FAQ
Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf zahlreiche Fragen zu Windows Vista — dem ersten Windows Betriebssystem mit direktem Zugriff auf einen dedizierten Grafikprozessor.

Lesen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) in Ruhe durch. Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht finden, können Sie sie hier stellen.

Hinweis: Technischen Support für Nvidia Hardware finden Sie im allgemeinen Support.

Allgemeine Fragen zu Windows Vista

Fragen zu NVIDIA Grafikprozessortreibern und Windows Vista


Allgemeine Fragen zu Windows Vista

F: Welches sind die grundlegenden Hardwareanforderungen für Windows Vista und Windows Aero?
A: Ein Windows Vista-fähiger PC benötigt mindestens:

  • Einen modernen Hauptprozessor (mind. 800 MHz).
  • 512 MB Arbeitsspeicher.
  • Einen DirectX® 9-fähigen Grafikprozessor.

Ein Windows Vista Premium-fähiger PC benötigt mindestens:

  • 1 GHz 32-Bit (x86) oder 64-Bit (x64) Hauptprozessor.
  • 1 GB Arbeitsspeicher.
  • DirectX 9 Unterstützung mit WDDM-Treiber, 128 MB Grafikspeicher (mind.), Pixel Shader 2.0 und 32 Bit pro Pixel.
  • 40 GB Festplatte mit mind. 15 GB freiem Speicherplatz.
  • DVD-ROM-Laufwerk.
  • Audio-Ausgang.
  • Internetzugang.

Darüber hinaus bietet der Upgrade Advisor Unterstützung bei der Entscheidung, welche Version von Windows Vista für Ihre persönliche PC-Nutzung am besten geeignet ist.

Um den Upgrade Advisor herunterzuladen und zu prüfen, ob Ihr PC Windows Vista und Windows Aero unterstützt, besuchen Sie folgende Website: http://www.microsoft.com/windowsvista/getready/upgradeadvisor/default.mspx

Für alle Gamer hat NVIDIA das „The Way It’s Meant To Be Played“ Windows Vista Readiness-Tool entwickelt, das einen präzisen Einblick vermittelt, wie gut die populärsten Spiele auf dem eigenen PC unter Windows Vista laufen würden. Dieses Tool ist unter http://www.nzone.com/object/nzone_vista_test.html zu finden.

F: Wo erhalte ich technischen Support für meine Grafikkarte?
A: Kontaktieren Sie den Hersteller des jeweiligen NVIDIA-basierten Produkts. Alle unsere Partner bieten Support für ihre NVIDIA-basierten Produkte.

F: Benötige ich für Vista eine Videokarte mit Unterstützung für DirectX 10?
A: Nein, die Hardwareanforderung für Windows Vista Premium ist DirectX 9 Unterstützung. DirectX 10 wird jedoch der nächsten Generation von Spielen und Anwendungen den Weg bereiten, die die Grafikfähigkeiten von Windows Vista voll ausschöpfen werden.

F: Kann ich DirectX 10 unter Windows XP ausführen?
A: Nein, DirectX 10 läuft bislang nur unter Windows Vista.

F: Welche DirectX 10 Inhalte sind verfügbar?
A: Microsoft hat bereits sein DirectX 10 SDK gepostet (http://msdn.microsoft.com/directx/sdk/ ), das zahlreiche DirectX 10 Applets enthält. Die ersten DirectX 10 Spiele werden für März 2007 erwartet. Viele der Spiele, die mit der größten Spannung erwartet werden, werden für DirectX 10 sein, darunter Crysis, Hellgate:London, Supreme Commander, Der Herr der Ringe Online und Unreal Tournament 2007.

F: Wann werden RAID Treiber für Vista verfügbar sein?
A: NVIDIA hat die Unterstützung grundlegender NVIDIA nForce RAID Treiberfunktionen in den Windows Vista RTM-Treiber Version 6000 integriert. Voraussichtlich werden WHQL-Treiber mit voller RAID-Unterstützung kurz nach dem Erscheinen von Windows Vista am 30. Januar 2007 zum Download zur Verfügung stehen.


Fragen zu NVIDIA Grafikprozessortreibern und Windows Vista

F: Kann ich Windows Vista Treiber unter Windows XP ausführen?
A: Nein. Windows Vista Treiber können ausschließlich unter Windows Vista installiert werden.

F: Wann wird NVIDIA neue Windows Vista DirectX 10 Treiber für die GeForce 8800 GTX/GTS Grafikprozessoren anbieten?
A: NVIDIA hat am 31. Januar 2007 Windows Vista Treiber bereitgestellt, die Unterstützung für DirectX 9.0, DirectX 10, OpenGL, das NVIDIA Bedienfeld und NVIDIA SLI™ für DirectX 9 und OpenGL bieten. Sie finden sie hier. NVIDIA SLI-Unterstützung für DirectX 10 wird demnächst verfügbar sein.

F: Wann wird ein Windows Vista WHQL-Treiber für die GeForce 8800 GTX/GTS Grafikprozessoren zum Download verfügbar sein?
A: NVIDIA arbeitet gemeinsam mit Microsoft an der Fertigstellung des WHQL-zertifizierten DirectX 10 Treibers. Beide Unternehmen setzen sich für eine baldestmögliche Zertifizierung und Bereitstellung des Treibers ein.

F: Wann wird ein Windows Vista WHQL-Treiber für die GeForce Serien 6 und 7 zum Download verfügbar sein?
A: Replace Text v97.46 ist bereits WHQL-zertifiziert und steht auf NVIDIA.com zum Download für Windows Vista x86 und x64 bereit. Dieser Treiber ist komplett für das Windows Vista Premium Device-Logo zertifiziert und ermöglicht OEM-Anbietern die Konfiguration von Windows Vista Premium-Systemen für Endverbraucher.

F: Wird NVIDIA auch neue Windows Vista Treiber für die GeForce Serien 6 und 7 anbieten?
A: Ab 30. Januar bietet NVIDIA einen Treiber für Endbenutzer auf NVIDIA.com zum Download an. Dieser Treiber unterstützt DirectX 9.0, OpenGL und das NVIDIA Bedienfeld. DirectX 9 und OpenGL SLI-Unterstützung für die GeForce Serien 6 und 7 werden demnächst in einem Treiber verfügbar sein. Kurz darauf sieht NVIDIA die Bereitstellung eines aktualisierten WHQL-zertifizierten Treibers für diese Produkte vor, und auch regelmäßige weitere Treiber-Updates für diese Produkte sind geplant.

F: Gibt es Windows Vista Treiber, die die GeForce FX Serie unterstützen?
A: Replace Text v96.85 ist für diese Produkte WHQL-zertifiziert und steht auf NVIDIA.com zum Download für Windows Vista x86 und x64 bereit.
http://www.nvidia.de/object/winvista_x86_96.85_de.html
http://www.nvidia.de/object/winvista_x64_96.85_de.html

F: Wird an der Entwicklung neuer GeForce FX Treiber für Vista gearbeitet?
A: GeForce FX Grafikprozessoren werden vom Replace Text-Treiber 95 bis zum Ende der Produktlaufzeit unterstützt.

F: Verschiedene NVIDIA-Produkte benötigen verschiedene Vista-Treiber. Unterstützt NVIDIA nicht mehr die Ein-Treiber-Architektur (UDA)?
A: Das UDA-Modell wird nach wie vor bei allen zukünftigen Grafikprozessortreibern unterstützt. Ältere Produkte, die neue Feature-Updates nicht unterstützen, werden jedoch von den aktuellen Replace Text-Releases ausgenommen. So werden die Produkte mit Grafikprozessoren der GeForce Serien 6, 7 und 8 von der UDA-Version 100 unterstützt, während GeForce FX-Produkte von der UDA-Treiberversion 95 unterstützt werden.

F: Warum werden ältere Grafikprozessoren wie die GeForce Serien 3 und 4 nicht von Windows Vista Treibern unterstützt?
A: Die neuen Features von Windows Vista benötigen einen Grafikprozessor mit DirectX 9.0 Unterstützung. Die Grafikprozessoren vor der GeForce FX Serie unterstützen DirectX 9.0 nicht.

F: Läuft OpenGL problemlos unter Windows Vista?
A: Ja, NVIDIA OpenGL-Treiber sind in allen Treiberkits seit Windows Vista Beta1 enthalten (seit Anfang 2006). NVIDIA legt größten Wert darauf, OpenGL auf allen Grafikprozessorfamilien voll zu unterstützen, um ein nahtloses Benutzererlebnis über alle Anwendungen hinweg zu gewährleisten.

F: Lässt sich mit NVIDIA SLI die Performance von Windows Vista Aero steigern?
A: Ein einzelner Vista Premium-fähiger Grafikprozessor bietet ausreichende Leistung für Aero. Zurzeit untersucht NVIDIA, ob sich mithilfe der NVIDIA SLI-Technologie eine weitere Leistungssteigerung bei Windows Aero erzielen lässt.

F: Laufen 3D-Spiele unter Windows Vista langsamer als unter Windows XP?
A: NVIDIA hat die Leistung einer großen Auswahl an 3D-Anwendungen und Benchmarks gemessen. Die 3D-Leistung reicht bei den meisten Anwendungen an Windows XP heran. Da die NVIDIA Windows Vista Grafiktreiber noch neu sind und noch keine Anwendungen geschrieben wurden, die die Fähigkeiten von Windows Vista voll nutzen, laufen manche Spiele unter Windows Vista eventuell langsamer als unter Windows XP. NVIDIA aktualisiert ständig seine Windows Vista Treiber, um durch regelmäßige Updates maximale Leistung bei 3D-Anwendungen zu erzielen.

F: Kann ich auch unter Windows Vista auf das gewohnte NVIDIA Bedienfeld zugreifen?
A: Windows Vista unterstützt das neue NVIDIA Bedienfeld, das die primäre Benutzeroberfläche der Replace Text-Treiberversionen 90 und 95 war. Dieses neue Bedienfeld wurde anhand von Micrososft-Forschungsergebnissen zu Benutzeroberflächen erstellt und entspricht weitestgehend dem neuen, benutzerfreundlichen Oberflächendesign von Windows Vista.

F: Sind alle Features des NVIDIA Bedienfelds mit dem neuen NVIDIA Treiber verfügbar?
A: Die wichtigsten Funktionen des NVIDIA Bedienfelds sind in den Treibern verfügbar, die ab 30. Januar 2007 erhältlich sind. Hierzu zählen:

  • Einstellung von 3D-Qualität und -Leistung
  • Anwendungsprofile
  • Mehrbildschirm-Unterstützung
  • Unterstützung für unterschiedliche Bildschirmauflösungen
  • PureVideo Postprocessing-Einstellungen (aber keine Video-Farbsteuerung)
  • Rotieren der Anzeige
  • Einstellung der Desktop-Farben
  • NVIDIA SLI-Einstellungen

Ein geplantes Treiber-Update wird u. a. folgende Zusatzfeatures bieten:

  • Skalierung für Flachbildschirme
  • Video-Farbsteuerung
  • NVIDIA SLI™-Taskleistenhinweise

Eine vollständige Liste verfügbarer Einstellungen finden Sie in den NVIDIA Treiber-Versionshinweisen.

F: Sind manche Features des Bedienfelds, die unter Windows XP verfügbar waren, unter Windows Vista nicht mehr verfügbar?
A: Aufgrund von Änderungen am Betriebssystem sind manche Windows XP Features unter Windows Vista nicht mehr verfügbar. Hierzu zählen:

  • Horizontale und Vertikale Multi-Monitor Desktop-Span-Modi (Hinweis:Die Anzeigeoptionen Dual View und Clone sind nach wie vor verfügbar)
  • NVKeystone Anzeigekorrektur
  • Vollbild Video Mirror
  • Video-Zoom

Eine vollständige Liste verfügbarer Einstellungen finden Sie in den NVIDIA Treiber-Versionshinweisen.

F: Wie lassen sich Prozessoren unter Windows Vista übertakten?
A: Auf NVIDIA.com ist eine neue Version von NVIDIA nTune (v5.05.25.00) verfügbar, die Windows Vista unterstützt. Mit NVIDIA nTune können Endbenutzer ihren Grafikprozessor bei gleichzeitiger Temperaturkontrolle übertakten. NVIDIA nTune wurde vor kurzem aktualisiert und läuft nun auf allen Mainboards, doch sind die erweiterten Mainboard-Monitoring-Funktionen und die Übertaktungs-Features nur für NVIDIA nForce-basierte Mainboards verfügbar. Weitere Informationen zu nTune und das Download finden Sie auf der Website http://www.nvidia.de/object/ntune_5.05.25.00_de.html


NVIDIA Windows Vista Treiber befinden sich noch in der Entwicklungsphase. Die Optimierung dieser Version für volle 3D-Performance ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Daher werden eventuell nicht alle Features aller Betriebssysteme unterstützt. NVIDIA aktualisiert ständig seine Windows Vista Treiber, um maximale Leistung bei 3D-Anwendungen zu erzielen und zusätzliche Features zu unterstützen. Diese Treiber werden „WIE BESEHEN“ („AS IS“) bereitgestellt. NVIDIA ÜBERNIMMT KEINERLEI GARANTIEN ODER HAFTUNG HINSICHTLICH MARKTGÄNGIGKEIT, KOMPATIBILITÄT, LEISTUNG, ANWENDUNGEN ODER FUNKTIONEN UND SCHLIESST EINE HAFTUNG IM MAXIMAL ZULÄSSIGEN RAHMEN ANWENDBAREN RECHTS AUS.



 
 
 
 
FacebookTwitterGoogle+XingPinterest