Back

SAMSUNGS PORTABLER MEDIAPLAYER M1 WIRD VON NVIDIA-PROZESSOR TEGRA ANGETRIEBEN

 
 


Samsung Mediaplayer M1

SAMSUNGS PORTABLER MEDIAPLAYER M1 WIRD VON NVIDIA-PROZESSOR TEGRA ANGETRIEBEN

SANTA CLARA, KALIFORNIEN – 3. SEPTEMBER 2009 – Der neue portable Mediaplayer M1 von Samsung basiert auf einem NVIDIA-Prozessor Tegra. Die Prozessoren sind im Hinblick auf hochauflösende Multimedia-Darstellungen in Desktop-Qualität ent­wickelt und optimiert worden. Durch das ULP-Design (Ultra Low Power) bieten mobile Geräte mit NVIDIA Tegra eine maximale Akkulaufzeit.

Der neue M1-Player von Samsung, der im Laufe des Monats verfügbar sein wird, ist mit einem Active Matrix Organic Light Emitting (AMOLED) Display ausgestattet. Der portable Mediaplayer bietet 720p-HD-Video-Playback, Gaming mit leistungsstarker 2D/3D-Grafik und beste Audio-Qualität.

„Der Samsung M1 ermöglicht stundenlanges reines Entertainment-Vergnügen – überall und zu jeder Zeit“, erklärt Michael Rayfield, General Manager von NVIDIAs Mobile Business. „In enger Zusammenarbeit mit Samsung haben wir ein Gerät realisiert, das eine perfekte HD-Qualität, beeindruckende Benutzeroberfläche und exzellente Akkulaufzeit bietet.”

NVIDIA Tegra basiert auf einer Multiprozessor-Architektur mit acht voneinander unabhängigen Prozessoren, die jeweils spezifische Aufgaben übernehmen: Zum Beispiel gibt es einen HD-Video-Prozessor, einen Audio-Prozessor, einen Grafik-Prozessor und zwei ARM-Kerne.

Der Samsung M1 nutzt die folgenden Features von NVIDIA Tegra:

  • einen HD-Video-Prozessor für HD-Videos (720p), der eine hohe Bildqualität und flüssige Video-Wiedergabe sicherstellt
  • einen Grafikprozessor zur Optimierung der grafischen Benutzeroberfläche und Sicherstellung exzellenter 2D/3D-Darstellungen
  • einen Audio-Prozessor für die Optimierung von Audio-Playback und -Recording
  • die NVIDIA-nPower-Technologie zur Reduzierung des Stromverbrauchs und Verlängerung von HD-Video-Laufzeiten.

Der Tegra-Prozessor wurde im Laufe der letzten fünf Jahre im Hinblick auf hohe Performance und niedrigen Stromverbrauch für den Einsatz in mobilen Geräten wie Mediaplayern, Smartphones, Netbooks und Tablet-PCs entwickelt. Geräte mit Tegra-Prozessor bieten die Features, die der Verbraucher heute von mobilen Geräten erwartet: von HD-Video-Playback über eine permanente HD-Internet-Verbindung bis hin zum intuitiven 3D-User-Interface. Gegenwärtig gibt es weltweit rund 50 Tegra-basierte Entwicklungsprojekte.

Weitere Informationen unter: www.nvidia.de/object/tegra_samsung_m1_de.html

NVIDIA
NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de .



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest