GPU-Lösung von NVIDIA verdoppelt Performance bei ACUSIM-Software AcuSolve

 
 

Weitere Informationen:  
  
NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager
Zentraleuropa
Tel.: +49-89-6283500-15
FAX : +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

   
  
PR-COM GmbH
Susanna Tatár
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

PRESSEINFORMATION

Cabin Comfort Simulation
Abbildung mit freundlicher Genehmigung von ACUSIM Software, Inc.
Heat Sink
Abbildung mit freundlicher Genehmigung von ACUSIM Software, Inc.
Turbine Rotor
Abbildung mit freundlicher Genehmigung von ACUSIM Software, Inc.

Santa Clara, Kalifornien, 27. Mai 2010 – ACUSIM Software, ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich Computational Fluid Dynamics (CFD), setzt auf NVIDIA-Lösungen. Die von Ingenieuren und Wissenschaftlern beim Produktdesign vielfach verwendete ACUSIM-Software AcuSolve unterstützt in der neuen Version 1.8 jetzt NVIDIA-GPUs der Tesla-20-Serie.

Bei AcuSolve handelt es sich um einen auf der Finite-Elemente-Methode basierenden CFD Flow Solver. Die Software wird heute in einer Vielzahl von Design- und Analyse-Anwendungen verwendet. Tests bei Strömungssimulationen zeigen, dass sich die AcuSolve-Performance bei Verwendung einer Tesla C2050 verdoppelt im Vergleich zum Einsatz einer aktuellen Quad-Core-CPU.

Die AcuSolve-Software wird unter anderem von Forschungseinrichtungen und Fortune-500-Unternehmen wie Bechtel, Chevron, John Deere, Procter & Gamble, Sanyo, Visteon und Whirlpool eingesetzt. Mit der Einführung der neuen Version AcuSolve 1.8 können die in unterschiedlichen Bereichen wie Automobil- und Luftfahrtindustrie, Biomedizin, Energieerzeugung oder auch in der Konsumgüterindustrie durchgeführten CFD-Simulationen deutlich beschleunigt werden. Ermöglicht wird das durch die Nutzung der massiv-parallelen Computing-Architektur der NVIDIA-Tesla-GPU.

Weitere Informationen zur ACUSIM-Software AcuSolve finden sich unter http://acusim.com/html/acusolve.html und zu NVIDIA Tesla unter http://www.nvidia.de/page/tesla_computing_solutions.html.

Diese Presseinformation kann
unter www.pr-com.de abgerufen werden.

NVIDIA hat mit der Einführung der Graphics Processing Unit (GPU) im Jahr 1999 einen Meilenstein in der Computergrafik gesetzt. Seit dieser Zeit hat NVIDIA kontinuierlich neue Standards im Bereich Visuelles Computing etabliert, etwa mit revolutionären Grafiklösungen für portable Mediaplayer, Notebooks und Workstations. NVIDIAs Expertise bei programmierbaren GPUs hat zu einem Durchbruch beim parallelen Computing geführt, der auch die Realisierung kostengünstiger Supercomputing-Lösungen ermöglicht. Das Fortune-Magazin listet NVIDIA an Position 1 im Bereich Innovation in der Halbleiterindustrie. Weitere Informationen unter www.nvidia.de.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest