News-Center (Newsroom)

Neue NVIDIA-Technologie lässt Webseiten 3D-Videos streamen

 
 

Weitere Informationen:  
NVIDIA Corporation
Susanna Tatár
PR-Manager DACH
Tel. +49-89-6283500-29
Fax +49-89-6283500-01
statar@nvidia.com

PR-Kontakt NVIDIA:  
PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Manager
Tel. +49-89-59997-756
Fax +49-89-59997-999
hanna.greve@pr-com.de


NAB 2011, Las Vegas, 12. April 2011 – NVIDIA stellt heute eine Technologie vor, mit deren Hilfe Webseiten stereoskopische 3D-Streams liefern können. Mit Hilfe einer leicht nachvollziehbaren Anleitung und eines Plug-ins für die Microsoft Media Platform können Webseitenbetreiber 3D-Videos über das Web verteilen.

NVIDIA stellt Web-Entwicklern ab sofort seine 3D Vision Player Technology kostenlos zur Verfügung. Entwickler können damit schnell Webseiten erzeugen, die qualitativ hochwertige 3D-Videos auf 3D-Vision-fähigen PCs anzeigen.

NVIDIA ist das erste Unternehmen, das ein 3D-Video-Plug-in für das Microsoft Media Platform (MPP) Player Framework v2.5 (ehemals: Microsoft Silverlight Media Framework) bereitstellt. Das Plug-in ist kompatibel zu 3D-Active-Shutter-Brillen. Es basiert auf der gleichen Technologie, die auch hinter NVIDIAs beliebter 3D-Web-Community http://www.3DVisionLive.com steckt. Das MPP Player Framework ist ein Open-Source-Werkzeug, mit dem Entwickler schnell robuste, skalierbare und maßgeschneiderte Media-Player-Anwendungen für das Web erzeugen können. Die Anwendungen basieren auf Microsoft Silverlight und sind vollkommen kompatibel zu IIS Smooth Streaming und Microsoft PlayReady DRM.

„Dank NVIDIAs neuem 3D-Video-Plug-in können Entwickler jetzt alle Vorteile des stereoskopischen 3D-Video-Streamings ausreizen, die die jüngste Version des Microsoft Media Platform Player Framework liefert“, sagte David Sayed, Senior Product Manager bei Microsoft. „Wir arbeiten sehr gerne mit NVIDIA daran, spannende neue Funktionen und Fähigkeiten zu bieten, damit Entwickler auf Basis der Microsoft Media Platform die nächste Generation von großartigen Webseiten erzeugen können.“

NVIDIA veröffentlicht außerdem eine Anleitung, in der die wichtigsten Schritte und notwendigen Zusatzkomponenten erläutert werden. So erfahren Entwickler, wie sie ihren Webseiten 3D-Streaming-Video-Funktionen mitgeben können. Das 3D-Video-Player-Plug-in und die Anleitung stehen ab sofort unter http://www.3DVisionLive.com/apps bereit.

NVIDIA präsentiert den 3D Vision Video Player und andere Technologien in dieser Woche (11. bis 14. April) während der NAB (Stand SL 2728, South Hall) im Las Vegas Convention Center.

„Das Web erschließt einen völlig neuen Markt für das Erstellen und Anbieten von überzeugenden, innovativen 3D-Inhalten“, sagte Jon Barad, Senior Business Development Manager bei NVIDIA. „Dank unserer 3D-Vision-Technologie können Web-Entwickler ausgereifte 3D-Video-Fähigkeiten der in alle möglichen Arten von Sites einbinden.“

Über NVIDIA 3D Vision
Zu NVIDIAs 3D Vision gehört neben der 3D-Vision-Software eine moderne 3D-Brille auf Basis der Active-Shutter-Technologie. 3D Vision bietet Gamern, Filmliebhabern und Foto-Fans atemberaubende, stereoskopische 3D-Bilder. NVIDIA 3D Vision unterstützt die reichhaltigste Sammlung an 3D-Inhalten überhaupt. Dazu gehören mehr als 500 3D-Spiele, 3D-Blu-ray-Filme, 3D-Fotos und Web-Video-Streams. Die Technologie lässt Anwender auch 3D-Fotos in voller Auflösung ins Web hochladen, mit anderen teilen und anzeigen. Zudem können Nutzer 3D-Filme auf NVIDIAs 3DVisionLive.com, der weltweit ersten 3D-Vision-Community im Netz, genießen. Darüber hinaus können sich Anwender die neuesten 3D-Inhalte bequem ins eigene Wohnzimmer auf ihren Flachbildfernseher holen – in vollwertigem HD 3D und mit HD Surround Sound. Hierzu ist lediglich eine auf PC oder Notebook installierte Software nötig, NVIDIAs 3DTV Play. Im Computer muss eine entsprechende NVIDIA-GPU stecken und das TV-Gerät beziehungsweise der AV-Receiver muss kompatibel zu HDMI 1.4 sein.

NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für Tablets, portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIA bewirkte mit seinen programmierbaren GPUs einen Durchbruch beim parallelen Computing, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. NVIDIA hält mehr als 1.800 Patente weltweit. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.



 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest