Quadro

OptiX
Engines Julia Bugatti

Interaktives Raytracing auf professionellen Quadro Grafiklösungen
Die OptiX Beschleunigungsengine ermöglicht Anwendungen mit unübertroffenem interaktivem Realismus, indem das Raytracing auf professionellen NVIDIA® Quadro® Grafiklösungen mithilfe der NVIDIA® CUDA™ Architektur für Grafikprozessor Berechnungen maßgeblich beschleunigt wird. Wofür bisherige Software bislang Minuten brauchte, ist jetzt mit der OptiX Engine innerhalb von Millisekunden erledigt, so dass Designer auf professioneller Standard-Hardware interaktiv das Spiel von Licht und Schatten, Reflexen und Lichtbrechungen in komplexen, realistischen Szenen betrachten können. NVIDIA-Quadro‑ und ‑Tesla-Produkte stellen für Grafikprozessor-Raytracing ideale, höchst zuverlässige Lösungen dar. Der branchenweit größte Grafikspeicher kann auch die umfangreichsten Datensätze aufnehmen. In also providing best of class graphics, Quadro is where professionals turn when combining graphics and ray tracing. Da Quadro auch die beste Grafik seiner Klasse liefert, ist es erste Wahl bei professionellen Anwendern, wenn es gilt, Grafik und Raytracing miteinander zu kombinieren.

Im Gegensatz zu einem Renderer mit festgelegter Optik oder einer spezialisierten Renderingsprache ist die OptiX Engine eine flexible Raytracingplattform, auf der Entwickler schnell und einfach alle gewünschten Inhalte erstellen können. Die Flexibilität der OptiX Engine erstreckt sich auch auf prozedurale Definitionen und hybride Renderingverfahren, die für beschleunigte, akkurate und realistische Renderingergebnisse eingesetzt werden können.

Für professionelle Anwender in Branchen wie Automobildesign, Designvisualisierung und Grafikeffekten ist das Potential von extrem schnellem Raytracing natürlich offensichtlich. Doch lässt sich die OptiX Engine auch in anderen Bereichen als dem Rendering nutzen, zum Beispiel für optisches & akustisches Design, Strahlungsforschung oder Kollisionsanalysen – mit einem Wort überall, wo Raytracing eingesetzt wird.

Ein interaktiver Raytracer mit der OptiX Engine wird ab Herbst dieses Jahres für alle Anwendungen mit der CorteX Engine zur Verfügung stehen und ab diesem Zeitpunkt mit zunehmender Akzeptanz der Entwickler in immer mehr Produkten genutzt werden. Als NVIDIA Beschleunigungsengine steht OptiX allen Entwicklern zur freien Verfügung, um Raytracing auf Quadro Grafikprozessoren zu ermöglichen und für maximale, zukunftssichere Leistung durch ständige Updates der Engine mit fortschreitender Entwicklung der Grafikprozessoren zu sorgen.

Möchten Sie einmal die OptiX-Engine in Aktion sehen? Dann testen Sie doch einfach mal das Beleuchtungstool von Pixar in Verbindung mit NVIDIAs Raytracing-Engine OptiX

pixar-research-thumb.png

Technische Informationen

Wenn Sie OptiX gerne in Ihre Anwendung integrieren möchten, besuchen Sie unsere Entwickler-Webseiten für weitere technische Informationen und holen Sie sich das Software Developer Kit: Entwicklerinformationen zu OptiX