Leistungsmerkmale und Vorteile

Unkomprimierte SDI-Ausgabe in 8-, 10- oder 12-Bit
Ideal für die Fernseh-/Videoproduktion und Post-Production – ermöglicht das professionelle Compositing eines Live-Videosignals mit Computergrafik. Die Grafik kann als echtes, unkomprimiertes 12-Bit-SDI-Signal in 2K-, SD- oder HD-Auflösungen ausgegeben werden. So ist ein direkter Anschluss an Studiomonitore, Umschalter, Bandrecorder oder SDI-Projektoren möglich.

Unterstützung für Zusatzdaten
Unterstützung zusätzlicher Datenkanäle (für Audio, Zeitcode usw.) durch eine NVIDIA-API. Die Zuführung von Zusatzdaten in das ausgehende SDI-Videosignal wird durch eine NVIDIA-API unterstützt. Diese Zusatzdaten können sowohl digitale 24-Bit-Audiosignale auf bis zu 16 Kanälen nach den SMPTE-Standards 272M und 299M als auch Zeitcode enthalten.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

2D-Durchgangs-Videocompositing
Aufgrund des 2D-Videocompositing kann das eingehende Videosignal durchgelassen und auf das ausgehende SDI-Videosignal übertragen werden. Dabei werden Alpha-Compositing, Luma-Key und Chroma-Key auf das Quadro-gerenderte Grafikbild angewandt.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Genlock (Haustakt)
Ein (digitaler oder analoger) Genlock-Anschluss (Standard-BNC) stellt die Verbindung zu einer Quelle für die Videosynchronisation nach dem SMPTE-Standard (digital, Blackburst oder Tri-Level) her. Durch eine erweiterte Cross-Sync-Funktionalität kann ein eingehendes Haussignal eine wesentlich größere Anzahl von Videoausgangsformaten synchronisieren.

Flimmerfilter
In den Quadro-Grafikprozessor ist ein Flimmerfilter zum hochwertigen Rendern von Computergrafik in Interlaced-Formaten integriert.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

RG-FSAA (Vollbild-Antialiasing mit gedrehtem Raster)
In NVIDIAs RG-FSAA-Algorithmus wird ein gedrehtes Pixelraster verwendet, was zu einem deutlich besseren Abtastmuster führt. So steigt die Farbgenauigkeit, Kanten und Linien sehen einfach besser aus – störende Treppeneffekte verschwinden, die hohe Grafikleistung hingegen bleibt.

Superschneller, 512 MB bis 1,5 GB großer Framebuffer-Grafikspeicher
Der große Speicher sorgt für einen hohen Durchsatz bei der interaktiven Visualisierung großer Modelle und eine hohe Performance bei der Echtzeitarbeit mit großen Texturen und Frames. Außerdem ermöglicht er ein noch besseres Antialiasing bei noch höheren Auflösungen (FSAA).
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

8-K-Textur- und -Renderverarbeitung
Die Möglichkeit, aus Flächen der Größe 8 K × 8 K zu texturieren und in solche zu rendern. Vorteilhaft für Anwendungen, die höchste Auflösungen und hochwertige Bildverarbeitung erfordern.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Schneller Transfer von 3D-Texturen
Schneller Transfer und schnelle Bearbeitung von 3D-Texturen für interaktivere Visualisierung umfangreicher volumetrischer Datensätze.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Hochmoderne Vertex- und Pixelprogrammierung mit Shader Model 4.0
Der Referenzstandard für Shader Model 4.0 bietet mehr Leistung und ultrarealistische Effekte für OpenGL und anspruchsvolle, branchenführende, professionelle DirectX-10-Anwendungen.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Die einheitliche Architektur der NVIDIA-Grafikprozessoren
Das innovative Ein-Treiber-Konzept dient der dynamischen Zuteilung der Prozessorleistung für Rechen-, Geometrie-, Shading- und Pixelverarbeitungsaufgaben und gewährleistet so eine optimale Ausnutzung der Performance Ihres Grafikprozessors. NVIDIAs Ein-Treiber-Konzept UDA garantiert Auf- und Abwärtskompatibilität mit den Softwaretreibern. Das System lässt sich kinderleicht mit neueren NVIDIA-Produkten aufrüsten, da alle NVIDIA-Produkte mit derselben Treibersoftware laufen.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Grafikpipeline mit 128-Bit-Genauigkeit
Auch komplexe mathematische Berechnungen können jetzt bei gleich bleibender Genauigkeit durchgeführt werden – ein gewaltiges Plus für die Bildqualität. Jede Farbkomponente (RGBA) wird mit echter 32-Bit-Gleitkommagenauigkeit nach den IEEE-Standards verarbeitet, was Millionen von Farbnuancen mit einem extrem breiten Dynamikspektrum ermöglicht.

Grafikprozessorspeicher mit hoher Bandbreite
Der Speicher des Grafikprozessors dient dem Hochleistungs-Datentransfer vom und zum Grafikprozessor unter Verwendung von zwei Caches und ist für Vorgänge wie Rendering, Shading oder Texturing und allgemeine Berechnungen gedacht. Unterstützt den schnellsten Grafikspeicher der Welt durch geringeren Stromverbrauch als seine Vorgängersysteme.

32-Bit-Gleitkommagenauigkeit für Filterung und Blending
Die konstant hohe 32-Bit-Gleitkommagenauigkeit in der Shading-, Filter-, Textur- und Blendingstufe setzt neue Standards bei der Bildqualität. Gerenderte Effekte sehen besser aus als je zuvor.

Verbesserte Farbkomprimierung und vorgezogenes Z-Culling
Durch eine verbesserte Farbkomprimierung in der Grafikpipeline sowie intelligente Algorithmen für frühzeitiges Z-Culling wird die effektive Datenbandbreite gesteigert, was der Leistung und Effizienz beim Rendering zugute kommt.

Cg-Shading-Hochsprache für Grafikchips
Cg (ein C für Grafikprogrammierungen) ist eine standardoffene Programmiersprache, die die Leistungsfähigkeit programmierbarer Grafikprozessoren optimal ausnutzt. In Verbindung mit den programmierbaren Grafikpipelines der NVIDIA Quadro FX-Reihe ermöglichen Shading-Hochsprachen die einfache Entwicklung und Einbindung fotorealistischer Echtzeiteffekte in 3D-Modelle, -Szenen und -Designs. Ganz gleich, ob Sie überwiegend mit CAD-, DCC- oder wissenschaftlichen Anwendungen arbeiten – fotorealistische Echtzeitgrafik erschaffen Sie auf diese Weise so bequem und schnell wie noch nie.

Grafikprozessor-Berechnungen
NVIDIA CUDA liefert eine Umgebung und Tool-Suite in der Programmiersprache C in Verbindung mit Hochleistungsvisualisierung für bislang unerreichte Möglichkeiten zur Lösung hochkomplexer Aufgaben wie Echtzeit-Raytracing und interaktives Volumenrendering.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

NVIDIA-Erweiterungen zu Grafik-APIs
Mit einer Reihe von NVIDIA-Erweiterungen zu gewöhnlichen Grafik-APIs für Linux und Windows können Anwendungen alle Funktionen der neuesten Grafikprozessoren optimal ausnutzen.

Hardware-3D-Clipping nach Fensterkennung
Hardware-beschleunigte Clipbereiche (Datenübertragungsmechanismen zwischen Fenster und Framebuffer) verbessern die Gesamtgrafikleistung durch Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit zwischen Farb- und Framebuffer.

Hardwarebeschleunigtes Pixel-Readback
Eine Pixel-Readback-Leistung von bis zu 2,4 GB/s sorgt für beträchtlichen Datendurchsatz beim Host.

Höchste Performance für Workstation-Anwendungen
Eine neue Architektur ermöglicht eine Steigerung der Geometrie- und Füllraten um mehr als das Doppelte und damit die branchenweit höchste Leistung für professionelle CAD-, DCC- und Wissenschaftsanwendungen.

Anschlüsse für Hochleistungsbildschirme
Mit 400-MHz-RAMDACs und bis zu zwei digitalen Dual-Link-DVI-Anschlüssen können Sie die Möglichkeiten der derzeit erhältlichen digitalen höchstauflösenden Bildschirme voll ausschöpfen.

NVIDIA-HPDR-Technologie (High Precision High Dynamic Range)
Die konstant hohe 32-Bit-Gleitkommagenauigkeit in der Shading-, Filter-, Textur- und Blendingstufe setzt neue Standards bei der Bildqualität. Gerenderte Effekte sehen besser aus als je zuvor.

NVIDIAs PureVideo HD-Technologie
Die PureVideo HD-Technologie vereinigt Decodierbeschleunigung von HD-Filmen und Post-Processing auf HDCP-fähigen Plattformen, HDCP-Schaltkreise und die Integration in HD-Movie-Player für das ultimative HD-Kinoerlebnis auf dem PC. Genießen Sie alle Videoformate sowie Filme auf HD-DVD und Blu-ray in herausragender Bildqualität – und das bei geringer Hauptprozessorbelastung und minimalem Stromverbrauch.

PCI-Express-zertifiziert
Mit der doppelten Bandbreite des AGP-8X-Busses liefert die PCI-Express-Busarchitektur von Intel Übertragungsraten von mehr als 2 GB/s sowohl in Upstream- als auch in Downstream-Richtung.

Dual-Link-Anschluss für digitale Flachbildschirme
Über den Dual-Link-TMDS-Transmitter lässt sich ein LCD-Bildschirm mit höchsten Auflösungen von bis zu 3840 × 2400 Pixel bei 24 Hz ansteuern. So erleben Sie eine detaillierte, fotorealistische Bilddarstellung in bester Bildqualität.

Ultraleise Bauweise
Mit einer Geräuschemission von unter 40 dB ist das System leiser als die meisten Desktop-PCs und damit optimal für eine ruhige Büroumgebung geeignet.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Kompatibel mit Architekturen nach dem Industriestandard
Kompatibel mit x86-32- und -64-Bit-Mikroprozessor-Architekturen und -Betriebssystemen von Intel, AMD, Microsoft und Linux.
* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

Unerreichte Farbpräzision
Aufgrund echter 128-Bit-Genauigkeit in der Grafikpipeline können jetzt auch komplexe mathematische Berechnungen bei gleich bleibender Genauigkeit durchgeführt werden – ein gewaltiges Plus für die Bildqualität. Jede Farbkomponente (RGBA) wird mit echter 32-Bit-Gleitkommagenauigkeit nach den IEEE-Standards verarbeitet, was Millionen von Farbnuancen mit einem extrem breiten Dynamikspektrum ermöglicht.

* Nur bei den Modellen NVIDIA Quadro FX 5600 SDI und 4600 SDI

 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest