AGP 8X
Bietet die Möglichkeit eines Upgrades zu einer Einsteckgrafikkarte mit höherer Leistung. Die nForce-Architektur der zweiten Generation (nForce2) beinhaltet eine AGP 8X- und eine AGP 4X-Grafikschnittstelle, die nForce-Architektur der ersten Generation unterstützt AGP 4X.


   
nfiniteFX II Engine
Die NVIDIA nfiniteFX II Engine beinhaltet duale programmierbare Vertex Shader, schnellere Pixel Shader und 3D-Texturen. Die nfiniteFX II Engine gibt Entwicklern die Möglichkeit, eine nahezu unbegrenzte Anzahl spezifischer Spezialeffekte zu programmieren, damit lebensnahe Charaktere und Umgebungen geschaffen werden können.


   
NVIDIA® nView™ Multidisplay-Technologie
Ultimative Flexibilität und weitreichende Konfigurationsmöglichkeiten für Mehrbildschirm-Umgebungen. NVIDIA Grafikprozessoren unterstützen prinzipiell den Mehrbildschirmbetrieb, bei manchen Grafikkarten ist er jedoch nicht realisiert. Prüfen Sie daher bitte vor dem Kauf, ob die gewünschte Karte auch tatsächlich den Mehrbildschirmbetrieb unterstützt.




   
Lightspeed Memory Architecture II
Die LMA II lässt die effektive Speicherbandbreite um bis zu 300% hochschnellen. Radikale neue Technologien, zu denen Z-Occlusion Culling, Fast Z-Clear und Auto Pre-Charge gehören, multiplizieren die Speicherbandbreite effektiv, um flüssige Frame Rates für die aktuellsten 3D- und 2D-Spiele und Applikationen zu sichern.



 Quadro4 XGL-Workstation Softwarearchitektur
Die Quadro Workstation-Grafik wurde durch mehr professionelle Applikationen zertifiziert als irgend ein anderes Produkt in der Industrie. NVIDIAs einheitliche Treiberarchitektur (UDA – Unified Driver Architecture) stellt sicher, dass die Zertifizierungen, Verbesserungen von Leistungsmerkmalen und das Performance Tuning automatisch für alle bisherigen und aktuellen Quadro-Produkte zur Verfügung stehen, woraus Leistungsverbesserungen innerhalb der gesamten Lebenszeit des Produktes resultiert.

 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest