NVIDIA stellt weltweit erste interaktive Raytracing-Engine vor

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatár
PR-COM GmbH
Senior Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814, Fax: +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA stellt weltweit erste interaktive Raytracing-Engine vor

SIGGRAPH 2009, NEW ORLEANS – 4. AUGUST 2009 – NVIDIA präsentiert heute die NVIDIA OptiX Raytracing Engine, die Teil einer neuen Engine-Suite für die Beschleunigung von Applikationen ist. Sie ermöglicht es Software-Ingenieuren, High-Performance-Funktionalitäten in Anwendungen bei gleichzeitiger Reduzierung der Entwicklungszeit zu integrieren.

Zu den NVIDIA-Lösungen für die Applikationsbeschleunigung, die auf der SIGGRAPH 2009 vorgestellt werden, gehören folgende Engines:

  • NVIDIA OptiX für das Real-Time-Raytracing
  • NVIDIA SceniX für das Management von 3D-Daten und -Szenen
  • NVIDIA CompleX für die Performance-Skalierung über mehrere GPUs
  • NVIDIA PhysX 64-Bit für die realistische Darstellung physikalischer Effekte in Echtzeit.

Die NVIDIA OptiX Engine ist die weltweit erste interaktive Raytracing Engine, die die Performance der GPU nutzt. Die Raytracing-Lösung ermöglicht es Software-Entwicklern, Applikationen unter Verwendung traditioneller C-Programmierung ein neues Level an Realismus zu verleihen. Durch Nutzung der massiv-parallelen Rechenpower von NVIDIA Quadro Prozessoren beschleunigt die OptiX Engine das Raytracing erheblich, und zwar bei unterschiedlichsten Anwendungen wie photorealistischem Rendern, Automobil-Design, optischen Simulationen oder Strahlungsanalysen.

„Tausende von Applikationen werden heute schon geschrieben, die die Power von GPUs nutzen, ein klares Zeichen, dass GPU-Computing eine Zäsur eingeläutet hat. Die Rechenleistung wird heute nicht mehr nur von der CPU erbracht, sondern gemeinsam von den GPUs und CPUs“, betont Jeff Brown, General Manager Professional Solutions bei NVIDIA. „Die NVIDIA-Engines zur Applikationsbeschleunigung bieten Entwicklern genau die Tools, die sie für Echtzeit-Grafikdarstellungen und optimierte Datenanalysen benötigen.”

Mit der NVIDIA SceniX Engine können professionelle 3D-Grafik-Applikationen in Echtzeit realisiert werden: sowohl bei führenden Produkten wie RTT DeltaGen und Autodesk Showcase als auch bei Inhouse-Lösungen für die Visualisierung, Simulation, medizinische Bildgebung oder wissenschaftlich-technische Forschung.

Die NVIDIA CompleX Engine stellt die Interaktivität von Applikationen auch beim Arbeiten mit großen und komplexen Datenmodellen sicher. Durch die automatische Nutzung von Speicher und Rechenpower mehrerer GPUs in Quadro Plex Systemen, können mit der CompleX Engine Daten in vollem Kontext und nicht nur bruchstückhaft visualisiert werden.

Mit der Physik-Engine NVIDIA PhysX 64-Bit können wirklichkeitsgetreue Physikdarstellungen in Echtzeit in professionellen Applikationen realisiert werden. Die bereits bei Computerspielen bewährte Lösung bietet in der 64-Bit-Version Ingenieuren und Designern die Möglichkeit, exakte Kalkulationen auf einer größeren Datenbasis durchzuführen.

NVIDIA wird die neuen Lösungen in dieser Woche auf der Konferenz SIGGRAPH 2009 in New Orleans am Stand 2101 vorstellen.
Weitere Informationen zur Konferenzteilnahme von NVIDIA finden sich unter http://www.nvidia.de/engines.

Verfügbarkeit und Preise:
Die NVIDIA-Engines für die Beschleunigung von Applikationen sind kostenlos auf der NVIDIA Developer Zone erhältlich. Die SceniX und CompleX Engines stehen zum Download auf http://developer.nvidia.com/page/home.html zur Verfügung. Die OptiX und PhysX 64-Bit Engines sind ab Herbst 2009 erhältlich. Interaktive Raytracing-Beispiele mit der OptiX Engine finden sich unter http://developer.nvidia.com/object/optix-examples.html .

NVIDIA
NVIDIA ist der weltweit führende Anbieter im Bereich Visuelles Computing und Entwickler von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen entwirft zukunftsweisende Produkte für Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. Die NVIDIA-Produktpalette reicht von GeForce-Grafikprozessoren für den Consumer-Markt über professionelle Grafiklösungen der Quadro-Linie bis hin zu den innovativen Tesla-Lösungen für High Performance Computing. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, und Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de .



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest