktualisiert, dass detailliertere Locking-Daten berichtet werden können.
  • Bug behoben, der den X-Server zum Absturz bringen konnte, nachdem Bildschirme, die hinter einem an DisplayPort 1.2 betriebenen Multi-Stream-Transport-Hub angeschlossen waren, aus‑ und wieder eingeschaltet worden waren.
  • Bug behoben, der nvidia-settings zum Absturz bringen konnte, wenn nach Änderung einiger Einstellungen VTs umgeschaltet wurden.
  • Die Syntax des Anwendungsprofils wurde aktualisiert, um mehrere Muster innerhalb einer einzelnen Regel zu erlauben. Genauere Informationen finden Sie in der README-Datei.
  • Bug behoben, der bei gesetzter Umgebungsvariablen __GL_DOOM3 OpenGL-Programme zum Absturz brachte.
  • Bug behoben, der dazu führte, dass sich bei der Ausführung der Anwendung SpeedTree Modeler der OpenGL-Treiber aufhängte.
  • Bug behoben, der eine OpenGL-Anwendung zum Absturz bringen konnte, wenn diese mehrere Threads erstellte und wieder zerstörte.
  • Bug behoben, der in manchen Fällen zu fehlerhaften Fensterinhalten führte, wenn bei aktiviertem Antialiasing GLX-Fenster verschoben wurden.
  • Bug behoben, der dazu führte, dass DisplayPort-Geräte, bei denen das Link-Training nicht erfolgreich war, als angeschlossen (anstatt getrennt) gemeldet wurden.
  • Regression behoben, die dazu führen konnte, dass sich ein DisplayPort-Gerät, das an einem Anschluss eingesteckt war, ausschaltete, wenn ein DisplayPort-Gerät an einem anderen Anschluss eingesteckt oder abgetrennt wurde.
  • Das Aussehen des Zerreißvorgangs, der auftritt, wenn die „Source Output“-Funktionalität von RandR 1.4 verwendet wird, wurde auf Kepler-basierten Grafikprozessoren verbessert. Auch wenn das Zerreißen noch erwartet wird, sollten sich die Risse nun als horizontale Linien zeigen und nicht als deutlich auffälligere Schachbrett‑ oder Dreiecksformen.
  • Den PowerMizer-Einstellungen in der Systemsteuerung von nvidia-settings wurde ein Modus „Prefer Consistent Performance“ (Gleich bleibende Leistung bevorzugen) hinzugefügt. Dieser ist mit Quadro-Karten, die diese Funktion unterstützen, verfügbar.

Installationsanweisungen: Rufen Sie nach dem Treiberdownload das Verzeichnis auf, in dem sich das Treiberpaket befindet, und installieren Sie den Treiber. Wählen Sie als root tar xzf NVIDIA-FreeBSD-x86_64-319.32.tar.gz && cd NVIDIA-FreeBSD-x86_64-319.32 && make install Bearbeiten Sie anschließend die X Konfigurationsdatei, so dass der NVIDIA X Treiber verwendet wird. Im Allgemeinen funktioniert dies über nvidia-xconfig

Eine ausführliche Anleitung finden Sie in der README-Datei.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Forum, https://devtalk.nvidia.com/default/board/97/freebsd/ .