NVIDIA präsentiert Lösung für 3D-Blu-ray-Wiedergabe

 
 

Weitere Informationen:  
  
Jens Neuschäfer
Product PR Manager, Zentraleuropa
NVIDIA Corporation
Tel.: +49 (0) 89 62 83 500-15
jneuschafer@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
  
Susanna Tatár
PR-COM GmbH
Senior Account Manager
Tel.: +49-89-59997-814
susanna.tatar@pr-com.de

NVIDIA präsentiert Lösung für 3D-Blu-ray-Wiedergabe

Santa Clara, Kalifornien – 9. Dezember 2009 – 3D-Entertainment wird im Jahr 2010 auf breiter Front an Bedeutung gewinnen: vom Gaming und der Fotografie über das Webbrowsing bis hin zu Filmen. Gemeinsam mit seinen Partnern kündigt NVIDIA Lösungen an, mit denen 3D-Erlebnisse auch zu Hause Realität werden – in einer Qualität, wie sie heute nur aus dem Kino bekannt ist.

Die NVIDIA-Lösung für 3D-Filme besteht aus einem PC mit GeForce-GPU, NVIDIAs 3D-Vision-Shutter-Brillen und einem neuen 3D-LCD mit 1080p von Acer. Die Lösung zeigt, welche neuen Erlebnisse sich Consumern bei 3D-Blu-ray-Darstellungen bieten werden. Bereits vor der offiziellen Bekanntgabe der Spezifikation des 3D-Blu-ray-Standards durch die Blu-ray Disc Association und Produktvorstellungen auf der kommenden Consumer Electronics Show (CES) im Januar hat NVIDIA mit führenden Wiedergabe-Software-Entwicklern wie Arcsoft, Corel, CyberLink oder Sonic zusammengearbeitet, um die reibungslose Unterstützung von 3D-Blu-ray-Inhalten sicherzustellen.

NVIDIA hat in den letzten Wochen die Wiedergabe von 3D-Inhalten, die mit AVC Multi-View Codec (AVC-MVC) kodiert sind, erfolgreich demonstriert. AVC-MVC wird nach allgemeiner Einschätzung der Standard für die Kodierung von 3D-Content auf Blu-ray-Discs werden. Damit können kodierte Inhalte in Echtzeit mit ausgewählten NVIDIA-GPUs dekodiert werden: einschließlich der GeForce GT 240 und der nächsten Generation der GF100-GPUs, die auf der Architektur NVIDIA „Fermi” basieren. PCs mit GeForce-GPUs sind in Verbindung mit NVIDIAs 3D-Vision-Shutter-Brillen die ideale Plattform für das Anschauen von Blu-ray-3D-Filmen und 3D-Fotos sowie für das Spielen von mehr als 400 PC-Games, die bereits die 3D-Vision-Technologie unterstützen.

„3D-Blu-ray wird das führende Format für die Darstellung von 3D-Filmen zu Hause werden“, erklärt Alice H. Chang, CEO von CyberLink. „PCs mit CyberLink PowerDVD Ultra und NVIDIA 3D Vision werden Filmliebhabern die perfekte Plattform bieten, um 3D in einer beeindruckenden Weise zu genießen.”

Um künftige 3D-Hollywood-Blockbuster zu Hause nutzen zu können, ist ein 3D-Vision-kompatibler Monitor erforderlich. Führende Display-Hersteller werden im Jahr 2010 entsprechende Geräte mit HD-Standard 1080p, einer Auflösung von 1.920 x 1.080 und 120 Hz auf den Markt bringen. Als erster Anbieter wird Acer hier die neuen LCDs GD245HQ und GD235HZ vorstellen.

NVIDIA wird die 3D-Blu-ray-Wiedergabe mit GeForce-GPUs in Verbindung mit der Technologie NVIDIA 3D Vision auf der CES in Las Vegas vom 7. Januar bis 11. Januar 2010 am Stand 35912 in der South Hall 4 präsentieren.

Weitere Informationen zu NVIDIA 3D Vision finden sich unter:

NVIDIA
NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de .



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest