NEWS-CENTER

GeForce GTX befeuert die 4K-Revolution – der nächste Meilenstein für PC-Gamer

Als PC-Gamer leben wir für die nächste große Sache: Neue Grafikkarten, die die Bildqualität auf revolutionäre Qualitätslevel anheben. Frische Effekte verbessern den Realitätsgrad und bringen uns näher an den Zustand der Verblüffung; und revolutionäre Hardware verändert vollständig die Art und Weise, wie wir mit PC Games interagieren.

Wenn man die Geschichte des Computers betrachtet, haben viele Geräte, Zubehörteile und Funktionen, die wir heute für selbstverständlich halten, ganze Genres, innovative Steuerungen und sogar Industriezweige ins Leben gerufen. Die Maus etwa ermöglichte die geniale 360-Grad-Steuerung, die Voodoo-3D-Grafikprozessoren von 3DFX verliehen den langweiligen, braunen Spielewelten Farbe und eine atemberaubende dynamische Beleuchtung. QSpy und andere Apps gestatteten es Gamern von überall, ihre Fähigkeiten untereinander zu messen. Schnelles Internet beseitigte Verzögerungen und schaffte gleiche Voraussetzungen für alle beim Online-Gaming. Und letztlich versetzten hochauflösende Monitore PC-Entwickler in die Lage, unglaublich detailreiche Ansichten in den 90er Jahren zu erschaffen, wie sie auf keinem anderen System bewundert werden konnten.

Heute heißen wir nun eine Innovation willkommen, die eure Wahrnehmung von Games revolutionieren wird. Man nennt es Ultra HD, UHD, UHDTV, 4K Ultra HD oder 4K – aber letztlich müsst ihr nur wissen, dass die neuen „4K“-3840x2160-Monitore viermal so viele Pixel darstellen als die meisten 1920x1080-Bildschirme und eure Augen mit extrem detailreichen Welten verwöhnen. Und das in einer Zeit, in der Konsolen in einer Auflösung von 1280x720 herumkrebsen. Wenn ihr eine High-End-GeForce-GTX in eurem PC habt, seid ihr bereit für die Revolution. Schließt das System einfach an und ihr bekommt eine reibungslose, flüssige Spiele-Erfahrung, die sofort, ohne langes Tamtam funktioniert. Aber warum ist das eine Revolution? Was macht 4K zu einer großen Sache?

Ganz einfach. Wenn ihr die aktuellen Blockbuster-Games in 1920x1080 auf eurem High-End-PC spielt, kommt ihr noch lange nicht in den Genuss des gesamten Gaming-Erlebnisses. Entwickler produzieren Texturen und andere Spielinhalte in sehr hohen Auflösungen, um sie anschließend für das Spielen in niedrigeren Auflösungen zu komprimieren. Spielt ihr aber auf einem 4K-Monitor, seht ihr alle Details, alle Feinheiten. Der größte Vorteil von 4K ist der massive Anstieg der Pixels Per Degree of Vision (PPD).

Menschen in weißen Kitteln glauben, dass ein gesundes Auge – unter Berücksichtigung der Anzahl der Pixel pro Zoll eines Monitors und dem Abstand des Betrachters – 50 Pixels Per Degree of Vision erfassen kann. Wir tendieren dazu, vor Gaming-Monitoren erheblich näher zu sitzen als vor TVs. Dadurch nimmt das Display unseren gesamten Sehbereich ein.

Geht man von einer durchschnittlichen Augenqualität und Betrachtungsentfernung aus, liefert ein 27-Zoll-Monitor mit einer Auflösung von 1920x1080 (die gängigste Größe und Auflösung) einen PPD-Wert von 19,3. Das bedeutet, dass das Auge bei einer Entfernung von 20 Zoll zum Monitor exakt 19,3 Pixel sieht. Bei näherer Betrachtung kann das Bild körnig wirken und der Betrachter kann einzelne Pixel leicht voneinander unterscheiden. 30-Zoll-Monitore mit einer Auflösung von 2560x1600, die erstmals 2006 eingeführt wurden, verbesserten dies bereits leicht, indem sie einen PPD-Wert von 24,7 ermöglichten. Das hob die Bildqualität des Bildschirms um rund 28 Prozent an.

Neue 4K-Monitore mit einer Auflösung von 3840x2160 erhöhen den PPD-Wert auf 35,6. Dies bedeutet eine Steigerung der Bildqualität um 84 Prozent im Vergleich zu den aktuell gängigen 27-Zoll-Monitoren mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln. Durch die enge Anordnung der Pixel Per Degree of Vision erscheinen Texturen deutlich realistischer. Text, Zahlen und HUDs werden erstaunlich scharf und definiert. Einzelne Pixel sind nicht mehr voneinander zu unterscheiden. Wissenschaftlich betrachtet fangen deine Augen an zu glauben, dass das gerenderte Spiel auf dem Monitor so real wie die Wirklichkeit erscheint und dich in seinen Bann zieht wie nie zuvor.

Wenn ihr die Technologieentwicklung verfolgt, habt ihr vielleicht die Kritik von den Medien mitbekommen, die 4K-Fernsehen als nutzlos beschreiben, da entsprechende Inhalte in Form von TV-Shows und Filmen fehlen (Mit Ausnahme von Sonys 700-Dollar Medienserver). Im Gaming-Bereich ist das anders: Eine große Anzahl von Spielen unterstützt bereits jetzt 4K, entweder nativ oder durch Änderungen der Konfigurationseinstellungen. Alle Titel sehen in 4K großartig aus. Und wenn die Unterstützung fehlt, ermöglichen die GeForce-Treiber und die Optionen im NVIDIA Control Panel einfach und schnell nahezu jedes Game zu skalieren und neue Auflösungen anzubieten. Die Technologie ist erprobt, arbeitet perfekt und ist sofort einsatzbereit.

Natürlich braucht ihr für das Spielen in 4K ein High-End-System, das den SLI-Modus mit GeForce GTX 770, GTX 780 oder GTX TITAN unterstützt. Nur diese Konfigurationen haben die Leistungsfähigkeit, Games wie Metro: Last Light maximal auszureizen, wie die folgende Grafik verdeutlicht.

Aktuell sind nur GeForce-GTX-Grafikkarten in der Lage, in 4K gerenderte Action per Multi-GPU-Konfiguration flüssig darzustellen. Diese Tatsache wird durch FCAT (Frame Capture Analysis Tool) bewiesen, das bereits von vielen Medien herangezogen wurde, um ihren Lesern genau zu verdeutlichen, was eine GPU in der Lage ist zu leisten und ob die gerenderten Szenen flüssig und ruckelfrei sind. Durch FCAT haben wir unsere 2fach- und 3fach-SLI-Konfigurationen fein abgestimmt, um 4K-Gamern ein ultimatives Erlebnis zu ermöglichen, wie es keine andere Plattform, GPU oder Konsole vermag.

Was man mit eigenen Augen sieht, glaubt man. Daher stellen wir 4K-Erlebnis-Stationen in Geschäften auf, an denen ihr 4K-GeForce-GTX-SLI-Systeme erleben könnt. Die neuesten Games laufen dort mit jeder einzelnen Qualitätseinstellung maximal ausgereizt. Wir haben auch eine 4K-Demo-Station auf der Gamescom vom 21. bis 25. August und auf der PAX Prime vom 30. August bis 2. September. Andere 4K-Veranstaltungen finden demnächst weltweit statt. Schaut einfach regelmäßig auf unserer 4K-Webseite vorbei für weitere Informationen und Termine.

4K markiert definitiv den nächsten großen Schritt, und wenn ihr es erstmalig erlebt habt, werdet ihr nie wieder zurück zu den einfachen Auflösungen wechseln wollen. Wenn ihr eurem „Hardcore-Gamer“-Verständnis treu bleibt und das Beste vom Besten in Sachen PC-Ausrüstung nutzen wollt, braucht ihr unbedingt ein 4K-System. Das schuldet ihr euch selbst. Packt euer SLI-System aus und erlebt etwas, wovon zukünftige Konsolen-Spieler nur träumen können.

4K-Monitore sind von Asus und Sharp. Weitere Modelle folgen bald.