NVIDIA nForce4 Technische Daten

 

Spezifikationen NVIDIA nForce4
Prozessor Athlon 64 FX
Athlon 64
PCI Express Konfiguration 20 Lanes Fest (16,1,1,1)
USB-Ports 10
Anzahl SATA/PATA-Laufwerke 4/4
SATA 1,5 Gb/s
RAID-Morphing Ja
Controllerübergreifendes RAID Ja
Natives Gigabit Ethernet Ja
NVIDIA Firewall Ja
NVIDIA nTune Ja

NETZWERK

Native Gigabit Ethernet-Technologie

  • Die schnellste Gigabit-Ethernet-Lösung auf dem Markt
  • Unterstützt 10/100/1000Base-T Ethernet

Erweiterte Netzwerkfunktionen

  • TCP-Segmentierungs-Offload
  • Jumbo Frames
  • Prüfsummen-Offloads
  • Interrupt-Moderation
  • Traffic-Priorisierung
  • Remote-Wakeup
  • Netzwerkmanagement für einfache Installation, Konfiguration und Überwachung

SICHERHEIT

NVIDIA Firewall-Technologie

  • Unübertroffene Performance bei maximaler Sicherheit
    • Manipulationssicherer Schutz sofort beim Einschalten
  • Umfassende, komfortable Managementfunktionen
    • Remote-Konfiguration/-Überwachung
    • Befehlszeilenschnittstelle
    • Intelligentes Anwendungsmanagement
    • Instant-on and tamper resistant

STORAGE

NVIDIA RAID

  • Unterstützt Platten-Striping nach RAID-Level 0 für höchstmögliche System- und Anwendungsleistung
  • Unterstützt Mirroring nach RAID-Level 1 für Fehlertoleranz
  • Unterstützt kombiniertes Striping/Mirroring nach RAID 0+1 für optimale Leistung bei gleichzeitiger Fehlertoleranz
  • Alarmfunktion meldet Ausfälle und die davon betroffene Festplatte direkt am Bildschirm - das erleichtert den Austausch
  • Über die Morphing-Funktion kann der Status eines RAID-Verbunds im laufenden Betrieb ohne Neustart geändert werden
  • Controllerübergreifendes RAID: SATA- und PATA-Festplatten können im gleichen Verbund enthalten sein

Serial ATA

  • Unterstützt SATA mit 1,5 Gb/s

Fast-Ultra-ATA/133-Festplatten-Controller

  • Primär-/Sekundärkanal, 5V-tolerant, insgesamt max. 4 Geräte
  • Unterstützt UltraDMA-Modi 6-0(UltraDMA 33/66/100/133)
  • PCI-Bus-Master-IDE-Registerset nach Industriestandard
  • Separate, unabhängige IDE-Verbindungen für 5V-tolerante primäre und sekundäre Schnittstellen
  • Dual-Controller
  • Zwei getrennte, unabhängige Controller für doppelten Datendurchsatz
  • 4 integrierte SATA-Anschlüsse mit 3 Gb/s

CONNECTIVITY

PCI Express-Bus

  • Skalierbarer PCI Express-Hochleistungsbus - der neue Industriestandard, der mittelfristig AGP und PCI ablösen soll
  • Gesamt-Datenbandbreite ist bei x16-PCI Express viermal so hoch wie bei AGP 8X
  • x16-PCI Express-Unterstützung; eignet sich ideal für moderne Hochleistungs-Grafikkarten mit hohen Bandbreiten-Anforderungen
  • Unterstützung für zusätzliche PCI Express-Erweiterungskarten mit x1-Geschwindigkeit
  • VC1-Unterstützung für alle PCI Express-Verbindungen garantiert sichere Bandbreitenzusagen für zeitkritische Anwendungen

USB 2.0

  • USB 2.0 Enhanced Host Controller Interface (EHCI)/USB 1.1 Open Host Controller Interface (OHCI)
  • Unterstützt bis zu 10 Ports
  • Unterstützt Übertragungsraten von 480 Mbps (Hochgeschwindigkeit), 12 Mbps (volle Geschwindigkeit) und 1,2 Mbps (reduzierte Geschwindigkeit)
  • Dynamische Konfiguration langsamerer Geräte zur bestmöglichen Nutzung der Bandbreite
  • USB-Concurrency

PCI-Bus

  • Schnelle PCI-to-PCI-Bridge mit 33 MHz; Arbiter für bis zu sechs externe Master-PCI-Steckplätze.
  • Die PCI-Schnittstelle weist unter anderem folgende Merkmale auf:
    • PCI 2.3-konform, 5 V-tolerant
    • Unterstützt sechs externe PCI-Steckplätze mit 33 MHz
    • Arbitration für bis zu sechs Busmaster PCI-Master-/Slave-Schnittstellen
    • Terminierung entweder von Master oder Slave möglich
    • Unterstützt bidirektionales Write Posting für PCI-Concurrency
    • Flexibles Routing aller vier PCI-Interrupts
    • Read-Ahead-Funktionen: Memory Read Line (MRL), Memory Read Multiple (MRM)

PERFORMANCE

HyperTransport Technologie

  • 16 x 16 Verbindungen mit 1 GHz für extrem hohen Datendurchsatz (8 GB/s)
  • Differential-Leitungen mit niedrigem Spannungshub

SOUND

AC ’97 2.3-konforme Schnittstelle

  • Unterstützt 2, 4, 6 oder 8 Tonkanäle
  • Dual AC-Link - unterstützt bis zu zwei Codecs
  • Zweikanal-S/PDIF: unterstützt gleichzeitige Digitalausgabe auf zwei getrennten Ausgängen (Ausgabe in Stereo-PCM oder AC-3)
  • 16- oder 20-Bit-Stereoausgabe (48 kHz) und 16-Bit-Eingabe (über AC-Link)
  • 24-Bit-Stereoausgabe (96 kHz) auf zweitem S/PDIF-Ausgang
  • Unterstützt Eingabe-, Ausgabe- und GPIO-Kanäle für Host-basierte Modems
  • Separate, unabhängige Funktionen für Audio und Modem

MOBILEINSATZ

  • Power Management/Stromsparfunktionen
  • Volle Unterstützung für AMD PowerNow!-Technologie
  • ACPI 2.0-konform
  • Unterstützt ACPI-Status C3
  • 0,15 µ -Fertigungstechnik, daher niedrigere Betriebsspannungen
  • Optimale Platznutzung ermöglicht kleinere Platinendesigns
    • Einzelchip-Lösung
    • Niedrigere Latenz, daher höhere Performance


 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest