NEWS-CENTER

Indien stärkt sein nationales Raumfahrtprogramm mit NVIDIA-GPU-beschleunigten Supercomputern

GPU-beschleunigtes Raumfahrtprogramm und Indiens Investition von einer Milliarde US-Dollar untermauern die Verbreitung von Petascale-Supercomputing

Weitere Informationen:  
NVIDIA
Susanna Tatár
statar@nvidia.com


Gebhardt Böhles Public Relations GmbH
Boris Böhles
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel. +49 (0) 89 9230 6709 22
boehles@gbpublic.de


Hamburg, ISC `12, 19. Juni 2012.- Das SAGA-System, Indiens stärkster Supercomputer1 und auf Platz 86 in der Liste der Top-500-Supercomputer, setzt auf NVIDIA-GPUs zur drastischen Verbesserung von Design und Analyse bei Trägerraketen im nationalen Raumfahrtprogramm.

Der SAGA-Supercomputer wurde von der Indian Space Research Organization (ISRO), eines der sechs größten Weltraum-Forschungszentren der Welt, entwickelt, um komplexe aeronautische Probleme zu lösen. Er ist mit 640 leistungsstarken NVIDIA-Tesla-GPUs ausgestattet und bietet bis zu 394 Teraflops an Rechenleistung. Der SAGA-Supercomputer versetzt die ISRO in die Lage, das Design und die Analyse neuer und bestehender Satelliten-Trägerraketen durch komplexere und genauere Design-Simulationen zu beschleunigen.

„GPUs helfen uns dabei, Entwicklungszeiten zu reduzieren, Simulationen und Freigabeprozesse beim Design von neuen Trägerraketen von Wochen auf Tage zu senken und trotzdem die Qualität und Haltbarkeit drastisch zu verbessern“, sagt eine Quelle bei der ISRO. „Die Leistung im Supercomputing-Bereich hat einen neuen Level erreicht und bietet uns ständige Optimierungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei zukünftigen Projekten.“

Die ISRO nutzt das SAGA-System und die PARAS-3D-Applikation für rechenintensive und detaillierte Strömungsmechanik-Simulationen (CFD) zur Verbesserung der Leistung und des Designs von Trägerraketen bei unterschiedlichen Strömungsverhältnissen. Mit GPUs ist die ISRO in der Lage, komplexe Simulationen sieben- bis achtmal schneller als mit rein auf CPU-basierten Systemen durchzuführen. Die ISRO reduziert dadurch die Zeitspanne beim Entwickeln, Testen und Finalisieren ebenfalls um bis zu Faktor Acht. Darüber hinaus bieten GPU-basierte Systeme eine höhere Rechendichte und bessere Skalierbarkeit bei Applikationen, während die Kosten bei der Kommunikations-Infrastruktur sinken.

Die indische Regierung hat den Kampf um die Vormachtstellung im weltweiten Supercomputing aufgenommen und investiert eine Milliarde US-Dollar in den Aufbau von Next-Generation-Netzwerken für Petascale-Supercomputer im ganzen Land“, sagt Sumit Gupta, Senior Director Tesla bei NVIDIA. „Indien befindet sich damit in bester Gesellschaft – Länder wie die USA, China, Japan, Russland und weitere führende Nationen nutzen die Ressourcen von Supercomputern, um die wichtigsten rechen-, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Probleme zu lösen.

Über ISRO
Die Indian Space Research Organization (ISRO) ist die wichtigste Weltraumbehörde der indischen Regierung und das sechstgrößte Weltraum-Forschungszentrum der Welt. Ihr primäres Ziel ist es, die Raumfahrt voran zu treiben und deren Anwendung für nationale Interessen zu nutzen. Dazu gehören die Entwicklung und Bereitstellung von Kommunikations-Satelliten für Fernsehübertragungen, Telekommunikation und meteorologische Anwendungen sowie Erkundungssatelliten für die Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen.

Über NVIDIA-Tesla-GPUs
NVIDIA-Tesla-GPUs sind leistungsstarke Parallelbeschleuniger, die auf NVIDIAs Parallel-Computing-Plattform CUDA basieren. Tesla-GPUs sind von Grund auf für energieeffizientes High Performance Computing, computergestützte Naturwissenschaften und Supercomputing entwickelt. Sie ermöglichen eine deutlich höhere Beschleunigung für eine Vielzahl von wissenschaftlichen und kommerziellen Anwendungen als reine CPU-basierte Lösungen.

Weitere Informationen über NVIDIAs Tesla-GPUs finden Sie auf der NVIDIA-Webseite.Um mehr über CUDA zu erfahren, besuchen Sie die CUDA-Webseite.Für weitere News, Unternehmens- und Produktinformationen, Videos, Bilder und sonstige Informationen finden Sie unter www.nvidia.de/page/press_room.html.Folgen Sie uns auch auf Twitter (@NVIDIATesla).

Über NVIDIA
NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat durch die Erfindung des Grafikprozessors (GPU) im Jahr 1999 die Computergrafik revolutioniert. Heute setzt eine Vielzahl von Produkten auf NVIDIA-Prozessoren wie Smartphones bis hin zu Supercomputern. NVIDIAs Mobilprozessoren kommen in Mobiltelefonen, Tablets und Infotainment-Systemen im Automobilbereich zum Einsatz.  PC-Gamer schwören auf NVIDIA-GPUs, die für spektakuläre Spielewelten sorgen. Professionelle Anwender entwerfen mit ihrer Hilfe 3D-Grafiklösungen und visuelle Effekte für die Filmindustrie und Produkte wie Fahrzeuge, Gebäude oder komplette Landschaften. Darüber hinaus nutzen Forscher High-Performance-Computer mit NVIDIA-GPUs, um in der Wissenschaft neue Meilensteine zu setzen. Das Unternehmen hält weltweit über 5.000 Patente. Weitere Informationen finden Sie unter www.nvidia.de.

_____________________________________________________

1 Gemessen an der Peak-Double-Precision-FLOPS-Leistung.