TECHNOLOGIEN

 
 
 
 

TXAA: Übersicht

TXAA (zeitliches Antialiasing): Gaming in Kinoqualität ist tatsächlich möglich


Filmstudios, die CG-Filme herstellen, wenden ansehnliche Rechnerressourcen für Antialiasing-Verfahren auf, um sicherzustellen, dass das Publikum nicht durch unrealistische Treppeneffekte abgelenkt wird. Um dieses Maß an Wiedergabetreue bei Spielen zu erreichen, verlangen die Entwickler nach neuen Antialiasing-Techniken, die nicht nur Treppenstufen, sondern auch Aliasing-Flimmern reduzieren, ohne dass die Leistung darunter leidet.

Um nun eine solche weiter gehende Wiedergabetreue zu ermöglichen, hat NVIDIA den noch höherwertigen Antialiasing-Modus TXAA entworfen, der zur direkten Integrierung in Spielengines bestimmt ist. Da TXAA die geballte Kraft von MSAA mit gut durchdachten Resolve-Filtern, ähnlich denen, die in CG-Filmen verwendet werden, kombiniert, erzeugt es ein flüssigeres Bild und übertrifft dabei deutlich vergleichbare Techniken. Außerdem kann TXAA die gesamte Szene zwischen zwei Frames mit Sampling-Jitter behandeln, um so Flimmern zu reduzieren, auch als zeitliches Aliasing bekannt.

TXAA ist gegenwärtig in zwei Ausführungen erhältlich: als 2-faches und als 4-faches TXAA. 2-faches TXAA liefert eine Grafikqualität, die 8-fachem MSAA entspricht, mit einer Leistung ähnlich der von 2-fachem MSAA; 4-faches TXAA hingegen liefert eine Bildwiedergabe, die der von 8-fachem MSAA überlegen ist, mit einer Leistung, die mit der von 4-fachem MSAA vergleichbar ist.

TXAA: Technologie

NVIDIA® TXAA


NVIDIA TXAA ist eine neue filmische Antialiasing-Technik, die speziell zur Reduzierung zeitlicher Alias-Effekte (Crawling und Flimmern bei Bewegungen) entwickelt wurde. Bei dieser Technologie handelt es sich um eine Kombination aus einem Zeitfilter, Hardware-Antialiasing und einer maßgeschneiderten Antialiasing-Lösung wie bei CG-Filmen. Um bestimmte Pixel auf dem Bildschirm zu filtern, verwendet TXAA eine Reihe von Samples im jeweiligen Pixel und außerhalb des Pixels in Verbindung mit Samples aus vorhergehenden Frames. So wird eine bestmögliche Filterung ermöglicht. TXAA hat das räumliche Filtern gegenüber dem standardmäßigen 2-fachen und 4-fachen MSAA verbessert. Bei Zäunen oder Laub und bei Bewegungen z. B. beginnt TXAA, sich anzunähern und übertrifft dabei auch zuweilen die Qualität anderer professioneller High-End-Antialiasing-Algorithmen.

TXAA kombiniert die geballte Kraft des MSAA mit gut durchdachten Resolve-Filtern, ähnlich denen, die in CG-Filmen verwendet werden, um ein flüssigeres Bild zu erzeugen, und übertrifft dabei deutlich vergleichbare Techniken. Je nachdem welche Art von Shading in einem bestimmten Spiel implementiert ist, kann die Leistungsbeeinträchtigung bei TXAA leicht variieren. Im Gegensatz zu solchen Methoden wie FXAA, die versuchen, die Leistung zulasten der Qualität zu maximieren, versucht TXAA, die Qualität zulasten der Leistung zu maximieren. TXAA ist eine hervorragende Möglichkeit für Benutzer, die eine Antialiasing-Methode suchen, die höchste Qualität zusammen mit möglichst effizienter Leistung liefert, um Spielen wie Assassin’s Creed® III und Call of Duty®: Black Ops 2 ein absolut umwerfendes Aussehen zu verleihen.

Kein AA; 8-faches MSAA; TXAA

HINWEIS: TXAA wird nur auf NVIDIA®-Kepler™-Grafikprozessoren unterstützt und erfordert eine Grafikkarte der Serie GTX 600, um die Funktion in den Grafikoptionen aktivieren zu können. Wenn Sie die Anforderungen zur Aktivierung von TXAA nicht erfüllen, bleibt die Option ausgeblendet. TXAA ist ordnungsgemäß nicht bei statischen Standbildern, sondern nur bei bewegten Szenen wahrzunehmen.

Videos