Batman: Arkham Asylum – powered by NVIDIA PhysX

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatár
PR-COM GmbH
Senior Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

BatmanArkhamAsylumNvidia

Batman: Arkham Asylum – powered by NVIDIA PhysX

SANTA CLARA, KALIFORNIEN – 6. AUGUST 2009 – Das von Eidos Interactive und Warner Bros. Interactive Entertainment vertriebene Videospiel „Batman: Arkham Asylum“ wird im künftigen „Games for Windows LIVE“-Release die NVIDIA PhysX Technologie unterstützen. Dadurch werden wirklichkeitsgetreue Spielewelten mit interaktiven Objekten realisiert.

Mit der Hardware-Beschleunigung durch NVIDIA GeForce GPUs ermöglicht es die PhysX Technologie, dass physikalische Interaktionen von Gegenständen wesentlich realistischer dargestellt werden und damit insgesamt eine noch beeindruckendere Spielewelt erzeugt wird. Das bedeutet auch, dass sich der Gamer dank der phantastischen Grafik noch stärker in das Geschehen von „Batman: Arkham Asylum“ einbezogen fühlt.

Dank der PhysX Technologie können Spieler dunkle Korridore wirklichkeitsgetreu erkunden – mit Nebelschleiern und zerreißenden Spinnweben rund um Batmans Bewegungen. Im gesamten Spiel ist die düstere Atmosphäre Arkham Asylums in einer beeindruckenden Detailschärfe realisiert: von zerspringenden Kacheln über bröckelnde Steine bis hin zu dem unter den Schritten von Batman zerbrechenden Glas.

„Die NVIDIA PhysX Technologie hat es uns ermöglicht, der PC-Version des Spieles das gewisse Extra zu verleihen“, betont Sefton Hill, Game Director der Rocksteady Studios. „Wenn Batman in der Welt interagiert, wird das Asylum zu einer fesselnden und realistischen Welt, die den Spieler quasi in sich hineinzieht.”

Die NVIDIA PhysX Plattform besteht aus einer robusten Physik-Engine, API und Middleware. Sie ermöglicht es Entwicklern, bereits in der Konzeptionsphase eines Spieles physikalisch bedingte Effekte in Echtzeit in einer Voransicht zu betrachten.

Um die Vorteile der PhysX-Technologie in „Batman: Arkham Asylum“ nutzen zu können, müssen Spieler eine kompatible NVIDIA GPU und die Windows-LIVE-Version des Spieles verwenden, welche ab 18. September 2009 in Europa erhältlich ist.

„Batman: Arkham Asylum“ wird auch für die Xbox 360 und Playstation 3 ab 28. August 2009 in Europa verfügbar sein.

Weitere Informationen zu „Batman: Arkham Asylum“ finden sich unter www.batmanarkhamasylum.com und zu NVIDIA PhysX unter http://www.nvidia.de/physx.

NVIDIA
NVIDIA ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Visuelles Computing und Entwickler von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen entwirft zukunftsweisende Produkte für Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. Die NVIDIA-Produktpalette reicht von GeForce-Grafikprozessoren für den Consumer-Markt über professionelle Grafiklösungen der Quadro-Linie bis hin zu den innovativen Tesla-Lösungen für High Performance Computing. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest