Spiele: EarthViewer

 
 


Entwickler: Keyhole
Genre: Educational

EarthViewer 3D nutzt die Power der NVIDIA® GeForce4™ Grafikprozessoreinheiten (GPUs). Durch das Zusammenstellen von Satelliten- und Luftaufnahmen in hoher Auflösung, Erhebungsdaten und Overlayinformationen über Städte und Geschäftszweige nutzt EarthViewer 3D die GeForce4 GPUs von NVIDIA, um eine hervorragende 3D-Karte des gesamten Globus zu liefern.

Das Ergebnis ist eine vollständig neue Möglichkeit, Ihre Welt anzuschauen – strecken Sie sich aus und fangen Sie die Welt mit Ihrer Maus ein, kreisen Sie ganz schnell Ihren Interessensbereich ein (oder suchen Sie diesen aus einem Placemark aus) und zoomen Sie diesen dann in ein individuelles Gebäude ein.

Earthviewer 3D nutzt die Transform & Lighting Performance des GeForce4 auch, um das Terrain zu rendern. Klicken Sie auf eine Schaltfläche, dann auf den Standpunkt und schauen Sie sich die Hügel, Berge und Täler der Welt in vollständig gerendertem 3D an.

Das Keyhole verwendet Vertex und Pixel Shader, um Texturdetails zu rendern, die nicht größer als .25cm sind. Ein weiterer Mausklick bringt Sie auf die Straßen. Die Eingabe einer bestimmten Adresse bringt Sie zu einem spezifischen Gebäude. Ein weiterer Klick lässt die Icons und Namen der umgebenden Geschäfte erscheinen. Unternehmensdaten wie MLS-Listen, demographische Berichte oder Nachrichten über Verbrechen oder Entwicklungspläne können in die digitale 3D-Erde integriert werden.

EarthViewer 3D trägt die Benutzer über einfache Karten hinaus; es verbindet Satelliten- und Luftaufnahmen mit Daten über Unternehmen und Organisationen und nutzt dabei die Erde selbst als Schnittstelle. EarthViewer 3D ist ein revolutionäres Produkt, das den GeForce4 nutzt, um die Art und Weise zu verändern, in der Immobilien-, Planungs- und Serviceprofis ihre Arbeit ausführen.



Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern



 

Earthviewer: Screenshot 1
Earthviewer: Screenshot 2
Earthviewer: Screenshot 3
Earthviewer: Screenshot 4
Earthviewer: Screenshot 5
Earthviewer: Screenshot 6


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest