Back
WEITERE INFOS
WICHTIGE LINKS

Bildschirmquadranten (Gitternetz)

 
 

Die Gitternetzfunktion von NVIDIA® nView™ ermöglicht es Ihnen, die zur Verfügung stehende Bildschirmarbeitsfläche optimal auszunutzen, indem der Bildschirm in mehrere „Quadranten“ unterteilt wird.

Als Beispiel soll die unten stehende Abbildung eines typischen Microsoft® Windows®-Desktops dienen. Obwohl hier gerade einmal vier Fenster geöffnet sind, überlappen sich die Fenster schon gegenseitig. Wertvoller Bildschirmarbeitsplatz geht so verloren.

  Figure 1  
  Abb. 1: Anwendungsfenster auf einem typischen Windows-Desktop.  


Die traditionelle Vorgehensweise wäre es, die einzelnen Anwendungsfenster in mühsamer Kleinarbeit so zu skalieren, dass sie den gesamten Desktop ausfüllen, ohne sich zu überlappen. Die Gitternetzfunktion von NVIDIA nView ermöglicht es nun jedoch, mit einem einfachen Tastendruck die Anwendungsfenster so anzuordnen, dass der gesamte zur Verfügung stehende Platz optimal ausgenutzt wird.

  Figure 2  
  Abb. 2. Das nView-Gitternetz teilt den Desktop in mehrere Quadranten auf; der zur Verfügung stehende Platz wird optimal ausgenutzt.  

Gehen Sie wie folgt vor, um die Gitternetzfunktion zu aktivieren:

1. Starten Sie über die Windows-Systemsteuerung den nView Desktop Manager.

2. Vergewissern Sie sich, dass der nView Desktop Manager aktiviert (Enabled) ist.

3. Klicken Sie auf das Register User Interface (Benutzeroberfläche).

  Figure 3  
  Abb. 3: Bedienfeld des nView Desktop Managers  


4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable display gridlines (Gitternetzlinien aktivieren) und klicken Sie dann auf Edit Gridlines (Gitternetz bearbeiten).

5. Die Konfigurationsüberfläche für das Gitternetz wird über den Bildschirm gelegt. Zum Erstellen eines neuen Gitterquadranten halten Sie einfach die linke Maustaste an der gewünschten Position gedrückt und ziehen eine Linie. Vorhandene Linien können Sie verschieben, indem Sie sie anklicken und an die gewünschte Position ziehen. Zum Löschen einer Linie klicken Sie sie an und klicken anschließend auf die Löschen-Schaltfläche.

HINWEIS: NVIDIA® GeForce™-Grafikprozessoren unterstützen maximal vier Gitterquadranten, NVIDIA Quadro®-Grafikprozessoren maximal neun.

  Figure 4  
  Abb. 4: Konfigurationsoberfläche für Gitternetz  


6. Wenn Sie mit der Aufteilung fertig sind, klicken Sie auf Show Grid Name (Quadrantennamen anzeigen), um die Namen der einzelnen Quadranten anzuzeigen.

  Figure 5  
  Abb. 5: Quadrantennamen anzeigen  


7. Um einzurichten, wie sich Fenster und Dialogfelder mit Blick auf das Gitternetz verhalten, klicken Sie auf Options (Optionen).

8. Klicken Sie auf die Option nView Maximize (nView-Maximieren).

  Figure 6  
  Abb. 6: Gitternetzoptionen  


9. Klicken Sie auf Back (Zurück) und anschließend auf Exit (Beenden).

10. Bevor Sie die nView-Maximierfunktion nutzen können, sollten Sie sich vergewissern, dass auf dem Register „User Interface“ die Option Grid-area maximize (Auf Quadrantengröße maximieren) aktiviert ist. Wenn die Option aktiviert ist, sehen Sie in der Titelleiste Ihrer Fenster nun eine zusätzliche rechteckige Schaltfläche, die für die nView-Funktionen zuständig ist.

  Figure 7  
  Abb. 7: nView-Titelleistenoptionen  


11. Sie können nun in all Ihren Anwendungsfenstern auf diese nView-Maximierschaltfläche klicken, um sie auf die Größe des jeweiligen Bildschirmquadranten zu maximieren. Auf diese Weise wird der verfügbare Bildschirmplatz optimal ausgenutzt, und Sie haben alle Anwendungsfenster gleichzeitig im Blick.

  Figure 8  
  Abb. 8: Das Gitternetz in Aktion.

 

 


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest