Neue Tesla-Serie von NVIDIA verdoppelt Performance beim Supercomputing

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA Tesla Computing Solutions now with the world's first teraflop parallel processor
Neue Tesla-Serie von NVIDIA verdoppelt Performance beim Supercomputing

Neue Tesla-Serie von NVIDIA verdoppelt Performance beim Supercomputing

Dresden, 17. Juni 2008 – NVIDIA präsentiert die zweite Generation seiner Computing-Plattform Tesla. Die Tesla-10-Serie bietet doppelt so viel Performance wie ihr Vorgänger, so dass Entwickler ihre spezifischen Computing-Herausforderungen problemlos abdecken können.

NVIDIA stellt seine neue Tesla-10-Serie auf der International Supercomputing Conference (ISC) vom 17. bis 20. Juni in Dresden vor. Die Computing-Plattform ist binär-kompatibel und unterstützt die C-Programmiersprache. Dadurch sind Entwickler in der Lage, ihre Computing-Probleme in einer Standard-Umgebung zu lösen, die sich ganz ohne Re-Coding problemlos skalieren lässt. Die Tesla-10-Serie eignet sich hervorragend für das High Performance Computing (HPC) in Bereichen wie Video Encoding, Medizin und wissenschaftliche Forschung.

Die neue Tesla-Produktfamilie umfasst das 1U-Computingsystem Tesla S1070 und den Computing-Prozessor Tesla C1060. Gegenüber ihren Vorgängern bieten sie:

  • Die doppelte Performance mit bis zu 4 Teraflops pro 1U-System
  • Die doppelte Präzision mit Support für IEEE 754
  • Den doppelten Speicher mit 16 GB pro 1U-System
  • Eine bis zu dreimal bessere Energieeffizienz.

In Kombination mit NVIDIAs C-Entwicklungssoftware CUDA für paralleles Computing erweitern die neuen Tesla-Produkte die Einsatzmöglichkeiten von GPUs auf jede beliebige rechenintensive Anwendung. Bis heute wurden über 70 Millionen CUDA-fähige GPUs verkauft und über 60.000 Downloads des C-Compilers auf NVIDIAs CUDA-Community-Website CUDA Zone verzeichnet. Damit sind NVIDIAs CUDA- und Tesla-Technologien die am häufigsten eingesetzten GPU-Plattformen in der HPC-Community. Eingesetzt werden NVIDIAs CUDA-Tools in Gebieten wie Finanzanalysen, Astrophysik und seismisches Imaging. Entwickler in diesen Bereichen können ihre Software mit den NVIDIA-Produkten parallelisieren und die parallele Computing-Architektur von GPUs nutzen, um Rechenaufgaben automatisch auf mehrere hundert Rechenkerne zu verteilen.

Erhältlich sind NVIDIAs Tesla S1070 und Tesla C1060 ab August 2008. Nähere Informationen dazu unter www.nvidia.de/tesla beziehungsweise www.nvidia.de/cuda.

„Als weltweit führender Anbieter von Derivaten investiert BNPParibas ständig in effizientere Finanzkalkulationen“, sagt Stephane Tyc, Global Head of Equities & Derivates Quantitative Research bei BNPParibas. „Daher erforschen wir aktuell den Einsatz von GPUs, um die Berechnung von Optionen zu beschleunigen. Dabei kam uns der frühe Zugriff auf NVIDIAs Tesla-Produkte zu Gute. Diese Experimente, die wir mit der Beratungsfirma ANEO durchgeführt haben, führten zu vielversprechenden Resultaten mit beeindruckenden Performancesteigerungen und einer außergewöhnlichen Genauigkeit. Die Tesla-10-Serie mit IEEE-754-Support ist für uns ein wichtiger Schritt nach vorne.“

„Das GPU-Computing kommt zu einem Zeitpunkt, bei dem wir bei Wettervorhersagen an die Grenzen der Leistungsfähigkeit herkömmlicher Cluster stoßen“, ergänzt John Michakakes, Software-Entwickler beim National Center of Atmospheric Research in Boulder, Colorado. „Mit NVIDIAs GPU-Computing-Technologie wollen wir die Zeit für Vorhersagen um mindestens einen Faktor von zwei reduzieren. Ich gehe davon aus, dass der Einfluss von Beschleunigern bei Wetter- und Klimamodellen einschneidend sein wird.“

Über NVIDIA
Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Copyright ©2008 NVIDIA Corporation Alle Rechte vorbehalten. Bei Firmen- und Produktbezeichnungen kann es sich um Handelsnamen, eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer handeln, die hiermit anerkannt werden. Änderungen an Leistungsmerkmalen, Preis, Verfügbarkeit und technischen Daten ohne gesonderten Hinweis vorbehalten.

Hinweis an Redakteure: Zusätzliche Informationen über NVIDIA finden Sie auf der Seite „Presse (Kontakt & Media Alerts)“ unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest