PC Spiele

 
 

 
Homefront

Herausgeber

THQ

Offizielle Webseite

Homefront

Genre

Ego-Shooter

Veröffentlichungsdatum

18-03-2011

Single-Player

Ja

Multi-Player

Ja

USK 18

Unterstützte Technologien

Homefront Überblick

Die gemeinsam mit den Kaos Studios entwickelte PC-Version von Homefront erhielt zusätzliche Ressourcen vom Herausgeber THQ und von Digital Extremes, einem Studio mit umfangreicher Erfahrung in PC-Spielen, das zuletzt an der Entwicklung des Multiplayermodus von BioShock 2 mitgearbeitet hat. Die zahlreichen, mit viel Liebe zum Detail ausgearbeiteten Spezialfunktionen sorgen für ein Gamingerlebnis, wie es auf Konsolen einfach nicht möglich ist.

Dass Homefront am PC in vollem 3D spielbar ist, ist der NVIDIA 3D Vision Technologie zu verdanken. Durch Spieleffekte und native Unterstützung für das 3D Vision System erleben Homefront Spieler ein bislang unbekanntes Maß an Realismus.

Die detaillierten Texturen und Effekte sorgen dafür, dass die erweiterten Speicherkapazitäten der aktuellsten Grafikkarten genutzt werden. Joystick-Besitzer kommen ebenfalls auf ihre Kosten: mit entsprechender Hardware macht das Steuern von Hubschraubern einfach mehr Spaß, und auch sonst sind mit einem gewissen Talent Heldentaten möglich, die auf einer Standardtastatur schwer zu realisieren wären.

Digital Extremes sorgten mit ihrer Multiplayer-Erfahrung dafür, dass der Multiplayermodus von Homefront für stolze 32 Spieler mit spektakulären Highlights aufwartet. Besonders zu erwähnen sind auch die speziellen, reservierten Server, die für jedes Multiplayerspiel zu wünschen wären, da sie reibungslosere, fairere Onlinespiele ermöglichen und mehr Flexibilität liefern. So können die Administratoren Schummler und Spielverderber leichter entfernen und das Gameplay Setup bei Bedarf verändern oder ergänzen.

Für die Spieler gibt es jede Menge Merkmale wie Einheitensteuerung, ein fortschrittliches Voice-over-IP System, Aufnahme und Wiedergabe von Multiplayer Matches, realistische First-Person-Fahrzeugsteuerung, eine spezielle Anti-Cheat-Software und die integrierte Steamworks Multiplayer Suite von Valve, mit der die Spieler Erfahrungspunkte sammeln, ihre Erfolge als Grafiken anzeigen und detaillierte Statistiken zu ihren eigenen Aktionen und denen ihrer Mitspieler ansehen können.

Im Unterschied zu anderen Multiplayer Actionspielen mit Spieler-Level-Systemen verwendet Homefront zusätzlich zum branchenüblichen Fortschrittsystem eine spezielle Einzelmatch-Mechanik. Um seine Chancen in jeder Multiplayer-Runde zu steigern, kann der Spieler mit Kampfpunkten neue Fähigkeiten, Fahrzeuge, Luftschläge und Ausrüstungsgegenstände erwerben. Kampfpunkte gibt es immer, wenn ein Auftrag ausgeführt oder ein Gegner getötet wird. Außerdem zählen die Kampfpunkte am Ende jeder Runde zur Erfahrung dazu und ermöglichen ein schnelleres Aufsteigen in höhere Level. Mit jedem neuen Level, dass sie erreichen, können die Spieler mehr Fähigkeiten aktivieren. Ein Spieler auf Level 6 kann beispielsweise vor einem Match 300 Kampfpunkte für eine bessere Rüstung ausgeben, um mehr Feinde auszuschalten. Anschließend kann der Spieler 2000 Kampfpunkte in einen flächendeckenden Luftangriff investieren, der eventuell verbleibende Gegner von der Bildfläche pustet. Ein Spieler im Level 2 kann hingegen nur die Rüstung aktivieren und einige leicht gepanzerte Fahrzeuge kaufen. Der Luftangriff kann erst mehrere Levels später frei geschaltet werden.

Kaos Studios geht davon aus, dass dieses komplex wirkende System den Spielern ermöglicht, sich auf dem Schlachtfeld zu differenzieren und sich individuelle Waffensysteme zuzulegen, die ihren jeweiligen Vorlieben und ihrem Spielstil entsprechen. Um sicherzustellen, dass der Multiplayer-Modus nie langweilig wird, wollen Kaos Studios und Digital Extremes Homefront mit weiteren Inhalten zum Herunterladen und kostenlosen Updates ausstatten, damit ihr Egoshooter noch lange Zeit eines der meistgespielten Games auf dem PC bleibt, auch lange nachdem die tyrannischen nordkoreanischen Streitkräfte in der Einzelspieler-Kampagne aus den USA vertrieben wurden.

Systemanforderungen

Mindestsystemanforderungen

Betriebssystem Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
CPU Intel Pentium Core 2 Duo 2,4 GHz oder AMD Athlon X2 2,8 GHz
RAM 2 GB
Grafikkarte Shader Model 3.0 Grafikkarte mit 256 MB Speicher. NVIDIA GeForce 7900GS
Festplatte 10 GB

Empfohlene Systemanforderungen

Betriebssystem Windows Vista oder Windows 7
CPU Quad Core 2 GHz+ CPU
RAM 2 GB
Optisches Laufwerk 1x Geschwindigkeit
Festplatte 10 GB
Grafikkarte NVIDIA GeForce 2607

Screenshots

 
 
 

Weitere beliebte PC-Spiele

Call of Duty®: Modern Warfare®3
Battlefield 3
Crysis 2
Bulletstorm