News-Center (Newsroom)

Bis ins Detail wettbewerbsfähiger mit NVIDIA Quadro - Erfolgsgeschichte Neenan Company

 
 

Im heutigen Bauwesen sind umweltfreundliche Baupraktiken ein absolutes Muss und haben sich von einer kleinen Marktnische zu einem großen, expandieren Markt entwickelt. Um ihren Wettbewerbsvorteil zu sichern, verwenden Bauunternehmen hoch entwickelte Design- und Visualisierungstools, um die LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) Akkreditierungsstandards zu übertreffen.

Den Anforderungen der LEED Zertifizierung zu entsprechen und dies auch zu beweisen, ist jedoch eine zeitaufwändige Herausforderung. In der Vergangenheit kam es im Bauwesen häufig zu nachträglichen Änderungen, die zusätzliche Kosten und Verzögerungen verursachten, da die LEED Standards erst überprüft werden konnten, nachdem das Gebäude fertig gestellt war. Mit hochentwickelten Design-, Simulations- und Visualisierungstechnologien können Bauunternehmen heute jedoch schon im Vorfeld die notwendigen Materialien ermitteln, Abmessungen anpassen und weitere Faktoren integrieren, um die umweltfreundlichen Standards zu erfüllen. Das Ergebnis sind massive Zeit- und Kostenersparnisse.

The Neenan Company, ein Bauunternehmen aus Colorado, achtet standardmäßig auf die Integration umweltfreundlicher Aspekte in seine Bauwerke und ist führend hinsichtlich der LEED Zertifizierung seiner Projekte.

Neenan setzt hoch entwickelte Softwaretools ein, darunter die Autodesk Produkte Revit, 3ds max, Navisworks und AutoCAD, und beschleunigt sie auf professionellen NVIDIA Quadro Grafiklösungen, um seinen extrem kooperativen Entwurfs- und Durchführungsansatz „Archistruction®“ zu unterstützen.

„Die Möglichkeit, Entwürfe kooperativ in 3D zu entwickeln, selbst wenn sich die Mitglieder des Teams an unterschiedlichen Orten aufhalten, hat unseren gesamten Entwurfs- und Durchführungsprozess wesentlich beschleunigt. Mit NVIDIA Quadro Grafiklösungen können wir Termin- und Budgetvorgaben besser einhalten, und das verschafft uns einen Vorsprung vor der Konkurrenz“, sagt Fred Roberts, ein Designer bei Neenan. „Mit unseren 3D Anwendungen können wir alle Gebäudeteile schnell aus unterschiedlichen Perspektiven anzeigen und so eventuelle Probleme schnell erkennen und uns auf die beste Lösung konzentrieren – und das ist oft diejenige, die die meisten LEED-Punkte bringt.“

Neenan verwendet unterschiedliche Quadro Grafikprozessoren in seinen knapp 40 Deskside-Workstations. Außerdem nutzt Neenan mobile NVIDIA Quadro Lösungen, damit alle an einem Projekt beteiligten Personen sowohl im Büro als auch auf der Baustelle zusammen arbeiten können.

Erst prüfen, dann bauen
Vor kurzem erhielt Neenan den Auftrag, zwei mit öffentlichen Geldern finanzierte Grundschulen zu bauen, die die LEED Gold Zertifizierung erhalten sollten. Der Auftrag wurde dadurch erschwert, dass sich die Schulen in einer der extremsten Klimazonen der USA befanden, so dass jeder Aspekt des Entwurfs auf extrem kalte Witterungsbedingungen ausgelegt sein musste.

Um die LEED Zertifizierung zu erhalten und das Projekt im Budgetrahmen oder darunter zu halten, hat Neenan sein ganzes Spektrum an Quadro-basierten 3D Design- und Visualisierungstools eingesetzt.

Die Ingenieure bei Neenan verwendeten die Revit BIM (Building Information Management) Verwaltungssoftware zur Erstellung der Skizzen, und zahlreiche Subunternehmer lieferten ihre Zeichnungen als 3D AutoCAD Dateien. Die einzelnen Konstruktionszeichnungen wurden nahtlos in Navisworks integriert. In dieser Umgebung führten die Designer von Neenan Bearbeitungen und Interferenzprüfungen in Echtzeit durch, um beispielsweise sicherzustellen, dass Heizungsrohre, elektrische Kabel und Stützstreben nicht an derselben Position zu liegen kommen.

Anschließend importierte Neenan die Revit Modelle sämtlicher Schulräume in 3ds max, damit die Designer einfach Walkthrough- und Flythrough-Ansichten aller Räume erstellen konnten. Quadro und 3ds max arbeiten nahtlos zusammen und produzierten die hochwertigen Echtzeit-Simulationen, die Neenans Mitarbeiter und die Auftraggeber der Schulgebäude benötigten.

„Die Quadro Technologie ermöglicht uns, alle Aspekte des Entwurfs schnell anzuzeigen, animierte Simulationen ruckelfrei abzuspielen, Änderungen ohne Verzögerungen einzuarbeiten und die gesamte Bearbeitung in Echtzeit zu erledigen“, sagt Fred Roberts, Designer bei Neenan. „Unsere alten Grafikkarten konnten Flythrough-Ansichten nicht in Echtzeit bearbeiten, sie hängten sich auf oder führten zu Verwirrung, indem sie übergangslos von einem Raum in einen anderen sprangen.“

Durch die dreidimensionale Anzeige von Strukturen und die Möglichkeit der Echtzeitbearbeitung konnte das Team von Neenan effizient zusammen arbeiten und das Design der Schulen bereits während der Entwurfsphase so optimieren, dass sie möglichst viele LEED Punkte bekamen. Ebenso wichtig war aber auch, dass die Auftraggeber bereits vor Baubeginn sehen konnten, wie die fertigen Gebäude aussehen würden.

Mehr Licht – mit Quadro
One category for Neenan’s LEED Gold certification was sufficient daylighting in each room of the school, measured in foot-candles of light. Constraints of budget and extremely cold weather meant Neenan couldn’t simply put huge windows everywhere to let in more light. Instead, they had to ensure all materials used within the building provided enough luminosity and reflectivity to yield the right amount of daylighting.

Ein Kriterium für die LEED Gold Zertifizierung der Schulen war das Vorhandensein von ausreichend Tageslicht in den Räumen. Aufgrund der kalten Witterung und der Budgetbegrenzung konnte Neenan aber nicht einfach riesige Fenster in alle Räume einbauen. Statt dessen mussten Materialien verwendet werden, die hell und reflektierend waren, um eine ausreichende Ausleuchtung mit Tageslicht zu gewährleisten.

In 3ds max konnte Neenan das Format und die Dicke des Fensterglases angeben und allen Oberflächen bestimmte Materialien zuweisen: Deckenplatten, Wänden, Fußböden, Art und Farbton der Wandfarben, etc. Eine besondere Funktion der Software dient zur Berechnung der Tageslichtausleuchtung. Mit seinen Quadro Grafikprozessoren konnte Neenan schnell die nötigen Parameter anpassen, bis alle Flächen die notwendige Tageslichtausleuchtung für die LEED Gold Zertifizierung aufwiesen – und gleichzeitig Faktoren wie Fenstergröße und Heizkosten gegeneinander abwägen.

Vor der Implementierung der 3D Visualisierungssysteme musste Neenan abschätzen, wie sehr sich die Parameter gegenseitig beeinflussen würden. Das Gebäude wurde gebaut und anschließend ein Lichtmesser in den Räumen platziert, um die Ausleuchtung festzustellen. Erwiesen sich die Schätzungen dann als falsch, mussten Baustoffe herausgerissen und ersetzt werden. Dann wurden die Lichtwerte erneut gemessen, und bei Bedarf wurde dieser Vorgang so oft wiederholt, bis die Standards erfüllt waren. Das konnte leicht dazu führen, dass Zeit- oder Budgetvorgaben überschritten wurden. Die Möglichkeit, diese Berechnungen im Vorfeld durchzuführen und die Ergebnisse zu beurteilen, bevor mit dem eigentlichen Bau begonnen wird, bedeutet eine immense Zeit- und Geldersparnis und sichert Neenans Vorsprung vor der Konkurrenz.

Mit Autodesk Software und Quadro Grafiklösungen kann Neenan seine Designziele und LEED Zertifizierungen schneller und effizienter erreichen, intern effektiver zusammen arbeiten und den Auftraggebern helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Und das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Budget.

Weitere Informationen zu NVIDIA Quadro finden Sie auf www.nvidia.de/quadro



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest