PRODUKTINFOS
WICHTIGE LINKS
  • PowerMizer 5.0

    Die in ihrer fünften Generation noch einmal weiterentwickelte PowerMizer Technologie sorgt mit ausgeklügelten Hardware-Stromsparfunktionen dafür, dass das Grafik-Subsystem des Notebooks optimale Leistung bei möglichst niedrigem Stromverbrauch bringt.

  • CineFX 4.0

    Die vierte Generation der NVIDIA® CineFX® Engine ermöglicht modernste Grafikeffekte in atemberaubender Geschwindigkeit. Dank der neuen CineFX 4.0-Engine eröffnen sich Entwicklern vollkommen neue Effektmöglichkeiten für neue PC-Spiele und andere innovative Grafikanwendungen.

  • Intellisample 4.0

    In der vierten Generation der Intellisample-Technologie kommen zwei neue Antialiasing-Modi zum Einsatz – Transparenz-adaptives Supersampling und Transparenz-adaptives Multisampling. Gemeinsam sorgen sie für noch bessere Performance und Qualität beim Antialiasing.

  • MXM: Mobile PCI Express

    Die erste wirklich modulare Grafikschnittstelle für Notebooks

GeForce Go 7800 GTX FAQ

F: Was haben Sie heute für uns?
Wir bringen den neuen NVIDIA® GeForce™ Go 7800 GTX auf den Markt, das Flaggschiff der NVIDIA Grafikprozessoren für den Notebook-PC-Markt.

F: Was ist das Besondere am GeForce Go 7800 GTX?
Der GeForce Go 7800 GTX stellt einen neuen Höhepunkt für visuelle Bildtechnologien dar: NVIDIA PureVideo™ Technologie, Microsoft® DirectX® 9.0 Shader Model 3.0, erweitere Antialiasing-Algorithmen und vieles mehr. Außerdem zeichnet sich die neue NVIDIA CineFX™ Engine, CineFX 4.0, durch unübertroffene Leistung aus. Sie weist bei Gleitkommaoperationen die doppelte Leistung früherer Produkte auf. Für ein besseres Leistungsmanagement haben wir eine neue Version unserer NVIDIA PowerMizer™ Technologie eingeführt. Wer maximale Grafikperformance im Notebook-PC will, braucht einen GeForce Go 7800 GTX Grafikprozessor – denn er bietet nicht nur unschlagbare Leistung, Batterielebensdauer und Bildqualität, sondern auch modernste Effektmöglichkeiten und Videofunktionen.

F: Unterstützt der GeForce Go 7800 GTX Shader Model 3.0?
Ja, die NVIDIA Grafikprozessoren der GeForce Go 6- und GeForce Go 7-Serie sind nach wie vor die einzigen mobilen Grafikprozessoren, die für die neueste Version von Microsoft® DirectX 9 (Shader Model 3.0) – die Basisfunktionen aller neuen Spielkonsolen und PCs – zertifiziert sind. Mit DirectX 9 Shader Model 3.0 können PCs auch die anspruchsvollsten Bildeffekte der topaktuellen Spiele rendern.

F: Unterstützt der GeForce Go 7800 GTX die Funktion HDR Lightning?
Ja, der GeForce Go 7800 GTX führt einen neuen Texturkern ein, der die beim Rendern von HDR-Bereichen (hoch dynamische Bereiche/High Dynamic-Ranges) erforderliche Gleitkommafilterung beschleunigt, eine Funktion, auf die bei topaktuellen Spielen nicht verzichtet werden kann.

F: Weist der GeForce Go 7800 GTX eine neue Architektur auf oder ist er ein Nebenprodukt der NV4x?
Der GeForce Go 7800 GTX besitzt eine vollständig neue, von Grund auf neu konzipierte Architektur, um die weltweit beste Grafik-Performance zu erreichen.

F: Wie unterscheidet sich der GeForce Go 7800 GTX von GeForce Go 6800 Ultra?
Der GeForce 7800 GTX besitzt brandneue Vertex-, Pixel- und Textureinheiten. Die Ingenieure bei NVIDIA konnten die Hauptfunktionen für die Shading- und Grafik-Performance weiter optimieren. Durch eine von Grund auf neues Konzept und der Optimierung dieser Funktionen hat NVIDIA mit dem GeForce Go 7800 GTX neue Maßstäbe in Sachen Grafik-Performance gesetzt.

F: Was sind die wichtigsten Verbesserungen im Vergleich mit dem GeForce Go 6800 Ultra?
Der GeForce 7800 GTX bietet eine Reihe von Verbesserungen, unter anderem: Die Pipe-Architektur wurde von 12 auf 24 vergrößert. Jedes Pipe hat eine höhere Rechenleistung, und damit mehr Performance pro Pipe. Die Shader-Performance und die Programmierbarkeit wurden entscheidend verbessert.

F: Wann kann ich ein Notebook mit dem GeForce Go 7800 GTX Grafikprozessor kaufen?
GeForce Go 7800 GTX Grafikprozessoren werden heute bereits von Dell, Sager, Alienware, Falcon NorthWest, VoodooPC, ProStar und anderen angeboten (Sie finden eine entsprechende Liste online bei nvidia.com).

F: Was ist das Neue an dem Videoprozessor?
Durch die Unterstützung einiger neuer Algorithmen beim GeForce Go 7800 GTX setzen wir neue Maßstäbe für PureVideo. Mit diesen neuen Algorithmen unterstützen wir jetzt De-Interlacing mit High Density-Auflösungen bis 1080i. Außerdem unterstützen wir jetzt die 2:2-Pulldown-Korrektur. Die Videoprozessoren sind programmierbar, d. h., sobald neue Videoformate auf den Markt kommen, können wir diese durch einfache Treiber-Updates unterstützen. Außerdem unterstützt der GeForce Go 7800 GTX die WMV HD-Decodierbeschleunigung, mit der die Videodecodierung von der CPU auf den Grafikprozessor ausgelagert und somit die Belastung der CPU um bis zu 40 % reduziert wird.

F: Wie viel Speicher unterstützt der neue Grafikprozessor?
Die GeForce Go 7800 Grafikprozessoren unterstützen bis zu 512 MB lokalen Grafikspeicher.

F: Erzählen Sie mehr zu PowerMizer.
Die zusätzliche Performance verdankt PowerMizer der neuen Architektur der GeForce Go 7 Grafikprozessoren. Die zusätzliche Performance wird mit dem gleichen Strombedarf und der gleichen Wärmeentwicklung wie bei den früheren Grafikprozessoren erreicht. Die meisten unserer veröffentlichten Plattformen nutzen die gleiche thermische Lösung wie der GeForce Go 6800 Ultra. Dies ist nur deshalb möglich, weil die Rechenleistung pro Watt bei der Architektur des GeForce Go 7 deutlich höher ist und die NVIDIA PowerMizer Technologie von deutlich weniger Wärme erzeugt und somit auch die Batterie schont.

F: Was heißt weniger Wärme? Wie sehr verlängert sich die Batterielebensdauer?
Der GeForce Go 7800 GTX liefert bis zu 50 % mehr Rechenleistung wie der GeForce Go 6800 Ultra – bei gleicher Wärmeentwicklung. Das ist insbesondere deshalb wichtig, weil der Anwender mit dem neuen Grafikprozessor 50 % mehr Rechenleistung bei gleicher Baugröße des Prozessors erhält.

F: Unterstützen die neuen Go 7 Grafikprozessoren MXM?
Natürlich. Als einheitliche, herstellerunabhängige Grafikschnittstelle ermöglicht MXM kürzere Entwicklungszyklen und damit die schnellere Einführung neuer Grafiktechnologien. Gleichzeitig bietet MXM mehr Flexibilität bei den Konfigurationsoptionen und damit mehr Vielfalt für den Anwender.

F: Wie viele Pipes besitzt der GeForce Go 7800 GTX?
Der GeForce Go 7800 GTX hat 32 Pipes, 24 Pixel-Pipes und 8 Vertex-Pipes.

F: Wie viele Pixelshading Engines besitzt der GeForce Go 7800?
24 Pixelshader-Einheiten.

F: Wie viele Vertex Shading Engines hat der GeForce Go 7800?
Er hat 8 Vertex Shader-Einheiten.

F: Mit welchem Speicher arbeitet der GeForce Go 7800?
GeForce Go 7800 unterstützt DDR1, DDR2 und GDDR3.

F: Wie hoch ist die Core-Taktfrequenz des GeForce Go 7800?
Die Core-Taktfrequenz beträgt 400 MHz (maximale Taktfrequenz, je nach Notebook eventuell unterschiedlich).

F: Wie hoch ist die Speichertaktfrequenz des GeForce Go 7800?
Die Speichertaktfrequenz beträgt 550 MHz (maximale Frequenz, je nach Notebook eventuell unterschiedlich).

F: Haben Sie das AA-Konzept geändert?
Beim NVIDIA GeForce Go 7800 haben wir die gleichen neuen Funktionen umgesetzt, die wir auch bei unseren Desktop-Grafikkarten hinzugefügt haben, beispielsweise Unterstützung für transparentes Supersampling und Multisampling. Fast alle Spiele mit Außenszenen benutzen transparente Texturen, um kleine Objekte zu modellieren (beispielsweise Blätter, Gras, Zäune und andere Objekte mit kleinen geometrischen Details). Bei traditonellem Antialiasing ergeben sich keine sauberen transparenten Texturen. Die Architektur des GeForce Go 7 setzt als erstes das Antialiasing auch für solche feinen Details ein.

F: Unterstützt der GeForce Go 7800 Vista/Longhorn?
Ja, NVIDIA stellt die Vista-Treiber für OEMs und Microsoft für die Notebooks mit GeForce Go 4, GeForce Go 5 und GeForce Go 6 zur Verfügung. Erkundigen Sie sich bei Ihrem OEM, ob er die Vista-Beta-Treiber unterstützt.

F: Unterstützt NVIDIA Notebooks mit UDA (herunterladbaren Treibern)?
Ja, NVIDIA hat schon immer Notebooks mit dem Einheitstreiber unter nvidia.com/nzone.com unterstützt. Unsere Tier 1-OEM-Partner hingegen haben immer wieder gefordert, dass wir Kunden auf die jeweiligen OEM-Webseiten verweisen und den Support der Notebooks durch unseren Einheitstreiber deaktivieren. NVIDIA unterstützt jedoch OEMs und Kleinunternehmen, die auf ihren Notebooks unseren Einheitstreiber einsetzen möchten. Die meisten Partner, die unser Produkt auf den Markt bringen, haben die Unterstützung unseres Einheitstreibers für das Internet aktiviert (Sager, Alienware, Falcon NW, Voodoo PC, ProStar und andere).



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest