Quadro

NVIDIA Multi-OS

 
 

Mit NVIDIA® Multi-OS Technologie können professionelle Anwender wie Designer, Künstler oder Techniker mehrere grafikintensive, unternehmenskritische Anwendungen simultan auf einem vollständig virtualisierten System betreiben. So lässt sich die gesamte benötigte Arbeitsumgebung auf ein einziges System reduzieren.

Auf einer Multi-OS Workstation mit zwei Quadro Grafikprozessoren und Virtualisierungssoftware weist der Anwender dem Host-Betriebssystem und einem optional geladenen Gast-Betriebssystem je einen eigenen Quadro Grafikprozessor zu und erstellt so eine vollständig virtualisierte Workstation*. Eine professionelle Multi-OS Workstation steigert die Produktivität und verbessert das Ressourcenmanagement für schnellere Ergebnisse. Darüber hinaus kann der IT-Manager die Ressourcennutzung jedes einzelnen Systems optimieren - die Folge sind geringere Investitionen in neue IT und damit geringere Gesamtbetriebskosten.

Mindest-Systemanforderungen*

  • Zwei Quadro 6000, 5000, 4000, 2000 oder FX 5800, FX 4800 und FX 3800 Grafikprozessoren
  • Chipsätze mit Intel VT-d Technologie, inklusive Intel Xeon 5500 Serie oder Intel 5520
  • Parallels Workstation Extreme Software. Parallels hat hier eine Liste Parallels-qualifizierter Systeme zusammen gestellt, die den Anforderungen entsprechen. (Hinweis: Die aufgeführten Systeme wurden eventuell weniger umfassend getestet als die Multi-OS zertifizierten Workstations.) .
  • Zertifizierte NVIDIA Multi-OS-fähige Workstations
    HP z800 workstation
    Dell Precision T7500 workstation



     
     
    FacebookTwitterGoogle+XingPinterest