Technische Daten
NVIDIA GoForce 4800 Technische Daten

NVIDIA GOFORCE 3D TECHNOLOGIE

  • Komplettes Setup und Pixelverarbeitung über die Hardware
  • Programmierbare Pixelshader
  • Transformations-Engine
  • Multitexturing-Unterstützung
  • Intelligentes Energiesparmanagement
  • Konform mit OpenGL® ES/MD3D
  • 128-Bit-Speicherschnittstelle
  • 40-Bit-Farbpipeline
  • Unterstützung für überhelle Farbwerte (vorzeichenbehaftet)
  • 8 Oberflächen (Farbe, Z, 6 gleichzeitige Texturen
  • 16 4-Bit-Paletten oder 1 8-Bit-Palette
  • Bilineare/trilineare Texturfilterung
  • Fest- und Gleitkommadaten
  • HVGA-Unterstützung im 3D-Modus

MPEG-4/H.263 HARDWARE-CODEC

  • MPEG-4-Codierung-/Decodierung: VGA mit 30 fps
  • Vollduplex MPEG-4: CIF mit 30 fps
  • H.263 Hardware-Codec
  • Codierung für gedrehtes Video
  • Video-Postprocessing einschließlich Hardware-Farbraumkonvertierung und Bildskalierung
  • De-Blocking- und De-Ringing-Filter für eine bessere Bildqualität bei der Wiedergabe

JPEG-HARDWARE-CODEC MIT NVIDIA FOTOPACK TECHNOLOGIE

  • Vorschau auf 3 MP- bzw. 2 MP-Bilder mit 10 fps bzw. 15 fps
  • FotoPack Technologie
  • Motion-JPEG-Aufzeichnung und -Wiedergabe in VGA mit bis zu 30 fps
  • Unterstützung für 4:2:2 JPEG-Codierung/-Decodierung
  • Composite/Framing/Overlay
  • Unterstützung für Miniaturansichten (Speicherung von Bild und Miniatur in einer Datei)
  • Programmierbare QTable

HOCHAUFLÖSENDES FARBDISPLAY

  • Unterstützt LCDs bis VGA-Auflösung (640x480)
  • Double-Buffering-Unterstützung für HVGA
  • Unterstützt zwei separate LCDs
  • Hardware-Unterstützung für Sub-LCD-Display
  • 18-bpp Bildschirmunterstützung mit 262.000 Farben

SD/SDIO HOSTCONTROLLER

  • 1-Bit und 4-Bit SD/SDIO und Mini-SD
  • Unterstützung für Speicher- oder Bluetooth-Karten

VIDEOEINGANG

  • Unterstützung für 3 MP Kameramodul
  • 8-Bit-Schnittstelle nach ITU-R 656
  • Horizontale Skalierung mit Mittelwertbildung und Tiefpassfilter
  • Vertikale Mittelwertbildung
  • SPI-Bus zur Kamerasteuerung/-programmierung
  • Farbraumkonvertierung YUV422 nach RGB888 oder RGB565
  • Unterstützung für Single- und Double-Buffering
  • Double-Buffering-Synchronisierung mit dem Grafikcontroller
  • Fein auflösender Digitalzoom (max. 8x)

2D-GRAFIKBESCHLEUNIGUNG (64-BIT)

  • BitBLT mit 256 Rasteroperationen (3 Operanden)
  • Mono-/Musterfüllung
  • Mono-to-Color-Expansion
  • Transparenz für Grafik/Muster (mono)
  • Farbtransparenz für Lese-/Schreiboperationen
  • Winkelunabhängige Geradenzeichnung (Bresenham-Algorithmus)
  • Rechteck-Füllfunktion

FLACHBILDSCHIRM- (LCD) -SCHNITTSTELLE

  • Direkte Schnittstelle zu LCD-Steuerkomponenten mit integriertem Speicher
  • Integrierter Taktgenerator
  • FRC S-STN (Farbe) bei 4/8/16 Bit pro Taktzyklus
  • PWM S-STN (Farbe) bei 9/12 Bit pro Taktzyklus
  • TFT (Farbe) bei 9/12/16/18 Bit pro Taktzyklus
  • Modus zur Teilpixelverarbeitung pro Taktzyklus
  • Farbansteuerung: Bis zu 16stufige FRC bzw. Spatial Dithering (4 Bit)
  • Display-Unterstützung: CPU, RGB, Seriell, NEC M-CMADS, AMLCD, LTPS, Sharp ULC
  • Unterstützt mehr als 80 gängige Displaytypen

GRAFIKCONTROLLER

  • Modernes Compositing mit zwei unabhängigen Oberflächen für Blending, Overlaying und Transparenz
  • Hardware-Drehung (90°, 180°, 270°)
  • Spiegeln vertikal/horizontal
  • Partielle Displayunterstützung (jede Größe/Position)
  • Dreifache 6-Bit Lookup-Table (LUT)
  • Codierung vordefinierter Bildschirmbereiche

INTEGRIERTER 1280 KB 128-BIT SRAM

  • 1280 KB 128-Bit-Wide Onboard-Frame-, Video- und Transaktionspuffer minimiert den zusätzlichen externen Busverkehr und spart Systemstrom

FLEXIBLE 32-BIT HOSTBUSSCHNITTSTELLE

  • Indirekte oder direkte Adressierung
  • 8/16/32-Bit asynchrone Schnittstelle für Basisband-Prozessoren (ARM-basiert)
  • Unterstützt Burst-Modus
  • Hostbus-Latenz fest oder variabel

TAKTOPTIONEN

  • Integrierter Oszillator für Quarze mit 2 bis 13 MHz
  • Digitalbypassmodus für externe Taktgeber (z. B. Baseband/CPU)
  • Strom sparender Relaxations-Oszillator (10 MHz bis 25 MHz +/- 20 %)
  • Chipintegrierte PLL-Schaltung mit VCO-Bereich 20 bis 200 MHz

NPOWER - MODERNE ENERGIESPARFUNKTIONEN

  • Vollstatische CMOS-Technologie
  • Programmierbare Ansteuerungs- und Anstiegsgeschwindigkeit
  • Strom sparender 0,13µ Prozess
  • Modulares Design zur automatischen Abschaltung ungenutzter Pipeline-Stufen

PAKETE UND SPANNUNG

  • 168-Pin-BGA, 10 x 12 mm, Rastermaß 0,65 mm, Höhe 1,2 mm
  • JTAG-Boundary-Scan
  • Core-Spannung 1,425 - 1,575 V, I/O-Spannung 1,71 - 3,60 V


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest