NEWS-CENTER

NVIDIA und Hewlett Packard befreien die Workstation aus dem biederen Tower-Gewand

Weitere Informationen:  
NVIDIA
Susanna Tatár
statar@nvidia.com


Gebhardt Böhles Public Relations GmbH
Boris Böhles
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel. +49 (0) 89 9230 6709 22
boehles@gbpublic.de


HP Z1 Open
Die All-in-One-Workstation "Z1" von HP lässt sich wie die Motorhaube eines Autos aufklappen (Quelle: NVIDIA)
HP Z1 with QUADRO
All-in-One-Workstation "Z1" von HP und NVIDIA-Quadro-Grafikkarte (Quelle: NVIDIA)

Santa Clara, Kalifornien, 15. Februar 2012 – Mit der Präsentation der neuen „HP Z1“-Workstation verabschiedet sich Hewlett Packard vom traditionellen Towergehäuse. Das Ergebnis ist die erste 27-Zoll All-in-One-Workstation in formschönem Design, die minimalste Abmessungen mit maximaler Rechenleistung professioneller 3D-Grafiklösungen von NVIDIAs Quadro-Grafikprozessoren vereint.

Die HP Z1 bietet ein 27-Zoll Display, das sich wie eine Motorhaube eines Autos noch oben öffnen lässt. Bestehende Bauteile lassen sich so ohne zusätzliches Werkzeug schnell wechseln und Hardware mit nur wenigen Handgriffen aufrüsten. Trotz des neuen Formfaktors steht Designern, Ingenieuren, Medien- und Entertainment-Profis die benötigte 3D-Grafikleistung im vollen Umfang zur Verfügung.

Begleitet wird die Markteinführung der HP Z1 mit einer erneuerten Produktlinie an NVIDIA- Quadro-GPUs, die neben einem geringeren Stromverbrauch auch eine reduzierte Hitzeentwicklung gewährleisten. Die NVIDIA-GPUs Quadro 500M, Quadro 1000M, Quadro 3000M und Quadro 4000M wurden speziell für All-in-One-Workstations entwickelt. Sie sind flüsterleise und bieten erweiterbare Grafikeigenschaften.

„HP und NVIDIA haben sich zusammengeschlossen, um die Workstation aus dem Towergehäuse zu befreien“, so Jeff Brown, General Manager Professional Solutions Group bei NVIDIA. „Die HP Z1 katapultiert die traditionelle Workstation in ein neues Marktsegment – die weltweit erste All-in-One-Workstation sieht spektakulär aus.“

„Immer mehr professionelle Anwender erwarten grafisch anspruchsvolle Software und realisieren, dass dafür schnelles Rendering und hohe 3D-Grafikleistung benötigt werden“, sagt Jim Zafarana, Vice President und General Manager Commercial Solutions Business Unit bei HP. „Die Quadcore-Grafikprozessoren von NVIDIA richten sich damit perfekt an die hohen grafischen Ansprüche unserer Zielgruppe und mit der HP Z1-All-in-One-Workstation haben wir die ideale Lösung im Angebot.“

Die neue Produktlinie professioneller Quadro-GPUs für All-in-One-Workstations entstand aus der engen Zusammenarbeit zwischen NVIDIA und HP. Das Ziel war es, anspruchsvolle Grafikprozessoren zu entwickeln, die den hohen Standards bei der Wärmeentwicklung, Leistung und Mechanik gerecht werden.

Die neuen Quadro-All-in-One-GPUs bieten höchste visuelle Qualität und Leistung - mit bis zu 2GB GDDR5-Speicher - für eine hohe Interaktivität bei komplexen Datensätzen.

Dynamische Tessellation erlaubt eine höher geometrische Tiefe, die Grafikoberflächen und -Szenen in Kinoqualität ermöglicht.

Preise und Verfügbarkeit
Die professionellen All-in-One-Grafiklösungen, einschließlich der Quadro 500M, Quadro 1000M, Quadro 3000M und Quadro 4000M, sind ab sofort erhältlich. Für zusätzliche Informationen sowie Preis der HP Z1 All-in-One-Workstation besuchen Sie bitte http://www.hp.com/z1.

CUDA ist NVIDIAs parallele Computing-Architektur, die unter anderem in führenden Applikationen von Adobe oder Autodesk zum Einsatz kommt und dabei komplexe Rechenaufgaben von der CPU übernimmt und diese entlastet. Eine Farbtiefe von 10-Bit bietet höchste Präzision und Genauigkeit für noch mehr visuelle Qualität und Detailtreue bei digitalen Arbeitsabläufen. Zertifiziert und optimiert kommt CUDA von NVIDIA in professionellen Applikationen für CAD und DCC (Digital Content Creation) sowie in der Wissenschaft zum Einsatz – einschließlich der Anwendungen von Adobe, Autodesk und Dassault Systémes. Quadro-Grafiklösungen werden von NVIDIA nach höchsten Qualitätsstandards entwickelt, gebaut und getestet.

Über NVIDIA
NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat durch die Erfindung des Grafikprozessors (GPU) im Jahr 1999 die Computergrafik revolutioniert. Heute setzt eine Vielzahl von Produkten auf NVIDIA-Prozessoren wie Smartphones bis hin zu Supercomputern. NVIDIAs Mobilprozessoren kommen in Mobiltelefonen, Tablets und Infotainment-Systemen im Automobilbereich zum Einsatz. PC-Gamer schwören auf NVIDIA-GPUs, die für spektakuläre Spielewelten sorgen. Professionelle Anwender entwerfen mit ihrer Hilfe visuelle Effekte für die Filmindustrie und Produkte wie Fahrzeuge, Gebäude oder komplette Landschaften. Darüber hinaus nutzen Forscher High-Performance-Computer mit NVIDIA-GPUs, um in der Wissenschaft neue Meilensteine zu setzen. Das Unternehmen hält weltweit über 2.200 Patente. Weitere Informationen finden Sie unter www.nvidia.de.