NVIDIA erreicht mit CUDA-Technologie Meilenstein im Folding@home-Projekt

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatar
PR-COM GmbH
Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA erreicht mit CUDA-Technologie Meilenstein im Folding@home-Projekt

Santa Clara, Kalifornien, 26. August 2008 – Die Arbeit Tausender von NVIDIA-GPUs bringt mit einer Rechenleistung von zusammengenommen mehr als einem Petaflop entscheidende Fortschritte für das Folding@home-Projekt der kalifornischen Stanford University. Das Forschungsvorhaben befasst sich mit der Simulation der Proteinfaltung.

Gebündelt steuern NVIDIA-GPUs jetzt in dem Folding@home-Projekt der kalifornischen Stanford University eine Rechenleistung von mehr als einem Petaflop (eine Milliarde Flops = Floating Point Operations per Second) bei. Exakt sind es 1,25 Petaflops: Das entspricht rund 42 Prozent der gesamten Rechenleistung, auf die sich das Forschungsprojekt stützen kann. Folding@home nutzt die Rechenleistung von Millionen von Privatrechnern und simuliert damit den Prozess der Proteinfaltung (den Aufbau von Proteinen). Aus dem Projekt verspricht man sich wissenschaftliche Erkenntnisse, um Krankheiten wie Krebs, BSE, die Stoffwechselerkrankung Muko­viszidose oder Parkinson heilen zu können.

Der NVIDIA-Beitrag von 1,25 Petaflops in dem Projekt wird durch lediglich 11.370 aktive Grafikprozessoren erzielt. Im Vergleich dazu erreichen die 208.268 CPUs, die unter Windows laufen, lediglich 198 Teraflops; das entspricht etwa 6 Prozent der bei Folding@home erzielten Rechenleistung.

Die Leistungswerte der NVIDIA-GPUs sind umso bemerkenswerter als die Stanford University erst im Juni einen Folding@home-Client für NVIDIA-GPUs veröffentlichte und sich die NVIDIA-GPUs erst seitdem an dem Projekt beteiligen. Dabei kommt vor allem NVIDIA CUDA zum Tragen. CUDA ist eine von NVIDIA entwickelte auf der Sprache C basierte Entwicklungsumgebung für Rechenarchitekturen mit mehreren Prozessorkernen. Mit CUDA lässt sich die Proteinfaltung um ein Vielfaches schneller berechnen als auf einer traditionellen CPU.

Tabelle: Überblick der bei Folding@home eingesetzten Betriebssysteme und Plattformen

OS Type Current TFLOPS Active Processors Total Processors
       

Windows

198

208,268

2,134,966

Mac OS X / Power PC

7

8,226

118,817

Mac OS X / Intel

19

6,264

58,856

Linux

61

35,903

325,643

ATI GPU

334

3,032

6,148

NVIDIA GPU

1,251

11,370

17,152

PlayStation 3

1,080

38,286

582,800

Total

2,950

311,349

3,244,382

Quelle: http://fah-web.stanford.edu/cgi-bin/main.py?qtype=osstats, Stand 19. August 2008.

Über NVIDIA
Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Copyright ©2008 NVIDIA Corporation Alle Rechte vorbehalten. Bei Firmen- und Produktbezeichnungen kann es sich um Handelsnamen, eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer handeln, die hiermit anerkannt werden. Änderungen an Leistungsmerkmalen, Preis, Verfügbarkeit und technischen Daten ohne gesonderten Hinweis vorbehalten.

Hinweis an Redakteure: Zusätzliche Informationen über NVIDIA finden Sie auf der Seite „Presse (Kontakt & Media Alerts)“ unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest