NEWS-CENTER

MSC Software beschleunigt mit NVIDIA-GPUs das Design von Automotive-, Medizin-, Luft- und Raumfahrtprodukten

Hersteller können verbesserte Produkte schneller anbieten, indem sie Marc 2012 nutzen, um Strukturanalyse-Simulationen mit bis zu Faktor 6 zu beschleunigen

Weitere Informationen:  
NVIDIA
Susanna Tatár
statar@nvidia.com


Gebhardt Böhles Public Relations GmbH
Boris Böhles
Geschäftsführender Gesellschafter
Tel. +49 (0) 89 9230 6709 22
boehles@gbpublic.de


Tokyo – GTC Japan – 26. Juli 2012 – NVIDIA hat heute bekannt gegeben, dass die MSC Software Corp., ein führender Anbieter von Softwarelösungen für Multi-Disziplin-Simulationen, eine GPU-beschleunigte Version der Applikation Marc 2012 Finite Element Analysis veröffentlicht hat, um die Arbeitsgeschwindigkeit einer ganzen Reihe von ingenieurwissenschaftlichen Simulationen zu erhöhen.

Ingenieure, die auf der Suche nach Lösungen für komplexe Herstellungs- und Design-Probleme sind, können das durch NVIDIA-Tesla-GPUs unterstützte Marc 2012 nutzen, um konstruktionstechnische Simulationen zwischen zwei- und sechsfacher Geschwindigkeit zu beschleunigen. Dies versetzt die Ingenieure in die Lage realistischere Modelle und qualitativ hochwertigere Simulationen zu entwickeln, wodurch sich die Produktivität erhöht und die Entwicklungszyklen verkürzen.

“Die Kombination von GPU-Beschleunigung und den Multi-Physik-Funktionen von Marc erlaubt es Ingenieuren echtes, nichtlineares Verhalten zu erfassen. Daraus resultieren dramatische Verbesserungen bei einer Vielzahl von Modellen und sogar ganzer Branchen“, sagt Ted Wertheimer, Senior Director of Product Management bei MSC Software. „Marc 2012 hilft Ingenieuren ihre Designarbeiten in kürzerer Zeit zu optimieren, so dass fertige Produkte schneller auf den Markt kommen können.“

Andrew Cresci, General Manager ISV Strategic Alliances bei NVIDIA, sagt: “Das GPU-beschleunigte Marc 2012 ermöglicht Ingenieuren eine höhere Anzahl von High-Fidelity-Design-Simulationen in einer bestimmten Zeitspanne durchzuführen. Dadurch lassen sich Probleme schneller und besser identifizieren und die Ingenieure können optimierte hochleistungsfähige Produkte abliefern. Im Falle der Autoindustrie etwa kann dies eine erhöhte Zuverlässigkeit des gesamten Antriebssystems durch optimiertes Temperatur-Management, langlebigerer Getriebe-Bauteile mit robusteren Gummimanschetten und –Dichtungen sowie eine bessere Kraftstoff-Effizienz bedeuten.“

Bei Marc handelt es sich um eine leistungsfähige, allzwecktaugliche und fortgeschrittene nichtlineare Multi-Physics-Lösung, die exakt das Verhalten einer Reihe von Produkten unter statischen, dynamischen und multiphysikalischen Einflüssen simuliert. Sie versetzt Ingenieure in die Lage, das komplexe Verhalten von mechanischen Systemen in der realen Welt zu simulieren, wie sie im Automotive-Bereich, im Luft- und Raumfahrtsektor, bei Öl- und Gasbohrungen, bei Baumaschinen und bei medizinischen Geräten vorkommen. Komplexe Herstellungs- und Designprobleme können so in einer einzelnen Software-Umgebung gelöst werden.

Marc 2012 unterstützt Single- und Multi-GPU-Konfigurationen und ist für x86-basierte Windows-64-Bit- und Linux-64-Bit-Systme erhältlich. Für weitere Informationen, oder um Marc 2012 zu beziehen, kontaktieren Sie bitte MSC Software.

Über NVIDIA-Tesla-GPUs
NVIDIA-Tesla-GPUs sind leistungsstarke Parallelbeschleuniger, die auf NVIDIAs Parallel-Computing-Plattform CUDA basieren. Tesla-GPUs sind von Grund auf für energieeffizientes High Performance Computing, computergestützte Naturwissenschaften und Supercomputing entwickelt. Sie ermöglichen eine deutlich höhere Beschleunigung für eine Vielzahl von wissenschaftlichen und kommerziellen Anwendungen als reine CPU-basierte Lösungen.

Weitere Informationen über NVIDIAs Tesla-GPUs finden Sie auf der NVIDIA-Webseite. Um mehr über CUDA zu erfahren, besuchen Sie die CUDA-Webseite. Für weitere News, Unternehmens- und Produktinformationen, Videos, Bilder und sonstige Informationen finden Sie unter http://www.nvidia.de/page/press_room.html.
Folgen Sie uns auch auf Twitter (@NVIDIATesla).

Über NVIDIA
NVIDIA (NASDAQ: NVDA) hat durch die Erfindung des Grafikprozessors (GPU) im Jahr 1999 die Computergrafik revolutioniert. Heute setzt eine Vielzahl von Produkten auf NVIDIA-Prozessoren wie Smartphones bis hin zu Supercomputern. NVIDIAs Mobilprozessoren kommen in Mobiltelefonen, Tablets und Infotainment-Systemen im Automobilbereich zum Einsatz.  PC-Gamer schwören auf NVIDIA-GPUs, die für spektakuläre Spielewelten sorgen. Professionelle Anwender entwerfen mit ihrer Hilfe 3D-Grafiklösungen und visuelle Effekte für die Filmindustrie und Produkte wie Fahrzeuge, Gebäude oder komplette Landschaften. Darüber hinaus nutzen Forscher High-Performance-Computer mit NVIDIA-GPUs, um in der Wissenschaft neue Meilensteine zu setzen. Das Unternehmen hält weltweit über 5.000 Patente. Weitere Informationen finden Sie unter www.nvidia.de.